„100 Jahre“ und andere Dokumentationen

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   7,50 / 10,00 (4 Stimmen) Loading...

100-jahre.jpgIch habe mir in den letzten Wochen mal die 17-stündige Dokureihe „100 Jahre“ angesehen und war wirklich begeistert. Die Reihe widmet jedem Jahr des letzten Jahrhunderts zehn Minuten und beleuchtet das interessanteste Thema des Jahres etwas genauer. Hierbei geht es aber nicht nur um die großen Kriege des 20. Jahrhunderts, Themen sind auch der Mondflug, das Kennedy-Attentat, Aids oder Persönlichkeiten wie Gandhi, Charlie Chaplin oder Marylin Monroe.

Weiterlesen

Asiatische Schocker und ihre Remakes

asiaschocker.jpg

Auch, wenn es so einen Post quasi schon gegeben hat, kann man aufgrund neuer Planungen mal wieder einen neuen machen. Da ich gerade wieder ein paar der japanischen Horrorfilme und auch einige der Remakes gesehen habe, kam ich nicht drum herum, mich noch einmal zu fragen, ob die Remakes sinnvoll sind oder nicht. Folgend werde ich die Filme mal kurz auflisten:

Weiterlesen

„Long Way Round“ – Um die Welt auf 2 Rädern

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   7,00 / 10,00 (4 Stimmen) Loading...

Lange hat es gedauert, bis ich mich endlich durchgerungen hatte, mir die DVDs von der Doku „Long Way Round“ zu kaufen. Aber nun sind sie endlich da und ich bin total aufgeregt. Die DokuSerie um Ewan McGregor und seinem Schauspielerkumpel Charley Boorman lief vor einer ganzen Weile auf DMAX, und hat mich damals in ihren Bann gezogen. Zwei normale Typen fahren auf zwei Motorrädern einmal um die Welt.

Weiterlesen

Die Besten der Besten, Teil 6: Stephen-King-Filme

Nach „Zimmer 1408“ habe ich mir überlegt, dass es inzwischen bereits Unmengen Verfilmungen der Buchvorlagen von Stephen King geben muss. Aber waren die wirklich gelungen? Die Dramen wie „Die Verurteilten“, „Stand By Me“ oder „The Green Mile“ sind sicher durchweg gelungen, aber die Horrorfilme? „ES“ ist ein Klassiker, „Shinging“ und „Friedhof der Kuscheltiere“ waren auch gut, aber „Tommyknockers“, „Dreamcatcher“ und „Rhea M.“ waren nicht gerade Meisterwerke, oder? Auf die geplanten Verfilmungen von „Puls“, „Todesmarsch“ und „Der dunkle Turm“ bin ich allerdings sehr gespannt. Wie seht ihr das? Fallen euch noch gute oder schlechte King-Verfilmungen ein?

Weiterlesen

„Chuck & Larry“ – Der Queen of Kings…

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   4,28 / 10,00 (7 Stimmen) Loading...

Chuck & LarryIch gebe zu, dass ich bei Kevin James Filmen nicht ganz objektiv bin. Ich bin ein absoluter Fan seiner ehemaligen Serie „King of Queens“, die für die meisten hier im flimmerBLOG wohl eher massen taugliche seichte Unterhaltung mit plattem Humor ist. Aber das macht nichts, ich gebe zu, dass die Serie nicht gerade zu den feinsinnigen Highlights der Fernsehunterhaltung zählt. Trotzdem – Ich könnt mich dabei einnässen vor Lachen. Aber genug der Selbstgeißelung, kommen wir zu „Chuck & Larry“…

Weiterlesen

Fortsetzung gewünscht?

In letzter Zeit haben wir uns immer über überflüssige Fortsetzungen geärgert, aber neulich habe ich mich gefragt, ob es nicht Filme gibt, von denen man sich tatsächlich mal eine Fortsetzung wünschen würde. Ich würde z.B. gerne sehen, ob Keanu Reeves noch einmal für „Bill & Ted 3“ in seine Kultrolle schlüpfen würde. Ist jetzt sicher ein blödes Beispiel, aber es gibt sicher bessere. Fallen euch Filme ein, die unbedingt eine Fortsetzung verdient hätten?

Weiterlesen

„Wächter des Tages“ – Stärken und Schwächen

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   7,28 / 10,00 (11 Stimmen) Loading...

wdt.jpgNachdem der Film in Russland schon Anfang 2006 zu sehen war, ist der Mittelteil der russischen „Wächter“-Trilogie nun auch bei uns in den Kinos. Und obwohl der Film kaum mehr als 4 Millionen Euro gekostet hat, wirkt er deutlich teurer als der erste Teil und überrascht mit Effekten, die schon Hollywood-Niveau haben. Einiges ist besser gelöst als im ersten Teil, anderes hingegen schlechter; insgesamt kann der Film aber leider gerade mal den Unterhaltungswert seines Vorgängers halten.

Weiterlesen