„Futurama“ – Ungeschlagener Zeichentrick-Klassiker!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   4,04 Sterne (12 Stimmen) Loading ... Loading ...

Für mich gibt es zwei Serien, die ich immer wieder schauen kann, und das sind „Scrubs“ und „Futurama“. „Futurama“ ist meine persönliche Lieblingsserie, wenn es um Zeichentrick geht. Unfassbar, dass eine so lustige und einfallsreiche Serie damals nach nur wenigen Staffeln abgesetzt wurde. Anfang Januar erschien die komplette Serie endlich mal in einer Box! Die kostet zwar um die 90 Euro und ist ein kleiner Würfel, aber der Inhalt ist es wirklich wert!

Pizzalieferant Fry wird Silverster 1999 aus versehen eingefroren und im 31. Jahrhundert wieder aufgetaut. Er findet einen Job beim Lieferdienst Planet Express und bringt zusammen mit dem ständig nörgelnden und saufenden Roboter Bender und der attraktiven aber einäugigen Leela Lieferungen quer durch die Galaxie und erleben aufgrund mitunter sehr seltsamer Fracht und verrückter beteiligter Charaktere sehr skurille Abenteuer.

„Futurama“ stammt von „Simpsons“-Erfinder Matt Groening, war für mich der gelben Familie aber immer um Längen voraus. Die Serie lebt von verrückten Einfällen, die oft von ihren Anspielungen auf Personen, Ereignisse und Lebensweisen des 20. Jahrhunderts leben, außerdem wird natürlich das ganze Science-fiction-Genre durch den Kakao gezogen. „Futurama“ bietet sehr witzige Stories und sorgt gerade durch jede Menge Slapstick für viele gute Lacher. Tölpel Fry und Arschloch Bender sind zwar die Zugpferde der Serie, aber auch hier sind gerade Nebendarsteller wie Professor Farnsworth oder Weltall-Gigolo Zapp Brannigan Programm. Unschlagbar ist Krabbenarzt Dr. Zoidberg, kaum ein anderer Charakter der TV-Geschichte kann mit nur einer einzigen Handlung oder einem dummen Kommentar so rocken!

„Futurama“ ist zeitlos, auch wenn natürlich vieles auf dem Ende des 20. Jahrhunderts aufbaut. Die Folgen bauen zwar irgendwie aufeinander auf, aber man kann auch immer wahllos eine rauspicken, wenn man Lust auf 20 Minuten Unterhaltung hat. Die Gags sind meiner Ansicht nach immer noch sehr originell und man kann immer wieder drüber lachen, jede Folge bietet so viele gute Lacher, dass sich viele andere Serien so einige Scheiben davon abschneiden könnten. Wie gesagt, unfassbar, dass man damals das Potential nicht erkannte und die Serie nach vier Staffeln absetzte. Ach ja, wer immer wieder von fünf Staffeln hört, sei informiert, dass es in den USA zwar fünf Staffeln gab, die entsprechenden Folgen aber alle in den deutschen vier Staffeln enthalten sind.

In den letzten Jahren wurde die Serie nach langer Zeit dann doch noch mit vier TV-Filmen fortgesetzt, die zwar nicht den einmaligen Humor der Serie treffen konnten, aber doch genug altes Feeling vermitteln konnten. Der letzte Film „Leela und die Enzyklopoden“ erscheint in wenigen Tagen auf DVD.

Verwandte Artikel

5 Kommentare

  1. „Futurama“ ist super, besonders Staffel 2 und 3! Die vierte hat schon ein wenig nachgelassen, die Filme danach dann noch mehr. Aber ich bin mit den Simpsons auch nie wirklich warm geworden, sondern fand das Szenario von „Futurama“ immer irgendwie interessanter und lustiger. Die Gagfülle der ersten drei Staffeln ist meist echt enorm. Und sie haben es ja auch geschafft, den gesellschaftskritischen Humoranteil, der die Simpsons ja mal berühmt gemacht hat, bevor da fast nur noch Slapstick war, auch mir reinzupacken, obwohl das in der Zukunft spielt. Also für eine Humor-Serie eigentlich ein Kandidat für fünf Sterne, aber durch die neuen Teile und teilweise auch schon die vierte Staffel hadere ich noch ein wenig damt.

  2. bin leider noch nicht dazu gekommen, mir wirklich alle folgen hintereinander anzusehen, nur wenn es sich ergab immer mal im tv. daher habe ich auch nicht das richtige „staffel-verständnis“, um zu sagen, welche nun gut und welche nicht so prall war. ich find die serie generell ziemlich genial. die ganzen anspielungen und schrägen charaktere sind einfach super und meiner meinung stinken die immer schlechter werdenden „simpsons“-folgen jämmerlich gegen „futurama“ ab.
    und um nochmal den schon am bodenliegenden simpsons einen reinzuwürgen: das mit den endlos vielen staffeln und keinerlei entwicklung ist meiner meinung noch schlimmer als das akte-x-phänomen sich in seine eigenen storywendungen zu verstricken.
    so, den hab ich’s jetzt aber gegeben!

  3. Gebe Schuetti recht.

    Allmählich ist bei den Simpson wirklich die Luft raus. Was haben die gelben Wichte nicht schon alles erlebt?
    Bei Futurama habe ich zumindest das Gefühl das die Charaktäre sich noch weiterentwickeln: Fry wird von mal zu mal … etwas… schlauer, der Professor zerfällt mehr und mehr, Bender gehässiger und Leela im bezug auf die richtige Partnersuche gestresster. Nur Zoidberg ist und bleibt ein Menschendoktor, der dümmlich und überflüssig wie ein zweites A**loch am Kinn rumhängt- irgendwie spricht das für ihn.

    jedoch muß ich meckern:
    Fry steht auf Leela, und Leela muß doch bald mal eisnehen, dass Fry immer noch im Cosmos der Idioten der beste Fang ist – dann sollen sie doch endlich mal über mehrere Folgen ein Paar sein dürfen!
    Und was ist mit Bender? Der Roboter ist cool, keine Frage. Aber sein Profil ist noch ausbaufähig, …
    Da ist ncih was zu regeln.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.