„Robin Hood“ – Schlachtengetümmel statt Pfeil und Bogen!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,00 Sterne (7 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Ridley Scott dreht mit Russel Crowe, da gibt es dann wieder einen unfreiwilligen Helden und Schlachten und epische Bilder und all den Kram, den man jetzt schon tausendmal gesehen hat. Aber irgendwie geht es hier wohl auch um Robin Hood, ab und zu erkennt man mal ein paar Elemente. Keine Ahnung, ob man sich hier mehr als bei anderen Verfilmungen auf die ursprüngliche Legende konzentriert und irgendwie ist es ja auch nur ein Prequel zu der typischen Geschichte des Rächers der Witwen und Waisen, aber das kommt so langweilig typisch Scott/Crowe-mäßig daher, dass wirklich jeder das Geld fürs Kino sparen sollte. Weiterlesen »

3 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„The Crazies“ – Kurzweiliger Infektionsthriller!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,00 Sterne (5 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Leider kenne ich das Original von George A. Romero nicht, daher kann ich nicht beurteilen, ob hier endlich mal ein gelungenes Horrorremake in die Kinos gekommen ist. So macht der Film mit Timothy Olyphant und Radha Mitchell Spaß, bietet jede Menge Grusel und kann über die volle Länge bei Laune halten. Die Story bietet zwar eine recht typische Geschichte über einen Virus, zombieähnliche Wesen und Regierungs-Verschwörungstheorien, aber das wurde gekonnt in Szene gesetzt. Wer Lust auf einen soliden Horrorfilm für Zwischendurch hat, kann hier auf jeden Fall den Weg ins Kino riskieren. Weiterlesen »

2 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„A Nightmare on Elm Street“ – Neuer Freddy ohne Grusel

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,00 Sterne (3 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Am neuen Freddy Krueger-Darsteller Jackie Earle Haley liegt es sicher nicht, dass das Remake eines der wohl bekanntesten Horrorklassiker absolut nicht funktionieren will, er spielt gut, aber er ist eben nicht Robert Englund. Und wenn man schon unbedingt einen Reboot startet, warum greift man dann bloß größtenteils auf bereits bekannte Szenen zurück? Die „Nightmare“-Reihe versteht es auch heute noch, zu schocken und zu gruseln, das gelingt dem Remake absolut nicht. Die bereits bekannte Story blubbert so vor sich hin, die Darsteller bieten nicht viel und selbst die Gruseleffekte waren im Original besser. Also lieber zum Original greifen und dieses mal wieder total überflüssige Remake ignorieren. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Daybreakers“ – Vampire ohne Blutreserven

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,20 Sterne (5 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Nicht zuletzt durch „Twilight“ haben Vampirfilme mal wieder Hochkonjunktur. Da freut man sich immer, wenn sich in dieser Masse gleicher Filme immer mal ein kleines Highlight versteckt. „Daybreakers“ erfindet zwar auch das Rad nicht neu, aber die Story geht mal etwas andere Wege, außerdem kann die Darstellerriege um Ethan Hawke, Willem Dafoe und Sam Neill überzeugen. Warum es der Film bei uns nicht in die Kinos geschafft hat, ist mir nicht so wirklich klar, Vampirfans können den Film aber ab Juni 2010 in der Videothek bekommen. Weiterlesen »

2 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„FlashForward“ – Frühes Ende einer Serie mit Potential

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,33 Sterne (3 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Vielleicht hätte man „FlashForward“ nicht als Mystery-Nachfolger von „Lost“ ankündigen sollen. Es gibt zwar auch hier viele Geheimnisse zu lüften, das allerdings doch auf einer nicht übernatürlichen Basis. Doch schon früh zeigte sich, dass sich die Serie in eine sehr ungewisse Zukunft bewegte, Ende 2009 wurde die erste Staffel bereits für viele Wochen unterbrochen, kam dann aber tatsächlich mir neuer Qualität zurück auf den Bildschirm. Allerdings zu spät, wie sich zeigen sollte, auch die verbliebenen Fans konnten das Schicksal der Serie nicht mehr abwenden. Und wieder haben wir eine Serie mit einem gigantischen Cliffhanger am ersten Staffelende, der gleichzeitig das Ende der ganzen Serie darstellt. Weiterlesen »

3 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

ABC: „Alias 2.0“ soll die „Lost“-Lücke füllen?

Jetzt, wo alles gelaufen ist und „Lost“ ein Ende gefunden hat (Wehe einer spoilert mich hier, ich hab es noch nicht gesehen!), soll angeblich (laut E! News Online) ABC über einen Reboot der mittelerfolgreichen Serie „Alias„, ebenfalls von J.J. Abrams, laut nachdenken. Wer hat „Alias“ damals geschaut und kann mir mal sagen, ob sich das wirklich lohnen könnte? Abrams selber ist derzeit neben seinen Filmprojekten („Super 8“ bis „Star Trek 2“ …) mit einer NBC-Serie („Undercovers“) beschäftigt und hat wohl keine Zeit und vielleicht auch keine Lust, selber mitzumischen.

3 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

James Franco in „Planet der Affen“-Vorgeschichte

Wieder einmal wird die „Planet der Affen“-Geschichte angegangen. Diesmal soll es sich um ein Prequel handeln, was den Beginn des Kriegs zwischen Menschen und Affen darstellen wird. Erstmals will man auf Maske verzichten und auf Motion Capturing zurückgreifen. James Franco wird eine Hauptrolle übernehmen und der so genannte „Rise of the Apes“ soll bereits im Sommer 2011 anlaufen.

Quelle: Comingsoon.net

5 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

Eddie Murphy droht mit „Der verrückte Professor 3“!

Eddie Murphy hatte seine Sternstunden in den 80ern, seine Sprüche machen „Beverly Hills Cop“ und „Nur 48 Stunden“ bis heute zu Klassikern. Damals gelangen auch noch Komödien wie „Der Prinz aus Zamunda“. In den 90ern sank das Niveau dann beträchtlich, „Der verrückte Professor“ konnte noch unterhalten, doch immer mehr fingen Murphys Furz- und Dickenwitze und Mehrfachrollen zu nerven. Ein später dritter „Beverly Hills Cop“ floppte, und doch tauchen immer wieder Gerüchte über einen möglichen vierten Teil auf. Für „Dreamgirls“ gab es dann tatsächlich Auszeichnungen und doch blieb Murphy seinen niveaulosen Flops treu. Jetzt plant er eine weitere Fortsetzung seines Ur-Furz-Dicken-Films „Der verrückte Professor“! Manche wissen echt nicht, wann genug ist…

Quelle: /Film

3 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„Napoleon Dynamite“ als animierte TV-Serie?

Es gibt Filme, die sind so seltsam, dass man einen Moment braucht, um sie vollkommen in ihrer Großartigkeit zu begreifen. „Napoleon Dynamite“, eine Low-Budget-Produktion über einen Highschool-Versager aus dem Jahr 2004 ist bis heute noch ein absoluter Geheimtipp. Wer mal Lust auf ganz großes Kino hat und sich humormäßig auf neue Wege begeben will, der sollte hier unbedingt mal reinschauen! Jetzt plant man eine animerte TV-Serie über den liebenswerten Loser. Da auch die Macher und die Darsteller des Films mit Hauptdarsteller Jon Heder wieder dabei wären, kann ich mir vorstellen, dass das echt was werden könnte.

Quelle: www.serienjunkies.de

2 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„Der fantastische Mr. Fox“ – Fabel in Stop-Motion

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,75 Sterne (6 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Wes Anderson ist bekannt für tragikomödiantische Meisterwerke wie „Die Royal Tenenbaums“ oder „Die Tiefseetaucher“, da wundert es einen schon, warum sein neuer Film ein Kinderbuch zur Vorlage hat, Tiere als Hauptdarsteller und das alles mit der schon sehr antiquierten Stop-Motion-Technik in Szene gesetzt ist. Und doch kann man auch hier Andersons Stil gut wiedererkennen. Leider sorgt er durch seine sehr abgeklärte Art dafür, dass Kinder keinen richtigen Zugang finden und die Vorlage für Erwachsene doch wieder zu schlicht ist. Sehenswert ist der Film aufgrund seines interessanten Stil aber trotzdem. Weiterlesen »

4 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„Chloe“ – Erotischer Thriller mit guten Darstellern!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,80 Sterne (5 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Was wäre, wenn man vermutet, sein Partner würde einen betrügen, man würde jemanden beauftragen, das zu testen, dem man dann selber verfällt. „Chloe“ bietet neben routinierten Schauspielern wie Liam Neeson und Julianne Moore noch Nachwuchsstar Amanda Seyfried, die als verführerische Chloe alle an die Wand spielt. Der Film ist trotz recht vorhersagbarer Handlung immer noch spannend und schön gefilmt und gespielt. Wer auf einen Dreieck-Beziehungs-Thriller Lust hat, sollte für diesen hier ruhig den Weg ins Kino nehmen. Ein schöner, gelungener Film für einen regnerischen Frühlingsabend. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Survival of the Dead“ – Nix Neues von George A. Romero!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,00 Sterne (3 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Die absoluten Zombie-Klassiker werden immer „Night of the Living Dead“ und „Dawn of the Dead“ von George A. Romero bleiben, seitdem kommt alle paar Jahre mal wieder ein „…of the Dead“-Film von ihm heraus. Offensichtlich fühlt er sich dort wohl, seine Filme sind trotzdem alle eigenständig und bauen nicht wirklich aufeinander auf, es geht halt immert darum, dass die Toten auferstehen und als Zombies nach Menschenfleisch dürsten. Darum wird immer eine Gruppe Überlebender gestrickt, die Zombies metzeln und ums eigene Überleben kämpfen, viele schaffen es meistens nicht bis zum Abspann, höchstens selber als Untote. Obwohl Romero damals den Zombie-Hype begründete, kommt von ihm keine interessante neue Herangehensweise an das Thema. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

1 2 »