„Alexander – The Final Cut“ – Monumentales Desaster?

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,00 Sterne (2 Stimmen) Loading ... Loading ...

Angesichts der unlängst von mir gesehenen „Final Cut“-Version von Oliver Stones Monumentalverfilmung des Lebens von Alexander dem Großen kommt hier eine kleine Klassiker-Rezension zu diesem Film, auch wenn er schon einige Jahre alt ist (2004). Kritiker und Massenpublikum sind sich weitläufig einig gewesen, dass dieser Film misslungen sei, auch finanziell war er ein Flop. Doch ist der Film wirklich so schlecht wie sein Ruf? Hat dieses Epos nicht auch Stärken und kann der völlig neugeschnittene und erweiterte „Final Cut“ wieder einiges gutmachen?

Weiterlesen

„Avatar“ – Special Edition auf DVD noch länger!

avatar-dvd

Der Ausverkauf geht weiter, James Cameron entwickelt sich zum gierigsten Regisseur von Hollywood und toppt mit dem Ausverkauf von „Avatar“ sogar den „Star Wars“-Ausbeuter George Lucas! Um seinen ersten Platz als erfolgreichster Film aller Zeiten zu sichern, läuft in diesen Tagen „Avatar“ erneut in den Kinos an, die neue Version enthält 9 Minuten mit neuen Szenen. Doch wer diesen Weg einmal geht, wäre blöd, wenn er damit aufhören würde, oder?

Weiterlesen

„Salt“ – Angelina Jolie in mäßigem Agententhriller

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   1,90 Sterne (10 Stimmen) Loading ... Loading ...

Ein Actionfilm mit Angelina Jolie sollte doch eigentlich für einen netten Kinoabend sorgen, aber irgendwie wollte dieser Agentenfilm nicht wirklich zünden. Vielleicht, weil die Story einfach zu unsinnig daher kommt, oder doch, weil Angelina durch Alter und Gewichtsverlust einfach nicht mehr so der Hingucker ist wie früher. Zudem fühlt man sich doch irgendwie in die 80er zurück versetzt, Spionage, böse Russen, die die Weltherrschaft wollen, irgendwie war der Plot schon in den 90ern nicht mehr wirklich überzeugend. Was bleibt, ist ein mittelmäßiger Actionfilm, der Angelina-Fans und Leuten, die nicht so kritisch mit einer Filmstory umgehen, trotzdem gefallen könnte.

Weiterlesen

Battle 15: Zombies vs. Infizierte

battle13.jpg Jedem, der hin und wieder einen Zombiefilm anschaut, wird aufgefallen sein, dass es mit „28 Days Later“ eine Trendwende in diesem Subgenre gegeben hat: Man hat keine Wandelnden Untoten gesehen, sondern Infizierte in Raserei (was durchaus auch auf die Geschwindigkeit bezogen werden kann). Doch was habt ihr lieber? Und wer wird einem tatsächlich gefährlich? Schlurfende Höllenwesen oder rennende Infizierte? Und ergeben Mischformen wie die im „Dawn of the Dead“-Remake Sinn?

Weiterlesen

AMC lässt mit Miniserie „The Walking Dead“ Zombies los

bempire.jpg

„The Walking Dead“ ist eine elfteilige Comicreihe von Robert Kirkman über Zombies. Der amerikanische Sender AMC hat nun eine Horror-Miniserie daraus werden lassen, die sechs Folgen à 60 Minuten umfasst. Stephen-King-Spezialist Frank Darabont („Die Verurteilten“, „The Green Mile“, „Der Nebel„) hat das Drehbuch für die ersten drei Folgen geschrieben und inszeniert den Pilotfilm. Dieser wird in den USA im Oktober 2010 ausgestrahlt werden.

Weiterlesen

„Das A-Team“ – Besser als die Serie?

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,67 Sterne (6 Stimmen) Loading ... Loading ...

a-team2010

Ich war als Kind ein riesen Fan vom „A-Team“. Doch schaut man sich die Serie heute an, so kann man nur noch müde lächeln. Da laufen vier augenscheinlich sehr achtziger-belastete Figuren immer wieder der selben Story hinterher. Die Ideen waren nicht neu, die Action eher lustig als beeindruckend und die Schauspieler durchschnittlich bis schlechter. Aber trotzdem war es als kleiner Steppke ein absolutes Highlight. Viel Humor, viele Explosionen, coole Waffen und niemand starb. Die heile Welt der 80er eben, in der gerade mal in „Dallas“ jemand sterben durfte (wenn auch nicht endgültig^^). Und nun wurde (endlich) nach langem hin und her, nach dauernd neuen Ankündigungen, Drehbüchern und Schauspielerwechseln ein Film draus gemacht. Ist er gelungen oder stimmen die gestreuten Gerüchte?

Weiterlesen

„Vergebung“ – Das Ende der „Millenium“-Trilogie

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,25 Sterne (4 Stimmen) Loading ... Loading ...

Was mit „Verblendung“ wirklich super begann, wollte mit „Verdammnis“ so gar nicht funktionieren. Anfang Juni kam mit „Vergebung“ das Finale der „Millenium“-Trilogie in die Kinos und das funktioniert wieder recht gut, wenn auch bei weitem nicht so wie der erste Teil. Die Story ist spannend, die Schauspieler zeigen wieder mehr, was sie können und die Atmosphäre passt ebenfalls wieder. Vielleicht hatte der erste Film noch den Vorteil, dass es dort nicht zentral um Lisbeth Salander ging, sondern diese nur als Nebenrolle auftauchte, denn wie schon der zweite Teil kann auch dieser Film nicht eigenständig ohne die anderen angesehen werden, „Verblendung“ hingegen funktionierte auch als Einzelfilm.

Weiterlesen

„Comedy Street“ – Simon verunsichert die Straßen!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,33 Sterne (3 Stimmen) Loading ... Loading ...

Entweder mag man Verrückte wie Simon Gosejohann oder man kann sie absolut nicht leiden, ich mag diese Art von Humor. Natürlich ist es nichts Neues, wenn man Leute auf der Straße veralbert, aber Simon hat mit „Comedy Street“ da ganz neue Maßstäbe gesetzt. In immer wieder neuen Rollen bringt er Leute im Alltag aus dem Konzept, und dabei überschreitet er gerne mal die grenzen des guten Geschmacks. Allerdings hat die Sendung für mich immer einen wirklich üblen Beigeschmack, denn bei dem, was Simon so abzieht, ist es wirklich erschreckend, wie wenig man in Deutschland bereit ist, zu helfen und bei Ungerechtigkeiten einzuschreiten.

Weiterlesen