„Jonah Hex“ – Terroristen im Wilden Comicwesten

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig1,60 Sterne (5 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Irgendwann fing es an, dass eine Comicverfilmung nicht unbedingt poppige Superhelden beinhalten mussten, sondern wirklich coole Ideen aus der gezeichneten Vorlage in düstere, lustige und originelle Filme umgesetzt wurden. Natürlich kenne ich (wie bei nahezu allen Comics) auch bei „Jonah Hex“ die Vorlage nicht, aber gerade die Optik des Trailers macht ein wenig Lust auf den Film …der dann aber irgendwie nie in die Kinos kam. Jetzt ist er auf DVD erschienen und wer ihn anschaut, merkt schnell, dass er auch nicht für mehr gut war. Der Film ist nicht wirklich schlecht, aber trotzdem will seine mitunter recht konfuse Story einen nicht so wirklich in ihren Bann ziehen. Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

„The Tourist“ – Depp und Jolie im Agentenwirrwarr

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,00 Sterne (5 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Johnny Depp und Angelina Jolie, schon verwunderlich, dass diese beiden erst jetzt der Boulevardpresse das Geschenk machen, zusammen einen Film zu drehen, eine herrliche Vorlage für Gerüchte und vieles mehr. Ach ja, der Film selber ist da natürlich relativ nebensächlich, man will ja sowieso nur über die Darstellerkombi reden. Aber ok, wer’s wissen will, der Film ist langweilig, vorhersagbar und zeigt weder von Jolie noch von Depp sehenswerte darstellerische Leistungen. Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

„Unstoppable: Außer Kontrolle“ – Die Bahn kommt!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,00 Sterne (1 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Wenn Tony Scott einen Film macht, dann ist Denzel Washington der Hauptdarsteller, dessen kann man sich nahezu sicher sein. Und wie in allen anderen Filmen spielt er mal wieder den unscheinbaren, robusten und coolen Held von nebenan, an seine Seite bekommt er zum einen „Star Trek“-Star Chris Pine und dann noch wie schon kürzlich unter Scotts Regie bei „Die Entführung der U-Bahn Pelham 1 2 3“ eine zu stoppenden Bahn. Wer jetzt hofft, dass auch dieser Film sich wenigstens durch eine künstlerisch interessante Machart und coole Stilelemente auszeichnet, wird unglaublich enttäuscht werden. Ein sehr überschaubarer Plot und blasse Charaktere verwässern den ohnehin schon nicht gerade fesselnden Film. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„The Walking Dead“ – Zombies, Blut und Gewalt fürs TV

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,00 Sterne (3 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Wenn sich ein amerikanischer Pay-TV-Sender einer brutalen Comicvorlage wie „The Walking Dead“ annimmt, erwartet man hier gerade beim Gewaltfaktor enorme Kürzungen. Doch schon nach wenigen Minuten ist klar, dass die Warnhinweise im Vorspann schon angebracht sind, denn wenn es zur Sache geht, dann auch ohne Rücksicht und in Großaufnahme. Die Miniserie „The Walking Dead“ lebt allerdings nicht in erster Linie von Gewalt, sondern von einer interessanten Story-Variante der Welt nach der Apokalypse mit den Untoten, die allerdings ein wenig an den durchschnittlichen TV-Darstellern wie „Prison Break“-Star Sarah Wayne Callies krankt. Weiterlesen »

5 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„Neue Vahr Süd“ – Herr Lehmann beim Bund

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig4,00 Sterne (2 Stimmen)
Loading ... Loading ...

„Herr Lehmann“ war damals der erste Bucherfolg von Sven Regener, dem kurz danach eine sehr erfolgreiche und amüsante Verfilmung mit Christian Ulmen und Detlev Buck folgte. Kurz danach veröffentlichte der Autor mit „Neue Vahr Süd“ die Vorgeschichte des Erfolgsromans, die sich mit Herrn Lehmanns Aufenthalt beim Bund und in der wirren Kommunenzeit der 80er beschäftigt. Regisseurin Hermine Huntgeburth hat mit Frederick Lau in der Titelrolle auch diesen Roman adaptiert, allerdings fürs Fernsehen, was man der unterhaltsamen und lustigen Umsetzung nicht anmerkt. Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

„Die Säulen der Erde“ – Mittelalter-Intrigen in Serie

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,50 Sterne (2 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Ken Follet schrieb mit „Die Säulen der Erde“ einen Bestseller, eine Verfilmung war da natürlich sehr wahrscheinlich. Aufgrund des Umfangs der Romanvorlage entschied sich der Autor allerdings, den Inhalt nicht für die große Leinwand zu produzieren, sondern als Mehrteiler fürs Fernsehen. Das hat der Verfilmung zwar mehr Laufzeit verschafft, allerdings auch die typische Optik einer TV-Verfilmung, die mit weniger Geld auskommen musste. Mit ein paar großen Namen wie Donald Sutherland und Ian McShane und einer Menge eher unbekannter Darsteller hat „Die Säulen der Erde“ ein paar Highlights, aber auch viele Längen zu bieten. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Skyline“ – Auch blaue Scheiße stinkt!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig1,25 Sterne (2 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Ein neues Science-Fiction-Abenteuer erobert die große Leinwand. Diesmal ist es blau. Die Story ist eine Mischung aus „Independence Day“, „Krieg der Welten“ und „Die blaue Lagune“ „Rambo 3“ „Scrubs“ einem Eimer… man hat das Potential, wirklich viel reinzupacken. Man kann in einen Eimer eine tolle Geschichte packen, spannende Handlungsbögen, super Schauspieler, ihn mit Logik, Humor und Sinn füllen… oder man macht es sich ein wenig einfacher und füllt ihn mit schon tausend mal gesehenem Special-Effects-Quark (Aber hey, die sind besser und ganz neu, denn sie sind: BLAU!!). So entschieden sich auch die Strausens. Ein schöner Eimer, aber halt nur ein blauer Eimer, ohne viel Inhalt. Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

xmas2010

Wie jedes Jahr bedankt sich das FlimmerBLOG-Team für eure Beiträge, Kommentare und Besuche auf unserem Filmblog. Wir wünschen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr, lasst euch reich beschenken …und wünscht euch nie wieder weiße Weihnachten!! :)

3 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

flimmerWAHL 2010 – Wählt Top und Flop des Jahres!

flimmerwahl-k

Na, ist denn etwa schon Weihnachten?! Nee, was viel, viel Tolleres: flimmerWAHL!!! Während sich alle Kinder auf die Feiertage freuen, können Filmfreaks gar nicht erwarten, bis Mitte Dezember endlich die Wahl der besten und schlechtesten Kinofilme 2010 gestartet wird!

Mitmachen kann jeder, ihr müsst nur bis zum 31. Dezember 2010 um 12:00 Uhr in einem Kommentar eure TOP 10 und FLOP 10 benennen (weniger geht natürlich auch, wenn ihr nicht so viele Filme gesehen habt).

Wer nicht mehr genau weiß, was in diesem Jahr lief, kann das bei unseren Kino-Startterminen 2010 nachschauen!

UND HIER GEHT ES ZUM ERGEBNIS DER WAHL!

23 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„Monsters“ – Atmosphärisch mit einigen Längen

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,65 Sterne (7 Stimmen)
Loading ... Loading ...

alllost-g

Wer Filme wie „District 9“ oder „Cloverfield“ mochte, sollte auch „Monsters“ eine Chance geben, allerdings sollte man hier nicht die große Action erwarten, denn trotz gelungenem Spannungsaufbau bleibt leider der große Knall aus. Trotzdem bleibt ein intelligenter, spannender und ansprechend gefilmter Film abseits typischer Blockbuster-Klischees. Mit ein wenig mehr Action und Horror hätte aus dem Film ein wirkliches Highlight werden können, doch so bleibt er leider hinter seinen Möglichkeiten zurück. Weiterlesen »

6 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

Back-to-back-Dreh für „Fluch der Karibik 5 & 6“

Der vierte Teil der „Fluch der Karibik“-Reihe, der den deutschen Untertitel „Fremde Gezeiten“ haben wird, ist noch nicht einmal in den Kinos, schon sind zwei weitere Teile fest geplant. Diese werden wie schon Teil 2 und 3 gleichzeitig gedreht werden, um die (nicht gerade geringen) Produktionskosten niedriger zu halten.

Quelle: Hitfix.com

2 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„Megamind“ – Mittelmaß mit Pastewka-Kalkofe-Synchro

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,38 Sterne (4 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Irgendwie will ich nach ein paar Highlights an Animationsfilmen wohl immer noch daran glauben, dass in diesem Bereich noch mehr zu holen ist. Wenn dann noch das „Wixxer“-Gespann Bastian Pastewka, Oliver Kalkofe und Oliver Welke für die Synchro zuständig sind, kann man doch einen sehr kurzweiligen Kinoabend erwarten, oder? Doch auch „Megamind“ kann wie der ähnlich ausgelegte „Ich – Einfach unverbesserlich“ trotz verrückter Ideen nicht überzeugen und einen auch nur bedingt zum Lachen bringen. Weiterlesen »

3 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

1 2 »