Jennifer Garner wird zur jungen „Miss Marple“

Die gerade auch durch die Filme mit Margaret Rutherford in der Hauptrolle geprägte Kriminalfigur der schrulligen Miss Marple bekommt ein Revival. Doch im Gegensatz zu den Kriminalgeschichten von Agatha Christie wird Jane Marple diesmal keine alte Dame, sondern in ihren 30ern oder 40ern sein. Jennifer Garner („Alias“) hat die Titelrolle für diese Neuverfilmung bekommen. Das Drehbuch wird gerade von Mark Frost geschrieben, mehr ist noch nicht bekannt. Wieso man allerdings auf eine Kultfigur der Kriminalwelt zurückgreift, ihr aber ein essenzielles Merkmal nimmt, bleibt wohl ein Mysterium in den kreativen Köpfen von Disney.

Quelle: Deadline.com

Einen Kommentar schreiben

FlimmerBLOG nominiert für die Wahl der Superblogs 2011

Nachdem der FlimmerBLOG bereits 2008 bei der letzten Wahl zu den Superblogs den zweiten Platz holte, brauchen wir auch dieses Mal wieder eure ganze Unterstützung, um die Konkurrenz zu schlagen. In der Zeit vom 1. bis 7. April 2011 habt ihr auf bei der Wahl der Superblogs 2011 in der Kategorie „Filme“ die Chance, dem FlimmerBLOG eure Stimme zu geben.

Wir hoffen, dass wir euch in den letzten Jahren mit unserem Blog begeistern konnten und dass ihr uns daher nicht nur eure Stimme gebt, sondern auch in eurem Umkreis viele weitere Stimmen für uns organisieren könnt. Helft dem FlimmerBLOG erneut aufs Siegertreppchen! Vielen Dank im Voraus!

5 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„Der letzte Tempelritter“ – Hexengrusel mit Nicholas Cage

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,42 Sterne (6 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Vorab kann man sich für den deutschen Verleih wieder nur schämen, der aufgrund der Erfolge von „Das Vermächtnis der Tempelritter“ und dessen Fortsetzung mit Nicholas Cage mal eben den Originaltitel „Season of the Witch“ in „Der letzte Tempelritter“ umändert, obwohl Cage in diesem Film vielleicht ein Ritter ist, aber der Begriff „Tempelritter“ im ganzen Film nicht vorkommt. Mit den „Vermächtnis“-Filmen hat dieser dann auch wirklich gar nichts zu tun, allerdings bietet er nette Unterhaltung dank der Mischung aus Grusel, Spannung und Action und nicht zuletzt dank der soliden Effekte, düsteren Aufnahmen und der gruseligen Atmosphäre. Weiterlesen »

2 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„Spartacus: Blood & Sand“ – Sex und Blut in der Arena!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,00 Sterne (1 Stimmen)
Loading ... Loading ...

spartacus

Wenn man die Grundidee der Serie „Rom“ nimmt, die darin schon sehr präsenten Themen Sex und Gewalt um ein Vielfaches potenziert und das alles mit dem optischen Stil von „300“ kreuzt, dann hat man die Serie „Spartacus“, die trotz einem übertriebenen Einsatz von blutiger Action und viel nackter Haut dank einer spannenden Handlung gut unterhalten kann. Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

„Alles erlaubt – Eine Woche ohne Regeln“ – Lustig!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,00 Sterne (2 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Owen Wilson konnte nach seinen Erfolgen mit Ben Stiller und Komödienklassikern wie „Die Hochzeits-Crasher“ schon lange keinen gelungenen Film mehr auf die Leinwand bringen, doch dank dem derben Humor der Farrelly-Brüder kann er endlich mal wieder für ein paar Lacher sorgen. Natürlich ist diese Komödie kein wirklicher Geniestreich, lebt aber trotzdem von lustigen Ideen und seinen Darstellern. Die für die Farrellys typischen einfach zu derben Szenen wollen wir zugunsten einiger wirklicher Lacher mal unter den Tisch fallen lassen. Wer „Verrückt nach Mary“ oder „Ich, beide und sie“ mochte, wird sich auch hier gut amüsieren können. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Naturgewalten“, „Tutanchamun“ und „Die wilde Farm“

polybandUnd wieder hat Polyband eine Reihe interessanter DVDs und Blu-rays in den Handel gebracht. Angesichts der jüngesten Katastrophe in Japan dürfte die neue Dokumentation „Die größten Naturgewalten“, in der sich der Discovery Channel mit Erdbeben, Wirbelstrümen und Vulkanausbrüchen beschäftigt, sehr aufschlussreich sein. Hier werden nicht nur die Ursachen näher untersucht und sehr informativ erklärt, es wird auch aufgezeigt, welchen möglichen Gefahren der Mensch derzeit ausgesetzt ist. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Winter’s Bone“ – Knochenhartes Schicksal in den Ozarks

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig4,50 Sterne (3 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Der in den USA 2010 erschienene US-Independentfilm „Winter’s Bone“ war für zahlreiche Filmpreise nominiert, neben drei weiteren auch für den Bester-Film-Oscar und gewann sogar den großen Preis des Sundance Film Festival 2010 (Bestes Drama). Die Adaption des gleichnamigen Romans von Daniel Woodrell handelt vom harten Leben in den Ozarks, einer auch kulturell abgeschiedenen Hochlandregion in den zentralen Vereinigten Staaten. In Deutschland kommt „Winter’s Bone“ am 31. März 2011 in die Kinos. Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

Wiedersehen in „Silent Hill: Revelation 3D“

Der für eine Videospielverfilmung recht positiv aufgenommene Horrorfilm „Silent Hill“ (2006) bekommt nun endlich mit „Silent Hill: Revelation 3D“ eine Fortsetzung. Nachdem jahrelang zu diesem unerfolgreiche Pläne geschmiedet wurden, ging es in letzter Zeit plötzlich sehr schnell und vor kurzem haben die Dreharbeiten begonnen. Obwohl hinter der Kamera neue Leute dabei sein werden, trifft man immerhin vor der Kamera auf alte Bekannte. Die Dreharbeiten haben kürzlich begonnen; ein Starttermin wird für Frühling 2012 spekuliert. Weiterlesen »

4 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

Es gibt tatsächlich Titanen in „Wrath of the Titans“!

Das prinzipiell misslungene – wenn auch finanziell recht erfolgreiche – „Clash of the Titans„-Remake bekommt mit „Wrath of the Titans“ (so zumindest der Arbeitstitel) eine Fortsetzung, die am 30. März 2012 in die US-Kinos gelangt und ein Wiedersehen mit Perseus und Co. garantiert. Regie führt diesmal Jonathan Liebesman; das Drehbuch wird von David Leslie Johnson und Dan Mazeau geschrieben. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Rango“ – Echsen-Animations-Western überzeugt nicht ganz

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,00 Sterne (3 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Wenn Regisseur Gore Verbinski („Fluch der Karibik“, „The Ring“) einen Animationsfilm macht, erwartet man einen kurzweiligen, originellen Geniestreich. Doch „Rango“ kann zwar mit qualitativ sehr hochwertigen Animationen überzeugen, sein Humor und die Story wollen jedoch nicht richtig zünden, da hilft auch die (Synchron-)Stimme von Johnny Depp nicht. Dabei sind die Ansätze gar nicht mal schlecht, aber das Gesamtwerk hat doch zu viele Längen und ist insgesamt zu wirr geraten. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Life – Das Wunder Leben, Vol. 1“ – Aufwendige Dokureihe

Mit „Planet Erde“ hat die BBC eine der aufwendigsten und beeindruckensten Naturdokureihen geschaffen, jetzt ist mit „Das Wunder Leben“ der Nachfolger mit „Vol. 1“ auf DVD und Blu-ray erschienen. Die neue Reihe widmet sich den verschiedenen Tierarten, die unseren Planeten bevölkern, und ihre Tricks und Eigenarten, durch die sie in der Evolution zu den Siegern zählen durften. Mit spektakulären Aufnahmen zeigt der erste Teil der neuen Reihe den Kampf ums Dasein und wirft einen genauen Blick auf Reptilien, Amphibien, Säugetiere, Fisch und Vögel. Für jeden Naturfan ein absolutes Muss, das wie auch „Planet Erde“ seine Bildgewalt erst richtig auf Blu-ray entfaltet. Weiterlesen »

2 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„Drive Angry“ – Schrottiger Trash mit Nicholas Cage

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,70 Sterne (5 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Nicholas Cage war mal ein Garant für rasante und coole Action oder auf der anderen Seite anspruchsvolle Charakterrollen. Heute scheint er nur noch Geld zu brauchen und daher wirklich jede noch so schlechte Rolle anzunehmen. „Drive Angry“ setzt die Messlatte da noch einmal ein ganzes Stück tiefer, hier verkommt als cool, actionreich und schwarzhumorig angedachtes nur zu peinlich, peinlich, peinlich. Wer eine Mischung aus „Ghost Rider“ und „Nur noch 60 Sekunden“ erwartet, wird feststellen, was für Meisterwerke das im Vergleich zu diesem Schund sind. Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

1 2 »