Was macht eigentlich Zach Braff?

Nach dem Ende seiner Erfolgsserie „Scrubs“ ist es ruhig um Zach Braff geworden, obwohl man nach „Garden State“, seinem ersten Geniestreich als Regisseur und Hauptdarsteller, schon seit langem auf einen neuen Film von ihm wartet. Während „Der letzte Kuss“ noch ganz ok war, sollte man seine letzte Hauptrolle in „Dein Ex – mein Albtraum“ lieber schnell vergessen. Daher habe ich mich mal schlau gemacht, wann man „J.D.“ endlich wieder vor und auch hinter der Kamera erleben können wird und bin immerhin über zwei Filmprojekte gestolpert. Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

Die Top 10 der angeblich gesehenen Filme!

Neulich bin ich im Internet über eine Top-10-Liste von Filmen gestolpert, die ich euch nicht vorenthalten will. Hier geht es nämlich um die zehn Filme, bei denen die meisten Leute behaupten, sie hätten sie gesehen, obwohl sie es gar nicht getan haben! Mal schauen, was ihr dazu sagt und welche Filme ihr tatsächlich nicht kennt, bzw. von welchen ihr schon mal behauptet habt, ihr würdet sie kennen, ohne sie vorher gesehen zu haben: Weiterlesen »

3 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„Red Riding Hood“ – Rotkäppchen-Horror-Soap-Versuch!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,92 Sterne (6 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Zuerst klang die Idee, den Märchen-Klassiker „Rotkäppchen“ der Gebrüder Grimm mal einer Verjüngungskur zu unterziehen gar nicht schlecht, doch schon der Trailer wirkte dann eher kitschig als gruselig. Das trifft leider auch auf den Film selber zu, wirkliche Spannung oder echten Horror sucht man vergeblich, dafür findet man viel Schmachten und Liebesprobleme. „Rotkäppchen“ Valerie hat hier viel mehr mit ihren Verehrern und Gefühlen zu kämpfen als mit dem bösen Wolf, der hier in Form eines Werwolfes ihr Dorf heimsucht. Dabei hatte die Grundidee schon Potential, die Umsetzung von „Twilight“-Regisseurin Catherine Hardwicke ist dann aber doch wieder eher an ein weibliches Publikum gerichtet. Weiterlesen »

2 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„New Kids Turbo“ – Proleten-Trash aus Holland, Junge!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,72 Sterne (7 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Filme aus den Niederlanden sind hierzulande nicht unbedingt erfolgreich, nur die Filme über die asoziale Familie Flodder haben erst vor vielen Jahren mal an die Spitze der Kinocharts. Nach dem YouTube-Erfolg der Kurzfilme mit den ebenfalls asozialen Idioten von „New Kids“ dachte man sich, damit wäre auch im Kino gutes Geld zu machen. Was aber auch als Kurzfilm nur bedingt funktioniert, gelingt bei Spielfilm-Länge absolut nicht, der Trash hat zwar gerade aufgrund seiner schwachsinnigen Ausrichtung hier und da ein paar Lacher zu bieten, aber spätestens nach einer halben Stunde heißt es eher durchhalten als amüsieren. Weiterlesen »

4 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„Paul – Ein Alien auf der Flucht“ – Pegg, Frost und Bela B.

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,84 Sterne (3 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Dass Regisseur Edgar Wright auch ohne seine Stars aus „Shaun of the Dead“ und „Hot Fuzz“ großartige Filme drehen kann, hat er mit „Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“ eindrucksvoll gezeigt, jetzt bringen auch seine ehemaligen Hauptdarsteller Simon Pegg und Nick Frost wieder einen gemeinsamen Film auf die Leinwand, doch „Paul“ fehlt eben doch der britische Stil und die Originalität von Edgar Wright, um in einer Reihe mit den beiden Klassikern genannt werden zu können. Dennoch bleibt ein lustiger Alien-Klamauk, der doch einige Lacher und zudem für den Alien Paul die Synchronstimme von Bela B. zu bieten hat. Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

Was gehört in die erste Blu-ray-Sammlung?

bluray

Gehen wir mal davon aus, dass jeder Blu-ray-Sammler vorher schon ein DVD-Sammler war und sich daher nicht überlegen wird, was er überhaupt braucht, sondern was er neu braucht, denn finanziell wäre es bei den meisten wohl kaum möglich, die über Jahre angesammelten DVDs mal eben als Blu-ray neu zu kaufen. Aber zum einen gibt es für jeden Klassiker, die eben wieder im besten Format im Regal stehen müssen und auf der anderen Seite Blu-rays, die einfach aufgrund ihrer Qualität überzeugen können.

Ich stelle hier mal meine erste Sammlung vor und verrate, auf welche Veröffentlichungen ich noch sehnlich warte, dann bin ich gespannt auf eure Vorschläge! Weiterlesen »

8 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„The Rite – Das Ritual“ – Anthony Hopkins als Exorzist

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig1,75 Sterne (6 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Seit dem immer noch genialen Klassiker „Der Exorzist“ wird das Thema Exorzismus immer mal wieder gerne in Filmen verarbeitet. Während „Der Exorzismus der Emily Rose“ noch schocken konnte, wollte „Der letzte Exorzismus“ trotz eines sehr interessanten Ansatzes nicht richtig zünden. „Das Ritual“ kann zwar mit düsterer Atmosphäre und einem hervorragenden Anthony Hopkins auswarten, ruiniert sich aber selber durch den Hauptansatz, einen angehenden Priester zum Glauben zu bekehren, indem man ihn mit dem Teufel konfrontiert. Schade, ohne diese Ausrichtung hätte es ein netter Horrorfilm werden können. Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

„Sucker Punch“ – Effektkino ohne Story und Wirkung!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig1,79 Sterne (7 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Gone Girl

Wenn man sich „Watchmen“ und „300“ anschaut, weiß man, dass die Comicverfilmungen von Zack Snyder immer eine bunte, größtenteils computergenerierte Welt mit sehr stilvollen Bildern bieten, die wie bei „Watchmen“ sogar eine sehr vielseitige Story transportieren können. Doch schon beim Trailer zu „Sucker Punch“ störte irgendwas, fehlte den ansprechenden Bildern doch dort schon jegliche Handlung. Trotzdem wollte ich mit eigenen Augen sehen, ob Zac Snyders Talent sich ebenso aufs Drehbuchschreiben erstreckt. Doch „Sucker Punch“ ist leider so konfus und die Story so wenig ausgearbeitet, dass irgendwann auch süße Mädels, wildes Geballer und jede Menge Effekte nicht mehr über die überflüssige Existenz des Films hinwegtäuschen können. Weiterlesen »

3 Kommentare / Einen Kommentar schreiben