„The Accountant“ – Ben Affleck als hochbegabter Killer

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   7,00 Sterne (1 Stimmen)
Loading...

accountantSeit seinen gelungenen Regiearbeiten wie „Gone Baby Gone“, „The Town“ oder „Argo“ bringt man Ben Affleck deutlich mehr mit guten Filmen und Rollen in Verbindung. „The Accountant“, dessen Drehbuch lange als unverfilmbar galt, kann sich gut mit einreihen, der Thriller über einen Mann, dessen Autismus als Kind speziell gefördert wurde und ihn daher als Erwachsenen mit genialen Fähigkeiten ausstattet, ist originell, spannend und großartig gespielt, nicht nur von Affleck, sondern auch seinen Co-Stars Anna Kendrick, J.K. Simmons, Jon Bernthal und John Lithgow.

Christian Wolff war schon als Kind hochbegabt, doch sein Autismus ließ ihn immer wieder die Kontrolle verlieren, bis man seinen Fähigkeiten eine spezielle Förderung zukommen ließ. Dank seiner mathematischen Fähigkeiten wird er unter der Hand von kriminellen Organisationen als Steuerberater eingesetzt, bis er bei einem Auftrag plötzlich zu viel aufdeckt und selber in die Schusslinie gerät. Doch Wolffs Fähigkeiten sind nicht auf Mathematik begrenzt und so werden die Verfolger bald selbst verfolgt.

Die Idee, bei einem Autisten die ungewöhnlichen Fähigkeiten zu fördern und die Probleme zu kontrollieren und so aus ihm fast einen Übermenschen zu machen, ist schon interessant. Hier handelt es sich aber nicht um einen Superheldfilm, falls die Wortwahl das vermuten lassen sollte. „The Accountant“ ist ein cleverer Thriller, der einen immer wieder überraschen kann und einen wirklich interessanten Hauptcharakter zu bieten hat, der trotz seiner besonderen Stärken immer wieder mit seinen ebenso außergewöhnlichen Schwächen zu kämpfen hat.

Bildergalerie

accountant

accountant

accountant

accountant

accountant


Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.