Endlich: Ein erster Trailer zu Stephen Kings Meisterstück „Der dunkle Turm“

Okay, der Film hat eine sehr turbulent-frustrierende Entwicklungszeit hinter sich und insgesamt nicht so viel Geld zur Verfügung bekommen, aber so langsam hat man sich schon gefragt, wie sehr man eine Marketing-Kampagne vergeigen kann. Der Film kommt Anfang August in die Kinos und bisher hat man außer wenigen Screenshots nichts gesehen und kaum einer scheint überhaupt mitbekommen zu haben, dass der Film kommt. Viele Informationen über den Film stimmten auch Fans eher skeptisch, nicht zuletzt die Besetzung Idris Elbas als Roland. Umso mehr war man auf den Trailer und dessen Grundton gespannt.

Nun – es ist höchste Zeit – ist er endlich da und hat die Musik aus „Für eine Handvoll Dollar mehr“ gleich mitgebracht. Und es sieht solide aus. Kann einen nicht umhauen, aber sieht auch nicht phänomenal schlecht aus. Leider doch etwas B-Movie-like mit Zeitlupen-Ballern und Rumgeschliddere, genau so ein plumpes Action-Movie sollte der Film wirklich nicht werden bei der sehr speziellen Vorlage. Wirklich atmosphärisch ist der Trailer leider nicht geraten, sondern eher generisch. Kapital aus der surrealistisch-mystischen Vorlage wurde nicht geschlagen. Da ist der „Es“-Trailer, die zweite große Stephen-King-Verfilmung nach langer Zeit, um einiges besser und stimmungsvoller geraten und stimmt einen hoffnungsvoller.

Inhaltlich wird der Film auch nach Trailersichtung für viele Fans ein Rätsel bleiben, denn die immerhin achtteilige Buchreihe wird nur sehr sehr lose adaptiert werden. Man erkennt viele Elemente aus den Büchern, allerdings lässt sich keine einzige Trailer-Szene dirket als aus der Buchvorlage entnommen erkennen. Ob es gelingt, Teile der Roman-Story zu einem neuen, interessanten und stimmigen Film zu verwursteln, bleibt abzuwarten.

Wenn „Der dunkle Turm“ wie der Trailer wird, ist das eine herbe Enttäuschung. Hoffen wir mal, dass der platte, ausdruckslose Trailer an ein Massenpublikum gerichtet ist und der Film mehr zu bieten haben wird. Aber ein solider „Dark-Tower“-Trailer ist immerhin besser als ein Totalausfall, der zwischenzeitlich zu befürchten war. Insofern sollte man das Beste draus machen: Mit skeptischer, aber hoffnungsvoller Herangehensweise kann man sich als Fan der Bücher vielleicht trotzdem auf den Film freuen, auch wenn die gewünschte Offenbarung vermutlich ausbleiben wird. Und man kann hoffen, dass doch noch einige Leute auf den Film aufmerksam werden, denn ansonsten wird es keine Fortsetzung geben – die gerne auch mehr Geld bekommen darf.

Verwandte Artikel

Ein Kommentar

  1. Und nun gibt es einen neuen, zweiten Trailer, der leider noch mehr als der erste deutlich macht, wie sehr der Film wohl floppen wird. Und nach dem, was man sieht, wohl durchaus nicht grundlos. Selten etwas so langweiliges und unatmosphärisches in einem Trailer gesehen. Dass „Der dunkle Turm“ mal generischer Skybeam-Baller-Trash werden würde, hatte ich bei der Vorlage nicht erwartet. Enttäuschend, dass das das Ergebnis sein wird nach Jahrzehnten, in denen King sich um eine würdige Verfilmung bemüht hat.

    www.youtube.com/watch?v=wZC5FoJ-cPU

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.