„Beasts of the Southern Wild“ – Seltsam!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,75 Sterne (2 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Dies ist einer der Filme, die vermutlich künstlerisch wertvoll sind, bei denen man aber irgendwie nicht so wirklich sagen kann, ob man ihn wirklich gelungen findet. Die Handlung ist etwas gewöhnungsbedürftig, die (Laien-)Darsteller spielen wirklich gut, das Setting ist interessant und doch weiß man nicht so wirklich, was man mit dem Film anfangen soll, der von einer Gruppe Außenseiter handelt, die sich außerhalb der Zivilisation niedergelassen haben und dort ums Überleben kämpfen, allen voran ein tapferes, verrücktes kleines Mädchen. Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

„Iron Man 3“ – Solider dritter Teil!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,34 Sterne (6 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Die „Iron Man„-Filme haben von Anfang an in erster Linie durch das großartige Spiel von Robert Downey, Jr. und Gwyneth Paltrow überzeugen können, das ist auch hier der Fall. Ansonsten baut der Film nicht nur auf „Iron Man 2“ sondern auch auf „The Avengers“ auf und stellt eine gelungene Fortsetzung dar, macht Spaß, bietet jede Menge Action und beeindruckende Spezialeffekte, aber wirklich abheben tut er sich von seinen Vorgängern nicht. Wer aber die anderen Kinoauftritte des eisernen Superhelden mochte, wird auch hier nicht enttäuscht und sehr gut unterhalten werden. Einige der besten Filmmomente gehören allerdings Ben Kingsley! Weiterlesen »

4 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„Broken City“ – Spannendes Verwirrspiel

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,50 Sterne (1 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Und noch ein kleiner aber gelungener Thriller, der durch eine gute Story mit interessanten Wendungen und einen gut besetzten Cast punkten kann, hier sind es Mark Wahlberg, Russell Crowe und Catherine Zeta-Jones, die sich mit Hingabe in ihren Rollen gegenseitig ausspielen. Ein wenig Copthriller, etwas Politkrimi, eine schöne Mischung für einen gelungenen Kinoabend. Sicher kein Meisterwerk, aber ein solider und unterhaltsamer Film, der vermutlich auch eher unscheinbar am Kinopublikum vorbeigehen wird und so manchen Blockbuster locker in die Tasche steckt. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Les Misérables“ – Toll inszeniert, aber die Musik…

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,84 Sterne (3 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Es ist nicht so, dass ich Musicals nicht mag, aber normalerweise prägt sich die Musik ein und reißt einen mit, hier wird fast drei Stunden am Stück gesungen und der Stil erinnert eher an „Sweeney Todd“ als an „Hairspray„, das ist über diese Lauflänge dann doch sehr anstrengend. Allerdings beeindrucken Stars wie Hugh Jackman, Russel Crowe, Anne Hathaway und Amanda Seyfried mit ungeahnten Gesangstalenten und können auch schauspielerisch überzeugen. Der Film kommt zudem beeindruckend bildgewaltig daher, ohne die anstrengende Musik wäre er ein Geniestreich geworden. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Maniac“ – Frodo, der Serienkiller!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,00 Sterne (1 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Filme über Serienkiller gibt es wie Sand am Meer und doch ist „Maniac“ nicht unbedingt der Schlechteste, wenn auch definitiv nichts für schwache Nerven. Zum einen punktet der Film ganz klar mit „Frodo“ Elijah Wood, der mit seinem Bubiface hier so herrlich untypisch besetzt wurde, aber den Psychopathen wirklich grandios spielt. Dazu kommt der Soundtrack, der irgendwie an Horrorfilme aus den 70ern erinnert und die häufig verwendete Perspektive aus Sicht des Killers. Dank dieser gekonnt eingesetzten Elemente ist der Horrorfilm sehr kurzweilig geraten, denn auch wenn die Story nicht gerade einen Oscar verdient, ist „Maniac“ atmosphärisch wirklich gut gelungen. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Side Effects“ – Gut gemachter Thriller!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,50 Sterne (2 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Ein guter Thriller ist nicht nur spannend, er kann auch immer wieder mit interessanten Wendungen überraschen, so auch in diesem Fall. Regisseur Steven Soderbergh schafft es nicht nur dank der super besetzten Darsteller Jude Law, Catherine Zeta-Jones, Rooney Mara und Channing Tatum den Zuschauer die ganze Zeit bei der Stange zu halten und ihn immer im Unklaren zu lassen, was als nächstes passieren und wer wen als nächstes ausspielen wird. Wer zu Anfang glaubt, er wüsste, wohin sich die Handlung entwickeln wird, der wird immer wieder eines Besseren belehrt. Ein schöner kleiner Thriller, gut gemacht und toll gespielt. Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

„The Impossible“ – Packendes Tsunami-Drama!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig4,00 Sterne (4 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Im Dezember 2004 kostete ein Tsunami im Indischen Ozean viele Menschen das Leben, eine Naturkatastrofe, die schockierender nicht hätte sein können. Mit beeindruckend realistischen und wirklich furchterregenden Bildern widmet sich der Film dem grauenvollen Ereignis anhand der Geschichte einer Familie, die eigentlich nur Urlaub am Meer machen wollte. Dabei spielen nicht nur die Hauptdarsteller Naomi Watts und Ewan McGregor großartig, auch die Darsteller ihrer Kinder sorgen dafür, dass der Film einen auf voller Länge in seinen Bann zieht und einen mitleiden und mitfiebern lässt. Selten war Katastrofenkino so gut inszeniert! Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Dredd“ – Buntes, sinnentleertes Rumgeballer!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,00 Sterne (4 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Irgendwann in den 90ern hatte Sylvester Stallone den „Judge Dredd“ gegeben, offensichtlich war man jetzt der Ansicht, die Comicvorlage verdiene einen neuen Anstrich, und brachte letztes Jahr eine Neufassung ins Kino, die sicher als düsterer und cooler angedacht war, insgesamt aber bis auf endloses, brutales Ballern nicht viel zu bieten hat. „Dredd“ ist dabei zwar recht stumpfsinnig, aber es gibt schlimmere Actionfilme. Wirklich im Gedächtnis bleibt der Film nicht, aber für einen wenig anspruchsvollen, lauten Abend im Heimkino kann man mal reinschauen, wenn einem Geballer ohne Inhalt reicht. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Mama“ – Endlich wieder ein spannender Horrorfilm!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,40 Sterne (5 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Immer wieder sucht Guillermo del Toro nach talentierten, aber unbekannteren Regisseuren und produziert ihre Horrorfilme. Auch wenn „Don’t Be Afraid of the Dark“ nicht auf dem gleichen Niveau wie zuvor „Das Waisenhaus“ rangierte, hat er mit „Mama“ wieder einen Glücksgriff gemacht, denn der Film versteht es zu gruseln, zu schocken und seinen Spannungslevel über die ganze Zeit zu halten. Die Geschichte erinnert zwar ein wenig an die typische Storyline japanischer Horrorfilme, ist aber neben dem mauen Horroreinheitsbrei endlich mal wieder gut gemachtes Gruselkino! Weiterlesen »

3 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„Oblivion“ – Spannender Science-fiction-Thriller!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,00 Sterne (6 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Obwohl ich keinesfalls ein Fan von Tom Cruise bin, habe ich diesem Science-fiction-Film eine Chance gegeben und wurde positiv überrascht. Man hat sich zwar vieles von „2001“ über „Moon“ bis zu „Wall-E“ zusammengeklaut, aber insgesamt ist doch ein optisch und inhaltlich ansprechender Film dabei herausgekommen. Wie schon bei „Tron 2“ kann Regisseur Joseph Kosinski mit knalligen Spezialeffekten und donnerndem Soundtrack punkten, das Szenario ist interessant, auch wenn zum Ende Logiklücken, Pathos und Kitsch überwiegen. „Oblivion“ ist ansprechendes SciFi-Popcornkino für Zwischendurch. Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

„Hitchcock“ – Anthony Hopkins als Kultregisseur

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,34 Sterne (3 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Alfred Hitchcock ist eine Legende, ein Ausnahmeregisseur, aber auch ein Exzentriker, der seine Darsteller fast schon sadistisch antrieb, um die Aufnahmen zu bekommen, die er brauchte. „Hitchcock“ widmet sich in erster Linie der Verfilmung des Klassikers „Psycho“, den Alfred Hitchcock aus eigener Tasche finanzieren musste, da dem Studio der Inhalt nicht gefiel. Der Film zeigt nicht nur interessante Fakten zu der Verfilmung sondern gewährt auch Eindrücke in die Psyche und das Privatleben des Meisterregisseurs. Neben Anthony Hopkins in der Hauptrolle sind auch die Nebenrollen mit Helen Mirren, Scarlett Johannson und Jessica Biel prominent besetzt. Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

Kurz kritisiert, Vol. 5: Von Robotern, Gangstern und Pflanzen!

paureview4Wieder einmal sind ein paar Filme liegen geblieben, gerade aus dem Kinojahr 2012, die wenigstens kurz Erwähnung finden sollten, daher habe ich diese Rubrik mal wieder hervorgeholt. Dieses Mal widme ich mich „Best Exotic Marigold Hotel„, „Ruby Sparks – Meine fabelhafte Freundin„, „Back in the Game„, „Killing Them Softly„, „Robot & Frank„, „Recount„, „Der kleine Horrorladen (Director’s Cut)„, „Gone Baby Gone„, „The Town – Stadt ohne Gnade“ und „REC 3: Genesis„. Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben