John Hurt ist mit 77 Jahren gestorben

John Hurt ist gestern mit 77 Jahren an Bauchspeichelkrebs gestorben. Der u. a. aus „Alien“, „Harry Potter“, „1984“, „Hellboy“, „V wie Vendetta“, „Indiana Jones 4“ oder „Der Elefantenmensch“ bekannte Schauspieler war gefühlt in den letzten 10 Jahren auch häufig in Nebenrollen zu sehen, und immer konnte er diese gut ausfüllen. Aktuell ist er in Pablo Larraíns Biopic „Jackie“ im Kino zu sehen. Mit ihm geht jemand, den man mit der Zeit sehr liebgewonnen und seine Leistungen zu schätzen gelernt hat.

Einen Kommentar schreiben

Golden Globe Awards 2017 – Die Gewinner!

Es gibt bei Filmpreisen immer Favoriten und dann immer die Gewinner, aber noch nie hat bei den Golden Globes ein Film gleich sieben Auszeichnungen erhalten und gleichzeitig alle Nominierungen zum Sieg geführt, „La La Land“ ist das gelungen. Neben dem Preis für den besten Film und die beste Regie wurden auch die Hauptdarsteller Ryan Gosling und Emma Stone ausgezeichnet. „Moonlight“ und „Manchester by the Sea“ gingen zwar auch nicht leer aus, hatten aber deutlich mehr Nominierungen.

Im TV-Bereich konnten sich Neulinge wie „American Crime Story“, „The Night Manager“ und „The Crown“ am meisten Auszeichnungen sichern. Meryl Streep wurde zudem für ihr Lebenswerk ausgezeichnet und hielt ein beeindruckende, sehr politische Rede.

Hier eine Übersicht aller Gewinner aus den Bereichen Kino und Fernsehen: Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

FlimmerWAHL 2016 – Eure Tops und Flops des Jahres!

flimmerwahl2016

Die FlimmerWAHL 2016 ist beendet und hier kommt euer Ergebnis:

Mit deutlichem Abstand sicherte sich „Rogue One – A Star Wars Story“ den ersten Platz unter den TOPs, den zweiten Platz erreichte „Raum“, knapp gefolgt von „Deadpool“ auf Rang 3.

Knapp konnte sich „Independence Day 2“ den schlechtesten Platz als FLOP 1 sichern, „Batman v Superman“ folgt als Zweiter dahinter und „Point Break“ konnte sich Platz 3 unter den miesesten Filmen des Jahres sichern.

Vielen Dank fürs Mitmachen und viel Spaß im Kinojahr 2017!

Hier die kompletten TOP 10 und FLOP 10 der FlimmerWAHL 2016:
Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

FlimmerWAHL 2016 – Wählt eure TOPs und FLOPs!

Das Kinojahr 2016 hatte eine Menge guter Filme zu bieten, aber auch eine Menge Nieten, daher starten wir pünktlich zum Jahresende unsere FlimmerWAHL 2016!

Wie immer sind alle herzlich eingeladen daran teilzunehmen, jeder kann wieder bis zu zehn persönliche TOPs und FLOPs in einem Kommentar zu diesem Artikel angeben und nimmt so an der Wahl teil. Wer nicht so viele zusammen bekommt, kann natürlich auch mit weniger teilnehmen.

Wer nachschauen möchte, welche Filme dieses Jahr im Kino liefen, kann sich bei unseren Kino-Startterminen 2016 noch mal schlaumachen.

Die Wahl endet am Sonntag, den 15. Januar 2017 um 18 Uhr. Wir wünschen allen viel Spaß beim Wählen!

8 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

Carrie Fisher ist mit 60 Jahren an Herzinfarkt gestorben

carriefisher

Die wohl im Wesentlichen als Prinzessin Leia bekannte Carrie Fisher hatte bereits letzten Freitag einen Herzinfarkt, an dem sie gestern im Krankenhaus gestorben ist. Somit wurde die bereits lange Todesliste von Schauspielern und anderen Berühmtheiten des Jahres 2016 so knapp vor Jahresende noch erweitert. Carrie Fisher ist 60 Jahre alt geworden. Weiterlesen »

2 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

Kino 2016: Wenn heute FlimmerWAHL wäre…

Die erste Hälfte des Kinojahres 2016 ist bereits wieder vorbei und es konnten eher Geheimtipps als große Blockbuster überzeugen. Wenn heute schon die FlimmerWAHL stattfinden würde, welche Filme wären dann bisher eure TOPs und FLOPs? Und welche kommenden Filme im zweiten Halbjahr könnten eurer Meinung nach noch weitere TOPs werden? Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

Bud Spencer ist mit 86 Jahren gestorben

Und noch eine traurige Todesmeldung, auch Bud Spencer ist im Alter von 86 Jahren verstorben. Auch für mich gehören vor allem seine Filme mit Terence Hill wie „Vier Fäuste für ein Halleluja“, „Die rechte und die linke Hand des Teufels“ oder „Vier Fäuste gegen Rio“ einfach zu meiner Jugend hinzu. Jahrelang habe ich mich immer wieder mit Freunden getroffen, die originale Bohnenpfanne zubereitet und dann ein paar „Buddys“ geschaut. Selbst heute machen die platten Gags und übertriebenen Prügeleien immer noch Spaß. So müssen wir leider doch auf einen allerletzten Film mit Spencer und Hill verzichten, aber immerhin soll Spencer nicht gelitten und sich zuletzt für sein Leben bedankt haben, in dem er nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Sportler, Musiker und Modedesigner erfolgreich gewesen war. Lass den Dampfhammer ruhen, Buddy, und leb wohl!

2 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

Götz George ist gestorben

Mit Götz George tritt dieses Mal einer der größten deutschen Schauspieler von der Lebensbühne ab. Den meisten in seiner Rolle als „Schimanski“ bekannt, war George ein Ausnahmedarsteller, der in allen Rollen überzeugen konnte, ob bitterernst als brutaler Mörder in „Der Totmacher“ oder komödiantisch als Journalist in „Schtonk!“. Götz George hatte sich bereits vor ein paar Jahren aus der Filmbranche zurückgezogen, am Montag wurde mitgeteilt, dass er bereits vor etwas über einer Woche im Alter von 77 Jahren verstorben ist.

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

Herzlichen Glückwunsch! 10 Jahre FlimmerBLOG!!

Unglaublich, aber heute wird unser Filmblog doch tatsächlich 10 Jahre alt. Als damals am 21. Juni 2006 der erste Post online ging, hätte der kleine Trupp von Filmfreaks wohl nicht gedacht, dass man nach zehn Jahren immer noch dabei sein würde und bereits auf über 2.000 verfasste Artikel zurückblicken könnte! Wir möchten allen Autoren, Kommentatoren und Lesern für die tolle Zeit danken und hoffen, dass wir euch mit unseren Berichten und Rezensionen so manchen hilfreichen Ratschlag für den nächsten Kinobesuch erteilen konnten! Happy Birthday FlimmerBLOG! Auf die nächsten zehn Jahre!

Einen Kommentar schreiben

Anton Yelchin ist mit 27 Jahren gestorben

Der talentierte „Star-Trek“-Darsteller Anton Yelchin ist bei einem Autounfall gestorben. Der Schauspieler scheint dabei von seinem eigenen Auto, das rückwärts einen Abhang heruntergerollt zu sein scheint, an den Zaun vor seinem Haus gequetscht worden zu sein. Er wurde 27 Jahre alt. Neben drei „Star-Trek“-Filmen, von denen der letzte mit ihm bald anläuft, hat er u. a. auch in „Charlie Bartlett“, „Only Lovers Left Alive“ oder „Terminator 4“ mitgespielt. Damit geht traurigerweise nicht nur ein großer Sympathieträger, sondern auch ein begabter Schauspieler von der Hollywoodbühne.

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

Oscars 2016 – Die Gewinner

Die Oscarverleihung 2016 ist vorbei und es gibt kaum Überraschungen, dafür jede Menge Kritik am zu weißen Hollywood. „The Revenant“ sahnt Beste Regie, Bester Hauptdarsteller und Beste Kamera ab, dafür wurde „Spotlight“ bester Film. „Mad Max“ konnte zahlreiche Oscars in den technischen Kategorien ergattern. Hier alle Nominierten und Gewinner in der Übersicht: Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

FlimmerWAHL 2015 – Eure Tops und Flops des Jahres!

Ihr habt abgestimmt und hier ist auch schon das Ergebnis der FlimmerWAHL 2015:

Der ersten Platz unter den TOPs hat sich souverän und verdient „Mad Max – Fury Road“ erkämpft, auf dem zweiten und dritten Rang der besten Filme konnten sich „Birdman“ und „Ex Machina“ platzieren.

Zum schlechtesten Film habt ihr „Magic Mike XXL“ gewählt, knapp gefolgt von den FLOPs „Fifty Shades of Grey“ und „Terminator – Genisys„.

Vielen Dank fürs Mitmachen und viel Spaß im Kinojahr 2016!

Hier die kompletten TOP 10 und FLOP 10 der FlimmerWAHL 2015:
Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 »