„Sherlock Staffel 4“ – Das große Finale der Detektivserie?

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,50 Sterne (1 Stimmen) Loading ... Loading ...

Als 2011 die ersten drei Fälle der Neuauflage des Meisterdetektivs mit Benedict Cumberbatch als Sherlock Holmes und Martin Freeman als Dr. Watson anliefen, kannte meine Begeisterung keine Grenzen. Doch die Serie ließ weder mit der zweiten noch mit der dritten Staffel nach und konnte immer weiter einen draufsetzen. Die lange Wartezeit bis zur vierten Staffel wurde noch mit dem Special „Die Braut des Grauens“ verkürzt, die zwar einen originellen Stil wählte, aber das erste Mal etwas schwächelte. Da noch unklar ist, ob es überhaupt eine fünfte Staffel geben wird, könnte es sein, dass diese Staffel auch das Finale der Serie darstellt. Das kommt in gewohnt hoher Qualität daher, kann allerdings den Level nicht mehr anheben und schießt mit dem dritten Film sogar ein wenig über das Ziel hinaus. Sehenswert sind die drei neuen Fälle „Die sechs Thatchers“, „Der lügende Detektiv“ und „Das letzte Problem“ aber trotzdem!

Weiterlesen

„Genius“ – Großartige erste Staffel über Albert Einstein!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   4,00 Sterne (1 Stimmen) Loading ... Loading ...

Qualitativ sind heute viele Serien den Kinofilmen weit überlegen, also produziert fast jeder Sender inzwischen seine eigenen Serien. Auch National Geographic verlässt jetzt den Dokumentarbereich und startet mit „Genius“ eine wirklich sehenswerte Serie über die genialsten Wissenschaftler unserer Zeiten. Dass sich die erste Staffel Albert Einstein widmet, verwundert nicht. Allerdings erfährt man in zehn Folgen so viel Interessantes über das Genie, was vorher sicher nicht vielen bekannt war. So folgt man dem von Geoffrey Rush und Johnny Flynn fantastisch dargestellten Wissenschaftler von seinen ersten Ausflügen in die Physik, über das Patentamt und seine ersten bahnbrechenden Theorien bis zur Verfolgung durch die Nazis und seinem Tod in den USA. Die Geschichte eines der klugsten Köpfe aller Zeiten, brilliant gespielt und inszeniert. Absolut sehenswert.

Weiterlesen

„Prison Break“ – Überflüssige Rückkehr in Staffel 5!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   1,00 Sterne (2 Stimmen) Loading ... Loading ...

Als die erste Staffel von „Prison Break“ vor über zehn Jahren startete, konnte diese noch überzeugen, doch auch hier wurde die Handlung schon überflüssig in die Länge gezogen. Die zweite Staffel setzte die Geschichte noch einigermaßen solide fort, aber schon deutlich schlechter als die erste. Spätestens mit der dritten Staffel schien den Machern nicht Neues mehr einzufallen und die vierte Staffel war dann nur noch Grütze, auch der nachgeschobene TV-Film konnte nichts mehr retten. Aber der endete nicht nur ohne Cliffhanger, der Hauptcharakter Michael Scofield starb sogar. Doch acht Jahre später musste man nicht nur die Serie für eine weitere Staffel wiederbeleben, auch den Serientod von Scofield machte man schnell wieder rückgängig. Das Ergebnis kann aber höchstens noch ergebene Fans der Serie überzeugen.

Weiterlesen

„American Gods“ – Abgedrehte Fantasy nach Neil Gaiman

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   2,50 Sterne (1 Stimmen) Loading ... Loading ...

Nach dem Meisterwerk „Ein gutes Omen“, das Neil Gaiman zusammen mit Fantasy-Legende Terry Pratchett schrieb, hatte ich mir vor Jahren auch seinen Roman „American Gods“ vorgenommen. Nach den ersten Bildern der Serie kam mir auch wieder in den Sinn, warum ich damals beim Lesen schon so verwirrt zurückgelassen wurde, denn „American Gods“ stellt in düsteren Bildern eine Welt von Göttern vor, die schwer in Worte zu fassen ist. Gewalt und Sex bekommen hier einen völlig neuen Stil, der sicher nicht jedermans Sache ist. Trotzdem hebt die Serie sich von der Masse ab, komplett überzeugen konnte sie mich dennoch nicht, da ihr doch etwas der rote Faden fehlt.

Weiterlesen

„The Young Pope“ – Jude Law als Papst aus den USA!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   2,00 Sterne (1 Stimmen) Loading ... Loading ...

Jude Law spielt einen jungen Papst aus den USA, der mit seinen speziellen Ansichten und seinem Ego den kompletten Vatikan aus der Bahn wirft. Wer eine Vatikan-Comedy erwartet, der sei gewarnt, „The Young Pope“ ist eindeutig eine Drama-Serie. Man muss schon ein gewisses Interesse an der Thematik haben und vor allem den Anfang der ersten Folge überstehen, der aus seltsamen Visionen besteht und einen nicht so wirklich verstehen lässt, worum es eigentlich geht. Ich konnte mit der Serie leider nichts anfangen und werde hier tatsächlich mal vorzeitig aussteigen.

Weiterlesen

„Dirk Gentlys holistische Detektei“ – Katze, Hund oder Hammerhai?!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   4,00 Sterne (2 Stimmen) Loading ... Loading ...

Auch mir war Douglas Adams nur als Autor der „Per Anhalter durch die Galaxis“-Bücher bekannt, doch das war offensichtlich nicht die einzige Buchreihe voller absurder Verrücktheiten und einzigartiger Ideen. Auch die „Dirk Gently“-Reihe stammt von ihm und diese konnte jetzt in Serienform mit einer grandiosen ersten Staffel voll ins Schwarze treffen. Eine unfassbar verworrene Handlung voller Absurditäten und verwirrender Wendungen, kombiniert mit ebenso verrückten Charakteren, die allesamt hervorragend besetzt sind. Neben Samuel Barnett, der den Titelcharakter spielt, hat vor allem Elijah Wood als unfreiwilliger Assistent Todd ganz weit die Nase vorn. Ein absolutes Highlight inmitten langweiliger Comedy-Standards!

Weiterlesen

„Iron Fist“ – Marvels naives Kung-Fu-Weichei

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   2,00 Sterne (1 Stimmen) Loading ... Loading ...

Einer fehlte noch für das geplante Marvel-Netflix-Serien-Crossover „The Defenders“: Nach „Daredevil“, „Jessica Jones“ und „Luke Cage“ hat jetzt auch „Iron Fist“ seine eigene Serie bekommen. Doch obwohl der von Mönchen ausgebildete Kämpfer und Erbe eines Milliardenimperiums eigentlich viel Potential hatte und zugleich am besten zur großen Gegenorganisation „Die Hand“ gepasst hätte, hat die Serie deutlich mehr Schwächen als die anderen. Das Hauptproblem ist der Hauptcharakter selber. Während man am Anfang noch denkt, seine Naivität wäre nur gespielt, wird einem schnell klar, dass Danny Rand trotz seiner „Iron Fist“ tatsächlich so leichtgläubig, tölpelhaft und vorhersehbar ist.

Weiterlesen

„Legion“ – Mindfuck aus dem „X-Men“-Universum

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,50 Sterne (1 Stimmen) Loading ... Loading ...

Man könnte meinen, dass sich mit „Legion“ eine weitere Superheldenserie in den übersättigten Markt einreiht, doch weit gefehlt. Die komplexe Handlung, die konfusen Metaebenen und die einzigartige Optik machen die Serie zu einem echten Highlight. Trotz einiger Hinweise auf die Welt der bekannten „X-Men“ hat der Stil nichts mit dem der „X-Men“-Kinofilme zu tun. Die gerade mal acht Folgen umfassende erste Staffel bietet eine solche Fülle an absurden Ideen und mitunter wirklich gruseligen Aspekten, dass man sich wirklich freuen kann, dass „Fargo“-Showrunner Noah Hawley auch für diese Serie verantwortlich ist.

Weiterlesen