„Game of Thrones“ – Was stimmt da nicht in Westeros?

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,25 Sterne (2 Stimmen) Loading ... Loading ...

90% aller Abonnenten vom HBO schauten das Finale der siebten Staffel der Fantasyserie „Game of Thrones“. Neben allen Websites, die auch nur entfernt mit Serien und Filmen zu tun haben, berichten inzwischen wirklich alle großen deutschen Zeitungen online über jede Folge und jedes potentielle Mysterium, um über die Ereignisse, die Intrigen, die Personen und die noch zu lüftenden Geheimnisse zu diskutieren und alles zu analysieren. Denn fast die ganze Welt besteht jetzt aus „Game of Thrones“-Experten. Das kann für die ursprünglichen Fans, die schon vor der Serie die Bücher liebten, mit deren Stil die neuen Staffeln immer weniger zu tun haben, ganz schön nervig sein. Ich gehöre dazu und kann so langsam sogar verstehen, warum man auf die fehlenden Bücher von George R. R. Martin vielleicht ewig warten muss.

Weiterlesen

„The Mist“ – Mittelmäßige Serienversion von Stephen Kings Nebelhorror

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   2,00 Sterne (1 Stimmen) Loading ... Loading ...

Nein, „Der Nebel“ hat auch hier nichts mit John Carpenters Horrorstreifen „The Fog“ zu tun, die Serie basiert auf einer Geschichte von Stephen King wie schon die Kinoversion von 2008 mit Thomas Jane. Diese setzte bei dem mysterösen Nebelhorror auf fiese Rieseninsekten und Tentakelmonster, funktionierte vor allem in der schwarz-weißen Version und hatte wohl eines der fiesesten Filmenden überhaupt. Hier gibt es statt Monstern eher Konfrontationen mit der Vergangenheit der Charaktere, der Nebel scheint entweder ein militärisches Experiment und die Rache von Mutter Natur zu sein, je nachdem, welchem Charakter man glauben mag. Das ist zwar mitunter einigermaßen spannend, trotzdem bleibt die erste Staffel nur Massenware, die weit hinter der Kinoversion zurück bleibt. Das liegt nicht zuletzt daran, dass man sich wirklich mit keinem Charakter richtig identifizieren kann.

Weiterlesen

„The Defenders“ – Das Marvel-Netflix-Helden-Crossover

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   4,17 Sterne (3 Stimmen) Loading ... Loading ...

Nach den bunten Popcorn-Abenteuern der Superhelden des MCU startete Netflix 2015 überraschend mit „Daredevil“ eine optisch und inhaltlich wirklich gut gemachte Serie über einen B-Superhelden aus dem Hause Marvel. An die Erfolgsserie wurde eine zweite Staffel sowie jeweils eine Staffel der Marvel-Helden „Jessica Jones“, „Luke Cage“ und „Iron Fist“. Auch diese überzeugten durch ihren Stil, erreichten allerdings nicht die Klasse von „Daredevil“. Schon bei diesen Staffeln gab es Überschneidungen der Handlungen und gemeinsame Charaktere, mit „The Defenders“ hat Netflix jetzt die vier Hauptpersonen und fast alle Nebencharaktere erstaunlich gelungen zusammengeführt und hetzt die ungleichen Kämpfer gemeinsam auf einen gemeinsamen Feind, die böse Organisation „Die Hand“.

Weiterlesen

„Narcos“ – Auch Staffel 2 der Drogenserie rockt!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   4,00 Sterne (1 Stimmen) Loading ... Loading ...

Im Gegensatz zur ersten Staffel, die einen Großteil des Lebens von Drogenbaron Pablo Escobar zeigte, widmet sich die zweite Staffel nur den letzten Monaten Escobars, von seiner Flucht bis zu seinem Tod. Doch auch die zweite Staffel, die am 4. September 2017 endlich auf DVD und Blu-ray im Handel erscheint, bietet die gleiche grandiose Mischung aus Spannung und Action wie Staffel 1. Rasant und spannend und zugleich sehr informativ, optisch und inhaltlich toll umgesetzt. „Narcos“ gehört mit zu den besten Serien der aktuellen Fernsehwelt und endet übrigens nicht mit Pablo Escobar, Anfang September startet bereits Staffel 3 auf Netflix.

Weiterlesen

„Rick und Morty“ – Grenzenloser Spaß jenseits von Zeit und Raum!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   4,50 Sterne (2 Stimmen) Loading ... Loading ...

Ich habe immer wieder viel Gutes von dieser Zeichentrickserie gehört, deren Hauptcharaktere wohl nicht ganz zufällig irgendwie an Doc Brown und Marty McFly aus „Zurück in die Zukunft“ erinnern, also widmete ich mich jetzt den ersten beiden Staffeln der Kultserie. Während die erste Staffel schon mit absurdem Humor, verrückten Ideen und einem wirklich einzigartigen Humor punkten konnte, macht die zweite Staffel von der ersten bis zur letzten Folge nur noch Spaß. Die Serie erinnert an die besten Zeiten von „Futurama“, „South Park“ oder „Family Guy“, hat aber ihren ganz eigenen Stil, der oft die Grenzen des guten Geschmacks überschreitet, aber trotzdem so intelligent daher kommt, dass die Mischung einfach rundum stimmt. Viele Folgen gibt es noch nicht, daher kann ich jedem nur empfehlen, dem verrückten Wissenschaftler-Alkoholiker und seinem weinerlichen Enkel in überdrehte Dimensionen und völlig absurde Universen auf ihre total kranken Abenteuer zu folgen.

Weiterlesen

„Sherlock Staffel 4“ – Das große Finale der Detektivserie?

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,75 Sterne (2 Stimmen) Loading ... Loading ...

Als 2011 die ersten drei Fälle der Neuauflage des Meisterdetektivs mit Benedict Cumberbatch als Sherlock Holmes und Martin Freeman als Dr. Watson anliefen, kannte meine Begeisterung keine Grenzen. Doch die Serie ließ weder mit der zweiten noch mit der dritten Staffel nach und konnte immer weiter einen draufsetzen. Die lange Wartezeit bis zur vierten Staffel wurde noch mit dem Special „Die Braut des Grauens“ verkürzt, die zwar einen originellen Stil wählte, aber das erste Mal etwas schwächelte. Da noch unklar ist, ob es überhaupt eine fünfte Staffel geben wird, könnte es sein, dass diese Staffel auch das Finale der Serie darstellt. Das kommt in gewohnt hoher Qualität daher, kann allerdings den Level nicht mehr anheben und schießt mit dem dritten Film sogar ein wenig über das Ziel hinaus. Sehenswert sind die drei neuen Fälle „Die sechs Thatchers“, „Der lügende Detektiv“ und „Das letzte Problem“ aber trotzdem!

Weiterlesen

„Genius“ – Großartige erste Staffel über Albert Einstein!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   4,00 Sterne (1 Stimmen) Loading ... Loading ...

Qualitativ sind heute viele Serien den Kinofilmen weit überlegen, also produziert fast jeder Sender inzwischen seine eigenen Serien. Auch National Geographic verlässt jetzt den Dokumentarbereich und startet mit „Genius“ eine wirklich sehenswerte Serie über die genialsten Wissenschaftler unserer Zeiten. Dass sich die erste Staffel Albert Einstein widmet, verwundert nicht. Allerdings erfährt man in zehn Folgen so viel Interessantes über das Genie, was vorher sicher nicht vielen bekannt war. So folgt man dem von Geoffrey Rush und Johnny Flynn fantastisch dargestellten Wissenschaftler von seinen ersten Ausflügen in die Physik, über das Patentamt und seine ersten bahnbrechenden Theorien bis zur Verfolgung durch die Nazis und seinem Tod in den USA. Die Geschichte eines der klugsten Köpfe aller Zeiten, brilliant gespielt und inszeniert. Absolut sehenswert.

Weiterlesen

„Prison Break“ – Überflüssige Rückkehr in Staffel 5!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   1,00 Sterne (2 Stimmen) Loading ... Loading ...

Als die erste Staffel von „Prison Break“ vor über zehn Jahren startete, konnte diese noch überzeugen, doch auch hier wurde die Handlung schon überflüssig in die Länge gezogen. Die zweite Staffel setzte die Geschichte noch einigermaßen solide fort, aber schon deutlich schlechter als die erste. Spätestens mit der dritten Staffel schien den Machern nicht Neues mehr einzufallen und die vierte Staffel war dann nur noch Grütze, auch der nachgeschobene TV-Film konnte nichts mehr retten. Aber der endete nicht nur ohne Cliffhanger, der Hauptcharakter Michael Scofield starb sogar. Doch acht Jahre später musste man nicht nur die Serie für eine weitere Staffel wiederbeleben, auch den Serientod von Scofield machte man schnell wieder rückgängig. Das Ergebnis kann aber höchstens noch ergebene Fans der Serie überzeugen.

Weiterlesen