Danny Boyle wird den 25. James-Bond-Film inszenieren

Nachdem man lange gesucht hat und nun schon länger bekannt ist, dass Daniel Craig ein letztes Mal den 007-Agenten spielen wird, steht mit Danny Boyle nun auch der Regisseur für „James Bond 25“ fest. Der Regisseur ist vor allem durch „Trainspotting 1 und 2“, „The Beach“, „Steve Jobs“, „127 Hours“ oder „Slumdog Millionär“ bekannt. Er wird zusammen mit Autor John Hodge auch das Drehbuch schreiben. Der Film soll am 8. November 2019 in die US-Kinos kommen. Zumindest eine interessante Wahl für den Regieposten.

Weiterlesen

Villeneuve will mehr als einen „Dune“-Film inszenieren

Der „Arrival„- und „Blade Runner 2„-Regisseur Denis Villeneuve war momentan für alles Mögliche im Gespräch – u. a. für den nächsten James-Bond-Film oder einen „Star-Wars“-Film. Er aber hat den Sci-Fi-Klassiker „Dune“ klar als sein nächstes Projekt benannt. Nun hat er verdeutlicht, dass es wohl mindestens zwei Filme werden sollen, die wahrscheinlich back-to-back gedreht werden. Es wäre ja schön, wenn er trotz des finanziellen Flops von „Blade Runner 2“ tatsachlich die Gelegenheit bekommen würde, mehr als einen Film zu drehen (Es gibt sechs Bücher, wobei allein das erste Buch deutlich zu viel für einen Film beinhaltet). Seine Arbeit schätzt er auf etwa zwei Jahre, aber einen konkreten Drehplan, geschweige denn verpflichtete Darsteller, gibt es noch nicht. Man kann gespannt sein, was dieser Ausnahmeregisseur aus dem Romanstoff macht!

Weiterlesen

Neue Star-Wars-Trilogie ohne Skywalkers von Rian Johnson und eine Realserie geplant

Es ist wenig überraschend: Nach „Episode 9“ wird von Disney gleich die nächste Trilogie hinterhergeschoben. Diese soll von Rian Johnson, dem Autor und Regisseur von „The Last Jedi“, entwickelt und geschrieben werden, außerdem wird er auch den ersten Film der neuen Reihe inszenieren. Diese neue Trilogie soll sich von der episodischen Skywalker-Saga lösen, neue Figuren einführen und in Bereiche des Universums vordringen, die man zuvor noch nie gesehen hat.

Weiterlesen

Neuverfilmung von „Der Herr der Ringe“ in Serienform?

Auch wenn die „Hobbit„-Trilogie von Peter Jackson höchstens mäßig gelungen ist, zählen seine drei „Der-Herr-der-Ringe„-Filme nach wie vor als Meilensteine, wenn nicht gar als Meisterwerke. Daher hatte man gedacht, dass eine mögliche Neuverfilmung des Stoffes, die es sehr schwer haben wird, gegen die umwerfenden Bilder der Jackson-Filme anzukommen, noch ein wenig auf sich warten lassen würde. Doch anscheinend weit gefehlt: Amazon plant eine aufwändige Neuverfilmung des Literaturklassikers von J.R.R. Tolkien in Serienform.

Weiterlesen

Queen-Biopic „Bohemian Rhapsody“ kommt Ende 2018!

Es war längst überfällig, dass man der Rockband Queen und ihrem an Aids verstorbenen Sänger Freddie Mercury mit einem Biopic auch ein cineastisches Denkmal setzt. Nach langjährigen Anlaufschwierigkeiten laufen endlich die Dreharbeiten, ein deutscher Kinostart ist derzeit für Dezember 2018 angesetzt. Wie man beim ersten Promofoto sehen kann, ist „Mr. Robot“-Star Rami Malek wohl nicht die schlechteste Besetzung für Freddie Mercury, man darf also auf das Ergebnis gespannt sein.

Weiterlesen

Drei Prequel-Kurzfilme zu „Blade Runner 2049“

Mittlerweile gibt es ganze drei Kurzfilme, die das Warten auf die heiß erwartete Fortsetzung des Kult-Science-fiction-Films „Blade Runner“ versüßen. Diese spielen in den Jahren 2036, 2048 und 2022; der gerade erschienene dritte Kurzfilm ist dabei ein Anime. Man kann gespannt sein, was Regisseur Denis Villeneuve aus dem Film gemacht hat – die ersten Stimmen sind ja überragend positiv!

Weiterlesen

J.J. Abrams springt als „Star-Wars-9“-Regisseur ein

Nachdem Colin Trevorrow als ursprünglicher Regisseur von „Episode 9“ aufgrund von kreativen Differenzen „Star Wars“ verlassen hat oder verlassen musste, steht nun fest, dass J.J. Abrams auch den dritten Teil der Sequel-Trilogie inszenieren wird. Gerüchten nach hat Rian Johnson, der „Episode 8“ gedreht hat, abgesagt. Abrams wird auch das Drehbuch (um)schreiben; als Co-Autor wird ihm dabei Chris Terrio („Argo“, „Batman v Superman“, „Justice League“) zur Seite stehen. Der Film wurde außerdem (es wird langsam Tradition) in den Dezember 2019 verschoben.

Weiterlesen

Ein erster Ausblick auf das Kinojahr 2018!

Wir haben zwar fast noch ein halbes Kinojahr 2017 übrig, aber trotzdem lohnt es sich doch, einen Blick auf die Filme zu werfen, die uns im kommenden Jahr erwarten. Auch 2018 ist geprägt von Fortsetzungen, Reboots und Comicverfilmungen, aber es gibt auch ein paar andere Highlights, auf die man sich freuen kann. Eine Übersicht findet ihr ab jetzt auch bei unseren Kinostartterminen 2018! Zudem haben wir hier ein paar interessante Filme des nächsten Jahren zusammengefasst:

Weiterlesen