„Dinotaps“ – Dinosaurierspaß für die ganz Kleinen!

dinotaps

Dinosaurier stehen weiterhin ganz hoch im Kurs, auch schon beim ganz jungen Nachwuchs. Mit „Dinotaps“ gibt es jetzt eine neue Zeichentrickserie für die jüngste Altersgruppe, in der drei knuffige Dinos verrückte und lehrreiche Abenteuer erleben. Die Folgen sind entsprechend kurz und mit interessanten Themen aus dem Alltag und ein wenig Slapstick passend für Kleinkinder ausgelegt. Hier geht es natürlich in erster Linie um witzige Kurzgeschichten und nicht um wissenschaftliche Daten über Dinosaurier. Die ersten vier Episodensammlungen sind Ende Mai und Ende Juni 2016 auf DVD im Handel erschienen.

Weiterlesen

„Raum“ – Großartiges Entführungs-Familien-Drama!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   4,00 Sterne (2 Stimmen) Loading ... Loading ...

Letzendlich konnte nur Hauptdarstellerin Brie Larson für ihre einmalige Leistung einen Oscar für diesen Film gewinnen, verdient hätte er sicher mehr. „Room“ ist so vielschichtig, spannend und gefühlvoll wie kaum ein anderer Film. Das Schicksal von Mutter und Kind, eingesperrt in einen kleinen Raum, die versuchen das Beste aus ihrer Situation zu machen, ist einzigartig inszeniert und neben Brie Larson auch von dem kleinen Jacob Tremblay wirklich erstklassig gespielt. Auch die Nebendarsteller Joan Allen, William H. Macy und Sean Bridgers können überzeugen. Sicher einer der besten Filme des Jahres!

Weiterlesen

„The Nice Guys“ – Toller Actionkrimi im Stil der 80er!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,50 Sterne (2 Stimmen) Loading ... Loading ...

niceguysDie Actionkomödien der 80er lebten von coolen Sprüchen, amüsanten Prügeleien und toller Musik, Filme wie „Nur 48 Stunden“ oder „Lethal Weapon“ machen daher bis heute Spaß. „The Nice Guys“ besinnt sich auf diesen Stil zurück und funktioniert dabei großartig, nicht zuletzt dank dem herrlichen Zusammenspiel von Russel Crowe und Ryan Gosling. Amüsante Situationskomik, wilde Autofahrten, Schießereien und Prügeleien, jede Menge witzige Sprüche und ein toller Soundtrack sorgen dafür, dass der Film auf voller Länge Spaß macht und man sich tatsächlich so fühlt, als würde man einen seiner Lieblingsfilme aus der Jugend schauen. Endlich mal ein Film, von dem man sich tatsächlich eine Fortsetzung wünscht.

Weiterlesen

„Ein Hologramm für den König“ – Tom Hanks in der Wüste!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,00 Sterne (1 Stimmen) Loading ... Loading ...

hologrammNachdem „Cloud Atlas“, die letzte Zusammenarbeit des deutschen Regisseurs Tom Tykwer und Tom Hanks, weit hinter den Erwartungen zurückblieb, kommt „Ein Hologramm für den König“ wieder recht bodenständig daher. Die Geschichte um einen amerikanischen Geschäftsmann, der sich in Saudi-Arabien mit einer völlig anderen Lebensweise anfreunden muss, ist ansprechend umgesetzt, bleibt aber unterm Strich nicht mehr als ein netter Tom-Hanks-Film mit ein paar kuriosen Lebensweisheiten.

Weiterlesen

„The Big Short“ – Die US-Immobilienkrise aus anderer Sicht!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,50 Sterne (1 Stimmen) Loading ... Loading ...

Die USA erlebten 2007/2008 eine große Finanzkrise, die in erster Linie auf den Immobilienhandel und den gedankenlosen Umgang mit Hypotheken zurückzuführen war. „The Big Short“ widmet sich den Leuten, die das Fiasko kommen sahen und die Arroganz der US-Wirtschaft und der Banken ausnutzten, um auf ihre Art Profit zu schlagen. Mit Christian Bale, Steve Carell, Ryan Gosling und Brad Pitt prominent besetzt, veranschaulicht der Film verständlich und mitunter recht amüsant, wie es zur Krise kam und wie blind sie von allen Beteiligten geradezu provoziert wurde.

Weiterlesen

Herzlichen Glückwunsch! 10 Jahre FlimmerBLOG!!

Unglaublich, aber heute wird unser Filmblog doch tatsächlich 10 Jahre alt. Als damals am 21. Juni 2006 der erste Post online ging, hätte der kleine Trupp von Filmfreaks wohl nicht gedacht, dass man nach zehn Jahren immer noch dabei sein würde und bereits auf über 2.000 verfasste Artikel zurückblicken könnte! Wir möchten allen Autoren, Kommentatoren und Lesern für die tolle Zeit danken und hoffen, dass wir euch mit unseren Berichten und Rezensionen so manchen hilfreichen Ratschlag für den nächsten Kinobesuch erteilen konnten! Happy Birthday FlimmerBLOG! Auf die nächsten zehn Jahre!

Weiterlesen

Anton Yelchin ist mit 27 Jahren gestorben

Der talentierte „Star-Trek“-Darsteller Anton Yelchin ist bei einem Autounfall gestorben. Der Schauspieler scheint dabei von seinem eigenen Auto, das rückwärts einen Abhang heruntergerollt zu sein scheint, an den Zaun vor seinem Haus gequetscht worden zu sein. Er wurde 27 Jahre alt. Neben drei „Star-Trek“-Filmen, von denen der letzte mit ihm bald anläuft, hat er u. a. auch in „Charlie Bartlett“, „Only Lovers Left Alive“ oder „Terminator 4“ mitgespielt. Damit geht traurigerweise nicht nur ein großer Sympathieträger, sondern auch ein begabter Schauspieler von der Hollywoodbühne.

Weiterlesen

„Eddie The Eagle“ – Britischer Loser wird Olympiastar!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,50 Sterne (1 Stimmen) Loading ... Loading ...

eddieDie Olympischen Winterspiele im kanadischen Calgary 1988 hatten als ganz spezielle Außenseiter nicht nur die jamaikanische Bobmannschaft, deren Geschichte 1993 als „Cool Runnings“ verfilmt wurde, sondern auch „Eddie The Eagle“, einen britischen Skispringer. Der Film bringt humor- und gefühlvoll den Weg des Losers Michael Edwards zu den Olympischen Spielen auf die große Leinwand und hat neben einem großartigen Taron Egerton in der Hauptrolle mit Hugh Jackman einen wirklich passablen Nebendarsteller gewählt, der in diesem Film einfach nur Spaß macht. Ein absolutes Feel-Good-Movie!

Weiterlesen