„Die Peanuts – Der Film“ – Gelungene 3D-Umsetzung!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,00 Sterne (1 Stimmen) Loading ... Loading ...

Die ersten Comics der Peanuts kamen bereits Ende der 40er heraus, gut 70 Jahre später kommt jetzt der erste in 3D animierte Kinofilm heraus. Für mich waren die Peanuts kein wirklicher Bestandteil meiner Kindheit und doch konnte mich der nette Streifen gut unterhalten. Was die Umsetzung besonders auszeichnet, ist die Tatsache, dass die dreidimensional animierten Charaktere bestmöglich ihren zweidimensionalen Stil erhalten und sich so nicht zu weit von der Vorlage entfernen. Handlung und Humor funktionieren ebenfalls gut, daher können auch alle, die bisher wie ich nicht viele Überschneidungspunkte mit den Peanuts hatten, dem Film eine Chance geben.

Weiterlesen

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ – Solider Fan-Service

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,90 Sterne (5 Stimmen) Loading ... Loading ...

„Das Erwachen der Macht“ macht auf der Oberfläche einiges richtig, enttäuscht aber durch genau diese Oberflächlichkeit und die selbstgeschürten Erwartungen. „Star Wars 7“ beweist in erster Linie, dass die Marketing-Abteilung von Disney fantastisch ist. Der Film ist nur leider weitaus weniger interessant als der, der beworben wurde und über dessen Details monatelang spekuliert worden ist. Die große Geheimniskrämerei war schlichtweg überflüssig. Interessante Ideen, eine clevere Story oder Antworten auf die vielen offenen Fragen bekommt man kaum. Der Film ist über weite Strecken ein Remake von „Episode 4“, das zwar Star-Wars-Feeling erzeugt und kurzweilig ist, aber klar auf Nummer sicher geht und Nostalgie-Fan-Service abliefert. Nichtsdestotrotz bietet er gute Unterhaltung.

Weiterlesen

Trailer zu „Independence Day 2“, „Fantastische Tierwesen“ etc.

In letzter Zeit gab es ein paar Blockbuster-Trailer, die für einige vielleicht interessant sind. Hier eine kleine Zusammenstellung von „Independence Day: Resurgence„, dem Harry-Potter-Spin-off „Fantastische Tierwesen„, „Star Trek: Beyond„, „X-Men: Apocalypse„, „The Legend of Tarzan„, „Crouching Tiger, Hidden Dragon: Sword of Destiny“ und „Zoolander 2„.

Weiterlesen

„Frank“ – Schräge Feel-good-and-sad-Show von Fassbender

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,25 Sterne (2 Stimmen) Loading ... Loading ...

„Frank“ ist eine ziemlich skurrile Dramödie mit starker Indie-Rock-Note. Im Film geht es darum, dass ein abgedrehter Experimental-Musiker immer einen Pappmaschee-Kopf trägt, auch außerhalb der Bühne. Durch dieses surreale Musikszenario führt uns mit Domhnall Gleeson, Maggie Gyllenhaal und vor allem Michael Fassbender ein stark besetzter Cast, der diesen außergewöhnlichen Film um eine exzentrische Außenseiterband belebt und zugänglich macht und zum Mitfühlen einlädt. Von Witz bis Depression ist in dieser merkwürdigen Musikergeschichte alles dabei.

Weiterlesen

Hier kommt FlimmerPOST Nr. 2.000!

Unfassbar, aber noch ein paar Monate, bevor unser Filmblog im Juni 2016 stolze 10 Jahre alt werden wird, haben wir ein anderes großes Jubiläum zu feiern, mit diesem Post haben wir nämlich bereits 2.000 davon veröffentlicht! Hoffentlich hat euch das Lesen so viel Spaß gemacht wie uns das Schreiben.

Wir bedanken uns hiermit nicht nur bei allen, die seit dem ersten Beitrag mitgeschrieben haben, sondern auch allen treuen Lesern und natürlich auch den vielen Filmemachern, die uns so viel Material für unseren FlimmerBLOG geliefert haben! Danke und auf geht’s zu den nächsten 2.000 Posts!

Weiterlesen

Coole Figuren werden irgendwann uncool

Das derzeitige Phänomen, ohne Ende Fortsetzungen und Franchise-Filme etc. herauszubringen, hat so einige Nachteile. Aber einer fällt mir in letzter Zeit häufiger auf: Selbst besonders interessante oder auch einfach nur coole Figuren werden immer langweiliger, je öfter sie in Filmen vorkommen. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass das, was sie einmal einmalig gemacht hat, irgendwann nur noch routiniert abgespult und oft nicht mal mehr variiert wird. Egal ob Tony Stark, Gandalf, Jack Sparrow oder Wolverine – alle hat man bereits in 4 bis 7 Filmen gesehen und auch, wenn sie beim ersten noch großartig waren, sind sie mittlerweile nur noch langweilig und wirken manchmal schon eher wie eine Parodie ihrer selbst. Schade um die coolen Figuren, die man einst so großartig fand!

Weiterlesen

„The Last Witch Hunter“ – B-Movie-Horror mit Vin Diesel!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   2,00 Sterne (1 Stimmen) Loading ... Loading ...

Wenn ein Film ein B-Movie sein will und sich auch so verhält, kommt man mit seiner Kritik nicht so richtig weiter, das ist auch bei „The Last Witch Hunter“ so. Der Film ist definitiv nicht wirklich gut und nicht logisch, aber als B-Movie doch recht unterhaltsam. Mit Vin Diesel, Elijah Wood, Michael Caine und Rose Leslie ist der Film auch recht prominent besetzt, die machen ihre Sache auch gut. Somit ist der Hexenhorror absolut mittelmäßig, aber da er auch gar nicht mehr sein will, doch ein solides B-Movie, das Genrefans problemlos schauen können und alle anderen sowieso nicht schauen würden. Mal schauen, ob man das alles noch mit überflüssigen Fortsetzungen zerstören wird.

Weiterlesen

„Men & Chicken“ – Keine neue dänische Delikatesse!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   2,00 Sterne (1 Stimmen) Loading ... Loading ...

Bevor Mads Mikkelsen in Hollywood als Bond-Bösewicht in „Casino Royale“ oder als TV-Serienkiller in „Hannibal“ sein Unheil trieb, war er in seinem Heimatland Dänemark für viele skurille Rollen bekannt, am besten waren die zusammen mit Nikolaj Lie Kaas unter der Regie von Anders Thomas Jensen, von denen „Dänische Delikatessen“ und „Adams Äpfel“ wohl die bekanntesten sein dürften. Jahre später hat sich das Team von damals erneut zusammengetan und mit „Men & Chicken“ einen neuen, sehr absurden Film gedreht. Doch wirklich mit den Klassikern messen kann der sich leider nicht, absurd allein recht eben nicht, wenn der Humor auf der Strecke bleibt.

Weiterlesen