„Breaking Bad“ – Chemie, Drogen, Krebs & Malcolms Vater

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,75 Sterne (6 Stimmen)
Loading ... Loading ...

In den Staaten wird demnächst bereits die vierte Staffel anlaufen, bei uns sind drei Staffeln auf DVD erhältlich, und doch bin ich erst jetzt dazu gekommen, die erste Staffel zu schauen. Bryan Cranston kannte man bisher in erster Linie als Vater in „Malcolm mittendrin“, doch seine Rolle hier wurde nicht umsonst dreimal mit dem Emmy ausgezeichnet, er spielt den krebskranken Chemielehrer, der seine ablaufende Zeit zum Geldverdienen mit der Herstellung von Drogen nutzt, einfach außergewöhnlich. Weiterlesen »

4 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„The Fighter“ – Christian Bale trainiert Boxer Mark Wahlberg

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,75 Sterne (2 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Christian Bale war schon für „The Machinist“ bereit, sich auf ein Minimalgewicht zu hungern, doch trotz seines großartigen Schauspiels konnte der Film damals nicht überzeugen. Für die Rolle des cracksüchtigen, ehemaligen Boxers, der seinen Bruder trainiert, verlor er wieder viel Gewicht und liefert schauspielerisch vielleicht eine seiner besten Leistungen ab. „The Fighter“ ist ein Boxfilm, aber in erster Linie doch ein Drama, ein Film über Familienkonflikte und den daraus resultierenden Einfluss auf das eigene Leben. Mit den ebenfalls großartig spielenden Schauspielern Mark Wahlberg und Amy Adams sind auch die anderen Hauptrollen perfekt besetzt. So kann der auf eine wahren Begebenheit beruhende Film fesseln, bewegen und unterhalten. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Scream 4“ – Peinlich vermasselter Neuaufguss!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,00 Sterne (2 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Und wieder einmal hat man sich an einem Klassiker vergriffen und ihm alles andere als eine würdige Fortsetzung geschenkt. „Scream“ bleibt bis heute ein Meilenstein im Horrorgenre, er erklärte nicht nur die Regeln der Horrorfilme, er legte auch den Grundstein für eine neue Art des Teeniehorrors und des Slashers. Zwei nicht mehr voll überzeugende Fortsetzungen machten in den 90ern eine Trilogie daraus. Nach vielen Jahren holte man nicht nur Neve Campbell, Courtney Cox und David Arquette wieder vor die Kamera, man konnte auch wieder Wes Craven als Regisseur und Kevin Williamsen als Autor für das Projekt gewinnen, das weckte doch einige Hoffnungen. Das Ergebnis ist allerdings eine müde Kopie des Originals ohne jegliche Selbstironie oder Originalität. Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

Neuauflage der „Fünf Freunde“ fürs Kino geplant

fuenffreundeEs gibt für jeden Dinge, die immer ein besonderer Teil der eigenen Kindheit sein werden, bei mir sind das „Fünf Freunde“, die Kinderdetektive aus der Feder von Autorin Enid Blyton, von denen ich nicht nur die Bücher mehrfach verschlungen habe, sondern auch ohne Ende die Hörspielkassetten gehört und als besonderes Highlight die TV-Serie aus den 70ern gesehen habe, die letztes Jahr auch endlich auf DVD und Blu-ray erschienen ist. Trotzdem oder gerade deshalb erfüllt mich die Nachricht über die für 2012 geplante Kino-Neuauflage nicht unbedingt mit Begeisterung. Weiterlesen »

3 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

Quizzern !67!

	quizzern67-1

Ein neues Quizzern! Erneut soll der Film zu einem Screenshot-Ausschnitt erraten werden! Um welchen Film handelt es sich?

Und gelöst! Es handelt sich um: Weiterlesen »

7 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„Sanctum“ – Höhlen, Taucher und James Cameron

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig1,84 Sterne (3 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Nach dem Erfolg von James Cameron steht dessen Name für Erfolg, nicht umsonst lassen die Macher dieses Films ihr Werk bewusst unter „James Camerons Sanctum“ laufen, obwohl der nur als Produzent tätig war. Natürlich wurde auch dieser Film in 3D gedreht, aber auch die schönen Aufnahmen der unterirdischen Höhlen wollen diesen Film leider nicht aus dem Mittelmaß herausheben, der krank leider an einer zu einfachen und zu langweilig inszenierten Story und nicht gerade großartigen Darstellern. Für einen Thriller etwas zu wenig Thrill, von allem anderen leider auch nicht genug. Also nicht einen neuen 3D-Geniestreich von James Cameron erwarten, „Sanctum“ ist nicht mehr als ein netter Film für zwischendurch! Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

Mit der Kamera an die Spieltische – Die besten Casino-Filme!

casinofilme

Welcher Film den Meisten beim Stichwort „Casino“ als erstes einfällt? „Casino“ natürlich! Der Klassiker unter den Filmen, die sich mit der Welt des Glücksspiels beschäftigen. Aber Hollywood hat noch andere hochkarätige Casino-Filme hervorgebracht: „Casino Royale“ zum Beispiel, der James-Bond-Streifen aus dem Jahr 2006, in dem erstmals Daniel Craig die Rolle des Superagenten des britischen Geheimdienstes übernimmt. Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

Was macht eigentlich Zach Braff?

Nach dem Ende seiner Erfolgsserie „Scrubs“ ist es ruhig um Zach Braff geworden, obwohl man nach „Garden State“, seinem ersten Geniestreich als Regisseur und Hauptdarsteller, schon seit langem auf einen neuen Film von ihm wartet. Während „Der letzte Kuss“ noch ganz ok war, sollte man seine letzte Hauptrolle in „Dein Ex – mein Albtraum“ lieber schnell vergessen. Daher habe ich mich mal schlau gemacht, wann man „J.D.“ endlich wieder vor und auch hinter der Kamera erleben können wird und bin immerhin über zwei Filmprojekte gestolpert. Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

Die Top 10 der angeblich gesehenen Filme!

Neulich bin ich im Internet über eine Top-10-Liste von Filmen gestolpert, die ich euch nicht vorenthalten will. Hier geht es nämlich um die zehn Filme, bei denen die meisten Leute behaupten, sie hätten sie gesehen, obwohl sie es gar nicht getan haben! Mal schauen, was ihr dazu sagt und welche Filme ihr tatsächlich nicht kennt, bzw. von welchen ihr schon mal behauptet habt, ihr würdet sie kennen, ohne sie vorher gesehen zu haben: Weiterlesen »

3 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„Red Riding Hood“ – Rotkäppchen-Horror-Soap-Versuch!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,92 Sterne (6 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Zuerst klang die Idee, den Märchen-Klassiker „Rotkäppchen“ der Gebrüder Grimm mal einer Verjüngungskur zu unterziehen gar nicht schlecht, doch schon der Trailer wirkte dann eher kitschig als gruselig. Das trifft leider auch auf den Film selber zu, wirkliche Spannung oder echten Horror sucht man vergeblich, dafür findet man viel Schmachten und Liebesprobleme. „Rotkäppchen“ Valerie hat hier viel mehr mit ihren Verehrern und Gefühlen zu kämpfen als mit dem bösen Wolf, der hier in Form eines Werwolfes ihr Dorf heimsucht. Dabei hatte die Grundidee schon Potential, die Umsetzung von „Twilight“-Regisseurin Catherine Hardwicke ist dann aber doch wieder eher an ein weibliches Publikum gerichtet. Weiterlesen »

2 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„New Kids Turbo“ – Proleten-Trash aus Holland, Junge!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,72 Sterne (7 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Filme aus den Niederlanden sind hierzulande nicht unbedingt erfolgreich, nur die Filme über die asoziale Familie Flodder haben erst vor vielen Jahren mal an die Spitze der Kinocharts. Nach dem YouTube-Erfolg der Kurzfilme mit den ebenfalls asozialen Idioten von „New Kids“ dachte man sich, damit wäre auch im Kino gutes Geld zu machen. Was aber auch als Kurzfilm nur bedingt funktioniert, gelingt bei Spielfilm-Länge absolut nicht, der Trash hat zwar gerade aufgrund seiner schwachsinnigen Ausrichtung hier und da ein paar Lacher zu bieten, aber spätestens nach einer halben Stunde heißt es eher durchhalten als amüsieren. Weiterlesen »

4 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„Paul – Ein Alien auf der Flucht“ – Pegg, Frost und Bela B.

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,84 Sterne (3 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Dass Regisseur Edgar Wright auch ohne seine Stars aus „Shaun of the Dead“ und „Hot Fuzz“ großartige Filme drehen kann, hat er mit „Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“ eindrucksvoll gezeigt, jetzt bringen auch seine ehemaligen Hauptdarsteller Simon Pegg und Nick Frost wieder einen gemeinsamen Film auf die Leinwand, doch „Paul“ fehlt eben doch der britische Stil und die Originalität von Edgar Wright, um in einer Reihe mit den beiden Klassikern genannt werden zu können. Dennoch bleibt ein lustiger Alien-Klamauk, der doch einige Lacher und zudem für den Alien Paul die Synchronstimme von Bela B. zu bieten hat. Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben