„Lincoln“ – Spielberg macht Day-Lewis zum Präsidenten!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   4,00 Sterne (2 Stimmen) Loading ... Loading ...

Steven Spielberg ist nicht nur für gelungenes Popcornkino bekannt, Filme wie „Der Soldat James Ryan“ oder „Schindler’s Liste“ zeigten bereits Spielbergs Interesse an der Geschichte, dieser Sparte fügt er mit „Lincoln“ ein weiteres Meisterwerk hinzu. Wer hier übrigens ein Porträt des kompletten Lebens des 16. amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln erwartet, könnte enttäuscht werden, der Film widmet sich nur dessen letzten Lebensmonaten. Doch wer Lincoln die Befreiung von der Sklaverei und das Ende des Bürgerkrieges zuschreibt, bekommt einen interessanten Einblick in eben diese Ereignisse.

Weiterlesen

„The Last Stand“ – Arnold Schwarzenegger ist zurück!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   2,67 Sterne (3 Stimmen) Loading ... Loading ...

Arnold Schwarzenegger war in den 80ern ein Garant für gutes Actionkino, jetzt meldet er sich nach seinem Ausflug in die Politik wieder zurück im Filmgeschäft und bietet nach einem kleinen unspektakulären Auftritt bei den „Expendables“ mit „The Last Stand“ wieder schlichte, aber solide Action. Die Rolle des alternden Kleinstadtsheriffs, der noch einmal auf seine vor langer Zeit erlernten Fähigkeiten zurückgreifen muss, um sich dem Bösen in den Weg zu stellen, passt perfekt. Eine nette Geschichte mit viel Krawumms und ein schönen Prise Humor, so kennen und mögen wir den Arnie! Mal schauen, was in den nächsten Jahren noch so vom Gouvernator zu erwarten ist.

Weiterlesen

„Silver Linings“ – Cooper, Lawrence & De Niro sind verrückt

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   4,00 Sterne (6 Stimmen) Loading ... Loading ...

Es gibt immer wieder kleine Filme, die so schrullig sind, dass sie Schauspielern die Chance geben, mal richtig zu zeigen, was sie drauf haben. „Silver Linings“ ist mit seinen verrückten Charakteren eigentlich sehr anstrengend, aber doch irgendwie liebenswert. Auf jeden Fall machen die Darsteller Spaß, nicht umsonst sind Bradley Cooper, Jennifer Lawrence und auch Robert De Niro für ihre Leistungen in diesem Film für die Oscars nominiert. Verrücktsein ist relativ und kann einen Menschen besonders machen, wenn allerdings mehrere Verrückte aufeinander treffen, droht das Chaos.

Weiterlesen

„Flight“ – Denzel Washington als Piloten-Held-Alkoholiker

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   4,13 Sterne (4 Stimmen) Loading ... Loading ...

Seit „Cast Away“ hat Robert Zemeckis seine Zeit in Animationsfilme investiert, „Flight“ ist sein erster Realfilm seit vielen Jahren. Wer hier übrigens einen Flugzeug-Actionfilm erwartet, geht falsch an den Film heran, denn nicht mal die erste halbe Stunde spielt innerhalb des Flugzeugs, hier handelt es sich um ein Alkoholikerdrama und eine sehr kontroverse Heldengeschichte, die bewegt und einen immer wieder in gedankliche Zwickmühlen bringt. Denzel Washington spielt wirklich beeindruckend und sorgt mit seinem widersprüchlichen Charakter dafür, dass man nie weiß, ob man ihn lieben oder hassen soll.

Weiterlesen

„House at the End of the Street“ – Nicht wirklich originell!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   2,00 Sterne (2 Stimmen) Loading ... Loading ...

Wer auf Teeniehorror-Massenware steht, macht sicher auch mit diesem Film nichts falsch, wirklich Neues sollte man allerdings nicht erwarten, denn eine nette Grundidee und Stars wie Jennifer Lawrence und Elisabeth Shue machen noch keinen guten Horrorfilm. Immerhin setzt „House at the End of the Street“ mehr statt brutalen Blutorgien mehr auf Spannung, doch auch die will sich nicht so wirklich einstellen. Ein mittelmäßiger Horrorfilm, der außer eingefleischten Fans des Genres und passionierten Anhängern von Jennifer Lawrence vermutlich keinen wirklich überzeugen wird.

Weiterlesen

„Zero Dark Thirty“ – Auf der Suche nach Osama Bin Laden

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,57 Sterne (7 Stimmen) Loading ... Loading ...

Mit „The Hurt Locker – Tödliches Kommando“ sicherte sich Kathryn Bigelow vor ein paar Jahren den Oscar als beste Regisseurin, mit „Zero Dark Thirty“ ist sie wieder mal auf Oscarkurs. Ihr neuer Film widmet sich der Suche nach al-Qaida-Chef Osama Bin Laden nach den Anschlägen vom 11. September 2001 bis zur Tötung im letzten Jahr. Sie konzentriert sich dabei auf eine junge CIA-Agentin, deren Einsatz maßgeblich daran beteiligt war. „Zero Dark Thirty“ zeigt dabei nicht nur im Detail den finalen Einsatz, sondern auch Folter und Attentate, Bilder, die eine neue Kontroverse bezüglich der Methoden der Amerikaner aufkommen lassen könnten.

Weiterlesen

„Gangster Squad“ – Gangsterkrimi mit Starbesetzung

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   2,67 Sterne (3 Stimmen) Loading ... Loading ...

Vieles von „Gangster Squad“ erinnert an „The Untouchables“, und doch geht der Film auch eigene Wege, ist dabei solide inszeniert, bleibt aber trotz des beeindruckenden Staraufgebots von Josh Brolin, Ryan Gosling und Sean Penn über Emma Stone und Giovanni Ribisi bis zu Nick Nolte und Robert Patrick hinter seinen Möglichkeiten zurück und verliert zu viel Zeit mit übermäßigem Geballer anstatt eine wirklich tiefgehende Story aufzubauen. Wer allerdings generell Mafiakrimis mag, kann auch diesem Film eine Chance geben, gut ist der Film auf jeden Fall, aber eben leider kein Überflieger.

Weiterlesen

„Game Change – Der Sarah-Palin-Effekt“ – Grandios!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,67 Sterne (3 Stimmen) Loading ... Loading ...

Gerade der US-Sender HBO kann immer wieder mit tollen Mini-Serien und TV-Filmen punkten, die hierzulande überhaupt nicht ausgestrahlt werden und über die man oft nur bei den „Golden Globes“ stolpert. Neben dem großartigen TV-Film „Recount“ mit Kevin Spacey aus dem Jahre 2008, der sich dem Auszählungsdrama der Wählerstimmen bei der Bush/Gore-Wahl im Jahre 2000 unglaublich spannend und interessant widmet, kann auch „Game Change“ von 2012 beeindrucken. Die HBO-Produktion widmet sich dem US-Wahlkampf 2008 zwischen McCain und Obama mit dem Focus auf der Vizekandidatin der Republikaner Sarah Palin, mit Stars wie Julianne Moore, Woody Harrelson und Ed Harris prominent und wirklich großartig besetzt.

Weiterlesen