„Inception“ – Nolans neues Kinoereignis des Jahres

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig4,12 Sterne (25 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Ich erwarte von Regisseur Christopher Nolan („Memento“, „Prestige„, „The Dark Knight„) inzwischen eine Menge, da mich bis jetzt jeder Film von ihm begeistern konnte. Und ein Science-Fiction-Actionthriller schien wie geschaffen für den düster-dramatischen Stil des Ausnahmeregisseurs. Als aber ausschließlich nur unfassbar positive Kritiken mit Bestnoten zu dem Film auftauchten und er momentan in der IMDb auf sage und schreibe Platz 3 der am besten bewerteten Filme steht, hatte ich Angst, dass die entstehenden Erwartungen in nie erreichbare Sphären abdriften. Mit Glück habe ich den Film in der Sneak Preview in Münster bereits im englischen Original sehen können und kann sagen, dass Nolan aber in der Tat ein neuer Geniestreich gelungen ist! Weiterlesen »

19 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„24“ – Rückblick auf 8 Staffeln in Echtzeit mit Jack Bauer

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,67 Sterne (3 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Zwei Serien waren es, die mich als absoluten Filmfan zu einem Seriensüchtigen gemacht haben: „Lost“ und „24“! Damals waren bereits drei Staffeln der Actionserie mit Kiefer Sutherland auf DVD erschienen, die ich wirklich in wenigen Tagen durchgeschaut hatte. Der Suchtfaktor war groß, die Grundidee mit der Echtzeit gelungen und die Mischung aus Spannung und Action wirklich einzigartig. Jack Bauer ist inzwischen wohl ein Name, den jeder kennt, kaum jemand hat noch nicht von „24“ gehört oder ist der Serie bereits verfallen. Und doch gab es auch hier von Staffel zu Staffel immer mehr Kritikpunkte, in diesem Jahr läuft auch bei uns die finale achte Staffel, die gerade in der zweiten Hälfte noch einmal zur absoluten Höchstform aufläuft und der Serie nach einigen Rückschlägen einen gelungenen Abschluss verpasst. Weiterlesen »

3 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„Twilight 3: Eclipse“ – Das absolute Filmhighlight der Saga!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,80 Sterne (5 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Es ist schon erstaunlich, was ein Regisseur ausmachen kann. Nach dem soliden ersten Teil und der unfassbar verkitschten Fortsetzung hat bei „Biss zum Abendrot“ der neue Regisseur David Slade, auch verantwortlich für „30 Days of Night„, wirklich alles richtig gemacht. Sein Film ist spannend, actiongeladen und trotzdem gefühlvoll und oft sehr witzig. Kitsch ist aufgrund der Buchvorlage natürlich auch vorhanden, aber gerade der Hahnenkampf von Jacob und Edward um Bella bietet so viele lustige Szenen, dass man sich wirklich freut, für diesen Film ins Kino gegangen zu sein, auch wenn Männer im Kinosaal nahezu nicht vertreten waren. „Eclipse“ ist der Männerfilm der Reihe und der beste überhaupt, denn angesichts der vierten Buchvorlage, die wirklich nur noch misslungen ist, kann leider nicht besseres mehr kommen. Weiterlesen »

4 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„Lie to Me“ – Tim Roth entschlüsselt Mimik und Gestik

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,50 Sterne (4 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Ich kann mit Cop- und Kriminalserien nicht viel anfangen, aber ab und zu gibt es immer wieder einen Lichtblick, der sich originell von der Konkurrenz abhebt, so auch „Lie to Me“. Interessant wird die Serie dadurch, dass Täter und andere Betrüger hier nur aufgrund ihrer Mimik und Gestik überführt werden, denn der Körper spricht oft eine deutlichere Sprache als die Stimme. Man ertappt sich danach selber immer wieder, dass man bei anderen viel mehr auf deren Körpersprache achtet und vieles wiederfinden kann. „Lie to Me“ überzeugt zudem mit guten Darstellern und einer gelungenen Mischung aus Spannung und Humor. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Predators“ – Nur bedingt gelungene Neuauflage

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,60 Sterne (5 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Locke

In den 80ern sind viele Kultmonster entstanden, der Predator, eine außerirdische Killermaschine, ist wohl bis heute eins der bekanntesten. Nach dem kultigen Original mit Arnold Schwarzenegger, der sich einen fiesen Zweikampf mit dem Monster im Dschungel lieferte, war der zweite Teil ein absoluter Flop. Auch die beiden „Alien vs. Predator“-Filme brachten zwar einigermaßen unterhaltsame Bilder ins Kino, aber gerecht wurden sie dem Original nicht. Somit war die Erwartung an das aktuelle Remake groß, schon alleine weil Robert Rodriguez seine Finger mit ihm Spiel hatte und man Schauspieler wie Adrien Brody und Laurence Fishburne gewinnen konnte. Doch auch die Neuauflage will nicht so richtig zünden. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

Rowan Atkinson kehrt als „Johnny English“ zurück!

Lange Zeit wartet man schon auf ein erneutes Lebenszeichen von Rowan Atkinson, am besten bekannt als „Mr. Bean“ oder „Black Adder“. Jetzt ist seine Rückkehr auf die Kinoleinwand geplant, zwar nur erneut als trotteliger, britscher Agent in „Johnny English Reborn“, aber immerhin. An seiner Seite soll übrigens „Akte X“-Star Gillian Anderson zu sehen sein. Die Dreharbeiten dazu beginnen im Herbst 2010.

Quelle: Serienjunkies.de

4 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„[REC] 2“ – Der Wackelkamera-Zombie-Horror geht weiter

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,20 Sterne (5 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Wir reden hier nicht über eine Fortsetzung des mäßigen Remakes „Quarantäne“, sondern über den zweiten Teil des spanischen Erfolgshorrorfilms „[REC]“, der das Mittelstück einer geplanten Trilogie darstellt. Die Machart kann auch in diesem Film überzeugen, andererseits verpassen die religiösen Elemente rund um Priester, Dämonen und Exorzismus der Filmreihe eine neue Richtung, bei der ich noch nicht weiß, ob sie mir wirklich gefallen will. Fans des ersten Teil sollten sich die Fortsetzung aber auf jeden Fall mal ansehen. Weiterlesen »

3 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

Christopher Nolan produziert „Batman 3“ und „Superman“

Fans von „Batman Begins“ und „The Dark Knight“ konnten aufatmen, als endlich bestätigt wurde, dass Christopher Nolan auch den dritten Teil des dunklen Rächers inszenieren wird. Jonathan Nolan soll mit einem ersten Script bereits fertig sein und 2012 ist als Veröffentlichungsjahr angekündigt. Christian Bale wird wohl auf jeden Fall wieder mit dabei sein, über die Rückkehr des weiteren Darsteller ist noch nichts bekannt, auf jeden Fall wird der Joker nicht durch einen neuen Darsteller verkörpert werden und wird somit nicht wieder auftauchen. Weiterlesen »

6 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

Neues von „Ghost Rider“, „Hellboy“ und „Constantine“?

hellboy3

Bei manchen Comic-Verfilmungen gibt es ein ewiges Auf und Ab bei den Gerüchten um mögliche Fortsetzungen, jetzt sind gleich bei drei erfolgreichen Comic-Adaptionen weitere Teile im Gespräch, nämlich bei „Ghost Rider“, „Hellboy“ und „Constantine“. Weiterlesen »

2 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

Filmzitate erraten, Teil 70

zt666.jpgSo, wieder ein neuer Versuch, das in letzter Zeit immer wieder vergessene Filmzitateraten wieder anzuheizen! Nach Zitaten aus „Joe’s Apartment“, „The Producers“, „Jagd auf Roter Oktober“, „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“, „Matrix 2“, „Mr. & Mrs. Smith“, „Rush Hour 3“, „Dracula – Tot aber glücklich“, „Armageddon“, „Sweeney Todd“, „Die nackte Kanone“, „Fargo“, „City Slickers“ und …öhm… „Zum Ausziehen verführt“ machen wir mit diesem Zitat weiter:

„Wenn wir kein Lächeln in Ihr Gesicht zaubern können, ist Ihre Haut zu straff.“

40 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„Repo Men“ – Dann lieber genetische Opern!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,20 Sterne (5 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Wer sich schon durch das Trash-Musical „Repo! The Genetic Opera“ durchquälen musste, ist mit der Grundstory schon vertraut. Allerdings erwartet man von einer großen Produktion mit Stars wie Jude Law oder Forest Whitaker dann doch ein wenig mehr Qualität. Doch eine immer unrealistischere Story ruiniert den am Anfang noch recht soliden Film, so dass man am Ende leider nur noch den Kopf schütteln kann. Da könnte man fast lieber noch mal „The Genetic Opera“ schauen, der war wenigstens bewusst auf Trash gemacht. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Shrek 4: Für immer Shrek“ – Immerhin wieder ganz nett!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,00 Sterne (3 Stimmen)
Loading ... Loading ...

„Shrek“ war damals ein Kracher, ein Glanzstück der aufkommenden Animationsfilmwelle, „Shrek 2“ konnte den Level noch einigermaßen halten, „Shrek 3“ war dann ein absoluter Rohrkrepierer ohne gute Gags und mit vollkommen verhunzter Story, was sollte man da von „Shrek 4“ erwarten? Doch „Für immer Shrek“ kommt immerhin wieder mit so einigen Lachern und einer an den gelungenen ersten Teil erinnernden Story daher, er besinnt sich auf alte Ideen, kann aber trotzdem die Geschichte um den bekannten Oger nicht so neu definieren, dass ein neuer Animationsklassiker dabei herausgekommen wäre. Ansehen kann man sich den Film trotzdem, er tut nicht so weh wie sein Vorgänger. Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben