„Jungle“ – Daniel Radcliffe kämpft gegen den Urwald!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   7,00 / 10,00 (1 Stimmen) Loading...

Das Finale der „Harry Potter“-Filmreihe liegt bereits sechs Jahre zurück und noch immer wird Daniel Radcliffe in erster Linie mit dem Zauberer in Verbindung gebracht. Und doch macht er weiterhin alles richtig in seiner Karriere, nach seiner einzigartigen Performance in „Swiss Army Man“ kann er in „Jungle“ erneut in einer absoluten Ausnahmerolle überzeugen. Realistisch, bitter und spannend erzählt der Film die reale Geschichte eines jungen Mannes, der in den 80ern mehrere Wochen alleine im südamerikanischen Dschungel überlebte. Neben einem großartigen Radcliffe, der für die Rolle fast bis auf die Knochen abmagerte, spielen auch Joel Jackson, Kevin Gale und Thomas Kretschmann die Rollen seiner Begleiter auf der Urwald-Expedition wirklich klasse. Der fieseste Darsteller ist allerdings der menschenfeindliche Dschungel selber.

Weiterlesen

„Die versunkene Stadt Z“ – Spannende Dschungel-Expedition!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   8,00 / 10,00 (1 Stimmen) Loading...

Der Offizier und Abenteurer Percival Fawcett soll nicht ohne Grund eine Inspiration für George Lucas gewesen sein, als dieser „Indiana Jones“ erfand, denn er war einer der ersten, die sich tief in den südamerikanischen Dschungel wagten, dort mit Pfeilen beschossen und von Schlangen bedroht wurden, um Legenden zu folgen und versunkene Schätze zu finden. Natürlich kommt dieses Biopic nicht so übertrieben daher wie die Abenteurer des Kult-Archäologen, aber spannend und interessant ist der Film auf jeden Fall. Beeindruckende Aufnahmen, mitten im Dschungel gedreht, machen den Film auch optisch sehenswert, die tiefgehende Handlung rundet den Film ab. Hinzu kommt, dass die Schauspieler wirklich klasse sind, neben Sienna Miller und Tom Holland vor allem Charlie Hunnam und Robert Pattinson, denen man eine derartige Leistung wohl gar nicht so zugetraut hätte. „The Lost City of Z“ überzeugt zum einen als Drama, aber eindeutig auch als Abenteuerfilm.

Weiterlesen

Tom Holland wird Nathan Drake in der „Uncharted“-Verfilmung

Es gibt nun seit Kurzem Neues zur Action-Abenteuer-Videospielverfilmung „Uncharted“: Der Hauptdarsteller, der in die Rolle des Titelhelden Nathan Drake schlüpfen wird, wird von Tom Holland („Spiderman: Homecoming“) dargestellt werden. Das überrascht nun erstmal, schließlich ist Drake in den Spielen ein deutlich älterer Indiana-Jones-Abklatsch. Anscheinend soll die Verfilmung jedoch ein Prequel zu den Videospielen werden, was das sehr junge Casting etwas erklärt.

Weiterlesen

Tom Cruise und Russel Crowe gegen weibliche „Mumie“

News zum „Mumie“-Reboot, mit dem das neue Universal-Monster-Franchise durchstarten soll: Tom Cruise hat die Hauptrolle inne, weiterhin wird auch Russel Crowe mitspielen. Er wird Dr. Henry Jekyll verkörpern und somit wohl den „Jekyll-und-Hyde“-Grundstein legen. Die neue Mumie wird weiblich und von Sofia Boutella gespielt. Der Film ist in der heutigen Zeit angesiedelt und soll auch vermehrt Horrorelemente besitzen und kein reiner Abenteuerfilm werden wie die Brendan-Fraser-Filme. Deutscher Kinostart ist der 8. Juni 2017.

Weiterlesen

Alicia Vikander wird die neue Lara Croft!

Es tut sich endlich etwas mehr beim geplanten „Tomb-Raider“-Reboot: „Ex-Machina“-Star Alicia Vikander wird in Angelina Jolies Fußstapfen treten und die Computerspiel-Grabräuberin Lara Croft im nächsten Film verkörpern. Dieser soll eine Origin-Geschichte werden und an das Reboot-Videogame „Tomb Raider“ (2013) angelehnt sein. Dass sie Schwedin und keine Engländerin ist, scheint in Zeiten, in denen Idris Elba für so ziemlich jede eigentlich weißhäutige Figur im Gespräch ist, anscheinend unwichtig. Man kann gespannt sein, ob sie auch in einer so körperlichen Action-Rolle überzeugen kann und nicht nur zierlich-unnahbar agiert. Hoffentlich wird was Ordentliches aus dem Film gemacht!

Weiterlesen

Offiziell: „Indiana Jones 5“ von Steven Spielberg kommt 2019 mit Harrison Ford

Disney hat offiziell verkündet, dass am 19. Juni 2019 (11 Jahre nach „Indiana Jones 4„) ein fünfter Indiana-Jones-Film mit Harrison Ford in der Hauptrolle und Steven Spielberg als Regisseur in die Kinos kommen wird. Also noch kein Reboot, sondern ein 75-jähriger Indy. Ob es noch schlimmer als das Kristallschädel-Debakel werden kann oder die Kindheitsikone wieder etwas rehabilitiert wird? Man wird es sehen.

Weiterlesen

Es kommt wieder Bewegung ins „Tomb Raider“-Reboot

Nachdem es sehr lange sehr still um das geplante „Tomb Raider“-Reboot geworden war, kommen nun wieder neue Infos: Der Film wird von MGM und Warner Bros. als Co-Produzent inszeniert werden. Er soll sich am Computerspiel-Remake von 2013 orientieren und somit die Entstehungsgeschichte von Lara Croft behandeln. Evan Daugherty („Divergent“, „Snow White and the Huntsman“, „Teenage Mutant Ninja Turtles“) wurde als Drehbuchautor engagiert. Klingt ja erstmal nicht so berauschend. Weiteres ist noch nicht bekannt, aber anscheinend will man das Projekt nun endlich angehen.

Weiterlesen

Spielberg will Regie für „Indy 5“ mit Chris Pratt

Vielleicht ist an den Gerüchten, Chris Pratt wird der neue Indiana Jones, doch mehr dran und Ford bekommt keine Filme mehr. Schließlich hat nun anscheinend Steven Spielberg gesagt, dass er gerne bei einem 5. „Indiana Jones“ mit Chris Pratt in der Titelrolle Regie führen würde. Er hat ihn auch als Hauptrolle für „Jurassic World“ ausgesucht. Es bleibt spannend. Hat Disney nun mit Ford einen Deal für die „Star Wars“-Verträge ausgehandelt oder kommt nun doch gleich ein Reboot? Meiner Meinung nach macht ein Reboot wenig Sinn – erst Recht, sollte tatsächlich wieder Spielberg Regie führen, der schon bei Teil 4 bewiesen hat, dass er es anscheinend nicht mehr drauf hat. Ein Drehbuch gibt es übrigens noch nicht …

Quelle: Deadline

Weiterlesen