Drei Prequel-Kurzfilme zu „Blade Runner 2049“

Mittlerweile gibt es ganze drei Kurzfilme, die das Warten auf die heiß erwartete Fortsetzung des Kult-Science-fiction-Films „Blade Runner“ versüßen. Diese spielen in den Jahren 2036, 2048 und 2022; der gerade erschienene dritte Kurzfilm ist dabei ein Anime. Man kann gespannt sein, was Regisseur Denis Villeneuve aus dem Film gemacht hat – die ersten Stimmen sind ja überragend positiv!

Weiterlesen

„Death Note“ – Finstere Verfilmung des Kult-Mangas

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   8,00 / 10,00 (2 Stimmen) Loading...

Nach „Ghost in the Shell“ schreit wohl keiner laut nach weiteren US-Verfilmungen japanischer Kultcomics, doch Netflix hat vor wenigen Tagen seine Fassung von „Death Note“ veröffentlicht. Da ich die Manga-Vorlage und die filmischen Umsetzungen aus Japan nicht kenne, habe ich leider keinen direkten Vergleich, aber die Verfilmung ist gut inszeniert und nicht zuletzt dank eines wirklich fies in Szene gesetzten Todesgottes auch schön gruselig. Andererseits wirkt der Film etwas gehetzt, die Charaktere bekommen so nicht unbedingt viel Tiefe und den grundsätzlichen moralischen Fragen, die der Film aufwirft, widmet man sich auch nicht genug. Wen das nicht stört, der kann sich hier gut schocken lassen und selber überlegen, ob er die Taten des Jungen, der Menschen durch ein mysteriöses Buch töten kann, gutheißen will oder eher nicht.

Weiterlesen

„Ghost In The Shell“ – Scarlett Johansson im Remake des Kult-Animes

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   6,00 / 10,00 (2 Stimmen) Loading...

In den 90ern war „Ghost In The Shell“ wohl mit der bekannteste Animefilm, eine Realverfilmung wäre zu der Zeit undenkbar gewesen. Bereits vor fast zehn Jahren begann dann jedoch die Planung für ein reales Remake, das dann allerdings erst 2017 wirklich fertig wurde. Scarlett Johansson sorgte für einigen Unmut bei den Fans, die eine Asiatin in der Hauptrolle bevorzugt hätten, doch letztendlich macht sie ihre Sache gut. Der Film orientiert sich extrem an der Filmvorlage und bietet eine Menge für die Augen. Die Handlung bietet ebenfalls interessante Aspekte, aber unterm Strich kann die Neuauflage leider nicht voll und ganz überzeugen.

Weiterlesen

„Die Legende von Aang“ – Shyamalans Blockbuster

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   2,75 / 10,00 (8 Stimmen) Loading...

M. Night Shymalan hat es wirklich nicht leicht in der Filmwelt, nach seinen ersten Geniestreichen wie „The Sixth Sense“ und „Unbreakable“ wollten die Kritiker ihn und seine Filme nicht mehr verstehen und schon gar nicht mehr lieb haben, zu wenig waren seine Filme in ein Schema zu pressen. So sah sich der spezielle Filmemacher wohl gezwungen, mal einen Blockbuster in Szene zu setzen, um mal für einen Film wirklich Geld zur Verfügung zu haben. Wieso er dafür aber als Vorlage die Anime-Zeichentrickserie „Avatar – Der Herr der Elemente“ ausgewählt hat, mag sich einem nicht so erschließen.

Weiterlesen

Shyamalans neuer Versuch: „The Last Airbender“

tabEs ist noch nicht lange her, da konnte man den ersten Teaser zum nächsten Film von M. Night Shyamalan anschauen (siehe hier). Shyamalan, dessen Ruf momentan leider sehr angeschlagen ist, geht mit diesem Film anscheinend in eine andere Richtung als erwartet: Er verfilmt den Manga „Avatar“ (nicht zu verwechseln mit Camerons Sci-Fi-Projekt „Avatar„!) unter dem Titel „The Last Airbender“ (da keine Rechte für den Titel „Avatar“), einem Fantasyspektakel in einer pseudohistorischen asiatischen Umgebung. Der Film kommt nächsten Sommer in die Kinos.

Weiterlesen

„Gotham Knight“ – Eine kleine Perle für Fans

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   5,78 / 10,00 (9 Stimmen) Loading...

gothamknight.jpgKurz vor dem Start von „The Dark Knight“, dem zweiten Batman-Teil der neuen „Auflage“, kommt eine DVD mit sechs Kurzgeschichten Batmans als Anime heraus. Dieses Prinzip wurde schon bei „Matrix“ und bei „Star Wars“ mit eher schwankendem Niveau genutzt. Bei „Gotham Knight“ ließ man bei jeder der sechs Episoden andere japanische Künstler ran, die vom Design und vom Inhalt der Geschichten immer eine neue Richtung gingen, die aber alle miteinander lose eine ganze Geschichte erzählen. Entstanden ist eine kleine „Perle“ für Fans des dunklen Ritters.

Weiterlesen

„Speed Racer“ – Zu grell und bunt!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,34 / 10,00 (3 Stimmen) Loading...

Wenn man sich eine poppige asiatische Anime-Serie namens „Mach Go-Go-Go“ aus den 60ern als Vorlage nimmt, muss man die Umsetzung wohl so bunt vornehmen, wie es die Wachowski Brüder getan haben. Doch während sie damals mit „Matrix“ noch die Kinowelt revolutionierten, werden sie mit dieser Art von grellem Actionkino voller billiger Animationen vermutlich nur Jungs im Alter von 12 Jahren erreichen, schließlich sieht alles mehr nach „Matchbox Cars – The Movie“ aus.

Weiterlesen