„Justice League“ – Erwartungsgemäß enttäuschend!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   4,00 / 10,00 (1 Stimmen) Loading...

Ok, nachdem „Wonder Woman“ tatsächlich Spaß gemacht hat und nicht dem pathostriefenden, effektüberladenen Stil von Zack Snyders „Man of Steel“ und „Batman v Superman“ gefolgt ist, musste man dem vorprogrammierten Rohrkrepierer „Justice League“ immerhin eine Chance geben, obwohl wieder der Name Zack Snyder auf dem Regiestuhl stand. Erwartungsgemäß banal, langweilig und wieder viel zu düster kam dann aber auch dieses „Avengers“-Gegenstück von DC daher. Offensichtlich hat auch Joss Wheadon nicht mehr viel retten können, der den Regieposten übernahm, als Snyder aus traurigen familiären Gründen aussteigen musste. Warum es jetzt überall heißt, der Film würde mal etwas lockerer daher kommen und sich viele Fans (unfassbarerweise) sogar noch einen Director’s Cut von Zack Snyder wünschen, will sich mir nun gar nicht mehr erschließen. Die wenigen, nicht wirklich lustigen Sprüche gleichen den wieder total übertrieben düsteren Ton des Films kein Stück aus. DC zeigt hier leider erneut, dass man mit Superhelden ohne Charakter und Identifikationsbezug eben nicht wirklich unterhaltsam die Welt retten kann.

Weiterlesen

„John Carter: Zwischen zwei Welten“ – Mars macht mobil!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   5,40 / 10,00 (5 Stimmen) Loading...

Was genau ist eigentlich die Grundlage von „John Carter“? Wenn ich richtig informiert bin, wohl sehr alte Comics vom „Tarzan“-Schöpfer, oder? Aber kennen musste man den irdischen Helden auf dem Mars offensichtlich vorher nicht. Selten fiel es mir bei einem Film so schwer zu sagen, ob ich ihn nun mochte oder nicht. Bombastische Aufnahmen und beeindruckende Spezialeffekte, der Inbegriff des Popcornkinos, das erwartet einen hier, allerdings mit einer recht plumpen Story und doch so einigen Längen. Bereuen tue ich den Kinobesuch nicht, aber weiterempfehlen würde ich „John Carter“ wohl auch nicht. Wirklich toll war aber eigentlich nur der schnelle Froschkatzenechsenhund Woola!

Weiterlesen

„Ghost Rider 2: Spirit of Vengeance“ – Cage brennt wieder!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   5,00 / 10,00 (3 Stimmen) Loading...

Schon der erste „Ghost Rider“ war nicht gerade eine wirklich gelungene Comicverfilmung, aber dank der soliden Mischung aus brennenden Motorrädern, Dämonen und einem verrückten Nicholas Cage doch irgendwie ganz nett. Schon seltsam, wie lange es gedauert hat, bis man uns einen zweiten Teil vorsetzt. Der versucht erneut mit brennenden Effekten, viel Lärm, Geballer und Geprügel einen kurzweiligen Kinoabend zu bescheren, was aber nicht so richtig gelingen will, denn irgendwie fehlt diesem Film das gewissen Etwas, eine wirkliche Story hatte es auch im ersten Teil nicht gegeben, aber immerhin ein wenig mehr Coolness und sogar ein paar gelungene Gags. Hier ist man auch mit ausgeschaltetem Gehirn noch recht unterfordert.

Weiterlesen

„Die Jagd zum magischen Berg“ – „The Rock“ rettet Aliens

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   6,80 / 10,00 (5 Stimmen) Loading...

Dieser Film ist einfach eine Disney-Version von „Der Tag, an dem die Erde still stand“, Dwayne „The Rock“ Johnson darf sich mal wieder von seiner lustigen Seite zeigen und die „Aliens sind auf der Erde gelandet, werden gejagt und müssen zurück zum Mutterschiff“ wird hier so richtig schön im Disney-Stil dargeboten, die Aliens sind süße kleine Kinder, die Bösen sind zwar böse, aber so richtig töten tut man da natürlich nicht, und die Handlung kommt sehr gradlinig und recht einfach gestrickt daher.

Weiterlesen

„Rom“ – Die erste Staffel der HBO-Kurzserie

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   8,40 / 10,00 (5 Stimmen) Loading...

Die erste Staffel der HBO-Kurzserie „Rom“ hat mit enormem Aufwand versucht, die römische Antike neuartig und modern auferstehen zu lassen. Zeitgeschichtlicher Rahmen ist dabei der Aufstieg und Fall von Julius Cäsar. Und auch wenn (oder gerade weil) sicherlich einiges ungewohnt und provokant dargestellt wird, ist die Serie dennoch sehenswert.

Weiterlesen