NEU: „Magie der Moore“, „Challenger“ und „Wreckers“

mooreDiesen Monat können wir von Polyband nur den optisch wirklich gelungenen Dokumentarfilm „Magie der Moore“ vorstellen, dazu kommen dieses Mal die Filme „Challenger“ über die Recherche nach der Explosions-Ursache des gleichnamigen Space Shuttles 1986 und das Beziehungsdrama „Wreckers“ mit „Sherlock“-Star Benedict Cumberbatch. Alle sind im Februar auf DVD erschienen, die Doku zusätzlich auch auf Blu-ray. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Honig im Kopf“ – Til Schweigers Alzheimer-Vorstellung!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig1,17 Sterne (3 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Ich hatte wirklich erwartet, dass „Honig im Kopf“ sich bei den guten Filmen von Til Schweiger wie „Barfuss“, „Keinohrhasen“ oder „Kokowääh“ einreihen würde, gerade auch aufgrund der positiven Presse, aber der Film selber hat mich dann doch sehr enttäuscht. Vor allem, wenn man kurz vorher „Still Alice“ gesehen hat, ist es bitter, dass man hier eher eine Alzheimer-Verarsche als eine wirklich sinnvolle Auseinandersetzung mit der Krankheit zu sehen bekommt. Es ist nachzuvollziehen, dass Dieter Hallervorden am Set immer mal wieder nicht einer Meinung mit Schweiger war, Hallervorden spielt nämlich super, aber das Drehbuch verlangt von ihm eher, einen kompletten Vollidioten zu spielen als einen Alzheimerkranken. Leider voll am Thema vorbei! Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Der große Trip – Wild“ – Reese Witherspoon in der Wildnis!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,25 Sterne (2 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Es gibt für jeden Schauspieler Rollen, mit denen er seine Fähigkeiten unter Beweis stellen kann, Reese Witherspoon bekommt hier so eine und weiß sie zu nutzen. Das auf einer wahren Begebenheit beruhende Austeigerdrama ist gefühlvoll inszeniert, gut gespielt und großartig in Szene gesetzt. Man folgt der Hauptperson mit dem Rucksack quer durch die Staaten, um mit ihr zu leiden und zu triumphieren. Trotz der Strapazen fragt man sich selber wieder, ob nicht jedem so eine Grenzerfahrung und ein Ausstieg aus dem Alltag gut tun würde. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Serena“ – Lawrence und Cooper erneut als Filmpaar!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,50 Sterne (1 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Die Zusammenarbeit von Bradley Coopers und Jennifer Lawrence hat schon in „Silver Linings“ und „American Hustle“ gut funktioniert, also hat man sie hier ein weiteres Mal zusammen auf die Leinwand geschickt und wieder harmonieren sie sehr gut. „Serena“ beginnt als nette Romanze mit etwas Western-Optik und wird immer mehr zu einem psychotischen Eifersuchtsdrama, das bis zum Ende sehr ruhig und trotzdem sehr spannend daher kommt. Vor allem Jennifer Lawrence kann mal wieder alles geben, aber auch Bradley Cooper macht seine Sache gut. Ein guter Film, der zu Unrecht irgendwie im letzten Jahr untergegangen zu sein scheint. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„The Imitation Game“ – Cumberbatch als Mathegenie!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,84 Sterne (3 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Die Thematik der Entschlüsselung des Geheimcodes der Deutschen im Zweiten Weltkrieg wurde bereits mit Kate Winslet in „Enigma – Das Geheimnis“ verfilmt, doch „The Imitation Game“ setzt den Fokus auf das Mathegenie Alan Turing, der die geniale Maschine zur Entschlüsselung des Codes entwickelte, aber gleichzeitig wegen seiner arroganten Art auf der einen Seite und auf der anderen wegen seiner Homosexualität Probleme hat, seine Genialität unter Beweis zu stellen und Verbündete zu finden. Eine Paraderolle für Benedict Cumberbatch, der mit seiner Darstellung einem Genie, das zu Lebzeiten nie für seine Leistungen geehrt wurde, ein echtes Denkmal setzt. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„No Turning Back“ – Tom Hardys gelungene One-Man-Show

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig4,00 Sterne (2 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Locke

Das emotional intensive Kammerspiel „Locke“ (im Deutschen auf den billigen B-Movie-Titel „No Turning Back“ umgetauft) ist ein kleiner Geniestreich von Autor/Regisseur Steven Knight. Tom Hardy fährt Auto und telefoniert – das war’s. Und trotzdem gelingt es Hardy, eine enorme Nähe zu seiner Figur zu schaffen, dass man mitfiebert und die eineinhalb Stunden Laufzeit wie im Flug vergehen. Der Film ist klug geschrieben und von Hardy, der hier einmal erneut zeigen kann, dass er wandlungsfähig ist und nicht nur Muskel-Rollen verkörpern kann, meisterhaft umgesetzt! Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„The Impossible“ – Packendes Tsunami-Drama!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig4,00 Sterne (4 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Im Dezember 2004 kostete ein Tsunami im Indischen Ozean viele Menschen das Leben, eine Naturkatastrofe, die schockierender nicht hätte sein können. Mit beeindruckend realistischen und wirklich furchterregenden Bildern widmet sich der Film dem grauenvollen Ereignis anhand der Geschichte einer Familie, die eigentlich nur Urlaub am Meer machen wollte. Dabei spielen nicht nur die Hauptdarsteller Naomi Watts und Ewan McGregor großartig, auch die Darsteller ihrer Kinder sorgen dafür, dass der Film einen auf voller Länge in seinen Bann zieht und einen mitleiden und mitfiebern lässt. Selten war Katastrofenkino so gut inszeniert! Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Extrem laut & unglaublich nah“ – Sehr bewegend!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,60 Sterne (5 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Gone Girl

Wenn man das Thema „11. September“ hört, stöhnt man zuerst auf, hat man doch in den letzten Jahren schon genug Filme zu dem Thema gesehen. Doch dieser seltsam betitelte Film baut zwar auf den Ereignissen auf, erzählt aber letzten Endes eine sehr bewegende Geschichte über Kindheit, Familie und den Tod. Neben den Stars Tom Hanks und Sandra Bullock, die hier eher als Nebendarsteller fungieren, brillieren vor allem der junge Thomas Horn und Max von Sydow als stummer alter Mann. Die Handlung um das intelligente Kind, das nach dem Tod seines Vaters versucht, dessen vermeintliche letzte Botschaft zu entschlüsseln, ist sehr bewegend erzählt, wobei der Junge in seiner manchmal schon fast autistisch wirkenden Art mitunter recht anstrengend ist. Irgendwie passt der komische Titel dann also doch. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„The Fighter“ – Christian Bale trainiert Boxer Mark Wahlberg

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,75 Sterne (2 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Christian Bale war schon für „The Machinist“ bereit, sich auf ein Minimalgewicht zu hungern, doch trotz seines großartigen Schauspiels konnte der Film damals nicht überzeugen. Für die Rolle des cracksüchtigen, ehemaligen Boxers, der seinen Bruder trainiert, verlor er wieder viel Gewicht und liefert schauspielerisch vielleicht eine seiner besten Leistungen ab. „The Fighter“ ist ein Boxfilm, aber in erster Linie doch ein Drama, ein Film über Familienkonflikte und den daraus resultierenden Einfluss auf das eigene Leben. Mit den ebenfalls großartig spielenden Schauspielern Mark Wahlberg und Amy Adams sind auch die anderen Hauptrollen perfekt besetzt. So kann der auf eine wahren Begebenheit beruhende Film fesseln, bewegen und unterhalten. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„The King’s Speech“ – Oscar-prämiertes Königsstottern!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig4,18 Sterne (14 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Fast jedes Jahr gibt es bei den Oscar-Verleihungen einen Abräumer, der jede Konkurrenz hinter sich lässt. In diesem Jahr ist das Tom Hoopers Geschichtsdrama mit Colin Firth, Helena Bonham-Carter und Geoffrey Rush in den Hauptrollen, der die Kategorien „Bester Film“, „Beste Regie“, „Bester Hauptdarsteller“ und „Bestes Drehbuch“ für sich entscheiden konnte. So ein Film wird jetzt natürlich besonders kritisch beäugt, aber das Drama kann gerade dank der emotionalen und wahren Geschichte und dem großartigen Spiel der Darsteller überzeugen. Dabei ist „The King’s Speech“ vielleicht nicht viel würdiger als seine Konkurrenten, aber unverdient hat er den Oscar auch nicht erhalten. Weiterlesen »

2 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„The Road“ – Düsteres, deprimierendes Endzeit-Drama

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,75 Sterne (6 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Die Buchvorlage zu diesem postapokalyptischen Drama von Cormac McCarthy bekam 2007 den Pulitzer-Preis, große Anforderungen wurden daher an diesen Film gestellt. „The Road“ lebt von seinen düsteren Bildern, seiner sehr deprimierenden Stimmung und vor allem dem großartigen Hauptdarstellern Viggo Mortensen und Kodi Smit-McPhee. Wer eine Art „Book of Eli“ erwartet, sollte hier die Finger von lassen, dieser Film geht unter die Haut und wirklich wohl fühlt man sich danach auch nicht. Der Film zeigt das Leben nach der Apokalypse in einer absolut hoffnungslosen Form. Weiterlesen »

2 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„The American“ – Clooney in langweiligem Killerdrama

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,00 Sterne (4 Stimmen)
Loading ... Loading ...

George Clooney war in letzter Zeit für viele kleine, aber gelungene Filme verantwortlich, daher habe ich bei diesem Film wieder einen kurzweiligen, spannenden, lustigen und zugleich tiefgründigen Film erwartet. Sollte das hier der Fall gewesen sein, ist mir das aufgrund endloser Langeweile entgangen, denn dieser Film kommt so langsam und so wenig abwechslungsreich daher, dass man schon nach kurzer Zeit einschlafen könnte. Dabei ist der Film ansonsten nicht wirklich schlecht, aber eben aufgrund von wenig Story und generell wenig von allem auch ganz sicher nicht gut. Selbst George Clooney schafft es nicht, dem endlos erscheinenden Killerdrama etwas Leben einzuhauchen. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

1 2 3 »