„Game of Thrones“ – Was stimmt da nicht in Westeros?

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,25 Sterne (2 Stimmen) Loading ... Loading ...

90% aller Abonnenten vom HBO schauten das Finale der siebten Staffel der Fantasyserie „Game of Thrones“. Neben allen Websites, die auch nur entfernt mit Serien und Filmen zu tun haben, berichten inzwischen wirklich alle großen deutschen Zeitungen online über jede Folge und jedes potentielle Mysterium, um über die Ereignisse, die Intrigen, die Personen und die noch zu lüftenden Geheimnisse zu diskutieren und alles zu analysieren. Denn fast die ganze Welt besteht jetzt aus „Game of Thrones“-Experten. Das kann für die ursprünglichen Fans, die schon vor der Serie die Bücher liebten, mit deren Stil die neuen Staffeln immer weniger zu tun haben, ganz schön nervig sein. Ich gehöre dazu und kann so langsam sogar verstehen, warum man auf die fehlenden Bücher von George R. R. Martin vielleicht ewig warten muss.

Weiterlesen

„Der Dunkle Turm“ – Kings Epos enttäuschend adaptiert

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   2,00 Sterne (2 Stimmen) Loading ... Loading ...

Der Mann in Schwarz flieht nicht mehr durch die Wüste. Bei der Verfilmung von Stephen Kings Opus Magnum, welches momentan acht Romane umfasst (von 1982 bis 2012), ist so ziemlich alles schiefgelaufen, was schieflaufen kann. Doch ist der Film wirklich so vernichtend schlecht, wie er vorab gemacht worden ist? Jein. Für Nicht-Kenner der Bücher ist der Film vermutlich solide und ganz unterhaltsam. Für Buch-Kenner ist der Film jedoch eher ein Schlag ins Gesicht und unverzeihlich. PG-13-Zugeständnisse, Budget-Limits und ein schwarzer Roland sind dabei keinesfalls die größten Probleme des Films, der fast alles Interessante der Bücher missen lässt und fragmenthaft einzelne Buchelemente zu generischem Effektkino vermurkst.

Weiterlesen

„American Gods“ – Abgedrehte Fantasy nach Neil Gaiman

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   2,50 Sterne (1 Stimmen) Loading ... Loading ...

Nach dem Meisterwerk „Ein gutes Omen“, das Neil Gaiman zusammen mit Fantasy-Legende Terry Pratchett schrieb, hatte ich mir vor Jahren auch seinen Roman „American Gods“ vorgenommen. Nach den ersten Bildern der Serie kam mir auch wieder in den Sinn, warum ich damals beim Lesen schon so verwirrt zurückgelassen wurde, denn „American Gods“ stellt in düsteren Bildern eine Welt von Göttern vor, die schwer in Worte zu fassen ist. Gewalt und Sex bekommen hier einen völlig neuen Stil, der sicher nicht jedermans Sache ist. Trotzdem hebt die Serie sich von der Masse ab, komplett überzeugen konnte sie mich dennoch nicht, da ihr doch etwas der rote Faden fehlt.

Weiterlesen

„Sieben Minuten nach Mitternacht“ – Bildgewaltiges Drama!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   4,00 Sterne (2 Stimmen) Loading ... Loading ...

Es gibt immer wieder Filme, die einen umhauen und von einer völlig unerwarteten Seite treffen als erwartet. Dass „Sieben Minuten nach Mitternacht“ trotz des offensichtlichen Monsterhorrors kein typischer Horrorfilm werden würde, war vielleicht absehbar, was für ein tiefsinniges, emotionales und gleichzeitig optisch und akustisch wirklich beeindruckendes Drama dahinter verstecken würde, hatte ich nicht erwartet. Trotz grandioser Darbietungen von Sigourney Weaver und Felicity Jones steckt Nachwuchsstar Lewis MacDougall alle in die Tasche. Ein echt empfehlenswerter Geheimtipp!

Weiterlesen

Neil Marshall inszeniert hartes „Hellboy“-Reboot mit David Harbour

Nach ewigem Hin und Her hat Guillermo del Toro dann doch seinen „Hellboy 3“ für tot erklärt. Nun gibt es trotzdem Neues vom Höllenjungen: Neil Marshall („The Descent“, „Game of Thrones“) wird ein Reboot inszenieren, in dem David Harbour („Stranger Things„) den Titelhelden verkörpern wird. Dieser Neustart soll R-Rated sein und wird dementsprechend anscheinend wie „Logan“ eine recht harte Comic-Adaption. Del Toros „Hellboy 3“ mit Ron Perlman sei am Budget gescheitert, Marshalls unter dem Arbeitstitel „Hellboy: Rise of the Blood Queen“ laufende Film wird ein vollständiger Neustart sein.

Weiterlesen

HBO plant vier (!) Spin-off-Serien zu „Game of Thrones“

Es sieht so aus, als soll der Goldesel kräftig gemolken werden. Nach dem baldigen Serienende im kommenden Jahr wird wohl so schnell nicht Schluss sein mit Geschichten aus dem „Game-of-Thrones“-Universum Westeros: HBO hat nicht eine, sondern momentan ganze vier Spin-off-Serien in der Entwicklung! Auch wenn noch keine Details über den Inhalt herausgegeben werden, so sind diese Serien zu verschiedenen Zeiten in Westeros angesiedelt. Meine Spekulationen sind, dass dabei zum einen die Rebellion von Robert Baratheon gegen den Mad King dabei ist und einmal die ca. 100 Jahre früher angesiedelte „Heckenritter“-Romangeschichte („Dunk and Egg“).

Weiterlesen

„Die Insel der besonderen Kinder“ – Tim Burton kann es noch!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,38 Sterne (4 Stimmen) Loading ... Loading ...

inselbesonderekinderTim Burton war mal einer meiner Lieblingsregisseure, niemand konnte Fantasy so verfilmen wie er, vor allem Sound, Optik und Humor waren immer unverkennbar. Doch seit einigen Jahren war kein wirklicher Geniestreich mehr dabei, richtig punkten konnte er nur mit dem für ihn eher untypischen Film „Big Eyes“. Doch „Miss Peregrine’s Home For Peculiar Children“ funktioniert endlich wieder wie früher, der Film kann mit einer schaurigschönen Handlung, skurrilen Charakteren und der für Burton typischen Ausstattung überzeugen. Mit Eva Green, Asa Butterfield, Samuel L. Jackson, Judi Dench, Rupert Everett und Terence Stamp hat er auch beim Cast wieder perfekt ausgewählt, alle spielen großartig und passen perfekt zu ihren Rollen.

Weiterlesen

„BFG – Big Friendly Giant“ – Netter Spielberg-Fantasyfilm

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,00 Sterne (1 Stimmen) Loading ... Loading ...

bfgSteven Spielbergs neuer Film nach der Buchvorlage von Roald Dahl fühlt sich in vieler Hinsicht wie seine Klassiker an, ein fantastischer Film für die ganze Familie mit einem gutmütigen sonderbaren Außenseiter und einem aufgeweckten Kind. Der Film ist gefühlvoll und doch wirkt er irgendwie nicht rund. Spielberg hat nach vielen düsteren Filmen mal wieder das Kind in sich herausgelassen und doch ist es nicht mehr das gleiche wie früher. Als Familienfilm auf jeden Fall gut, aber als Spielberg-Film kein Meilenstein.

Weiterlesen