„Die Mumie“ – Neuauflage des Horrorklassikers floppt!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   2,00 Sterne (1 Stimmen) Loading ... Loading ...

Der neue Trend im Kino sind Filmuniversen. Da dachte man sich bei Universal, die Welt würde ein „Dark Universe“ brauchen, was die alten Monster wie Frankenstein, Mumie oder Jekyll und Hyde zusammenführt. Die Idee ist grundsätzlich gar nicht so schlecht, aber dann müsste der erste Film aus diesem Universum schon ein Kracher sein. Also nahm man sich zuerst „Die Mumie“ vor, holte sich Tom Cruise für die Hauptrolle und versuchte mit Lärm, Effekten und einem ständig schreienden Hauptdarsteller den Erstling zum Erfolg zu bringen. Doch der Film will einen so gar nicht packen, vielleicht auch gerade deshalb, weil der gleichnamige Film von 1999 mit Brendan Fraser bis heute ein einfach unschlagbarer Klassiker ist.

Weiterlesen

„Life“ – Spannender Weltraum-Schocker!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,00 Sterne (1 Stimmen) Loading ... Loading ...

Wie viele Filme gab es schon über Weltraumexpeditionen, die Leben im All entdecken und letztendlich einer unberechenbaren Gefahr gegenüberstehen, daher erfindet „Life“ von Regisseur Daniel Espinosa nicht unbedingt das Rad neu. Wer aber über ein paar Logiklücken hinwegsieht, kann doch ein paar spannende Momente erleben und sich doch hier und da bis zum Ende überraschen lassen. Mit Jake Gyllenhaal, Ryan Reynolds, Rebecca Ferguson, Ariyon Bakare und Hiroyuki Sanada ist „Life“ zudem souverän besetzt. Wer SciFi-Horror mit klaustrophobischer Weltraum-Atmosphäre mag, der kann auch diesen Film durchaus anschauen.

Weiterlesen

„Get Out“ – Netter Thriller mit Rassismuskritik!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,00 Sterne (1 Stimmen) Loading ... Loading ...

Immerhin gibt es sie noch, die Horrorfilme, die mal eine neue Richtung einschlagen, dazu gehört auch „Get Out“. Rückwirkend ist die Story zwar alles andere als sinnvoll und auch etwas vorhersagbar, aber beim Anschauen hat er mich irgendwie doch gekriegt. Der Film war spannend, hier und da überraschend und vor allem nicht so, wie man es erwartet hätte. Interessant ist vor allem der Anteil an Sozialkritik, die hier von einer ganz interessanten Seite kommt. Als Horrorfilm eine nette Abwechslung, aber unterm Strich trotz aller netten Ideen keine Neuerfindung des Genres.

Weiterlesen

„Stephen Kings ES“ als Dreiteiler mit Gastauftritt von Tim Curry?

Endlich ist er da, der erste Trailer zur Neuverfilmung von Stephen Kings Meisterwerk „ES“! Und der schockt nicht nur großartig, die Neuverfilmung scheint der Buchvorlage deutlich gerechter zu werden als der TV-Zweiteiler von 1990. Absolut unverständlich, dass bisher nur die Geschichte der Kinder verfilmt wurde und der zweite Teil mit den Erwachsenen erst in Angriff genommen werden sollte, wenn der erste Teil erfolgreich wird. Doch nach dem Hype um den Trailer geht es in jedem Fall weiter, jetzt ist sogar ein Dreiteiler von „Stephen Kings ES“ geplant. Zudem ist ein Gastauftritt von Tim Curry im Gespräch, der damals als Clown Pennywise gegruselt hatte. Er soll den Vater von Pennywise spielen und dem Horrorclown so mehr Tiefe verleihen und seine Handlungen besser erklären!

Weiterlesen

„Rings“ – Wiederbelebung des Killervideo-Franchise

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   2,00 Sterne (1 Stimmen) Loading ... Loading ...

Das US-Remake des japanischen „The Ring“-Franchise sorgte vor zehn Jahren für einen richtigen Boom an japanischen Horrorfilmen und deren Remakes. Doch irgendwann war das Genre ausgereizt und die Gruselwesen verschwanden aus den Kinos. Aber erwartungsgemäß sind Filme, die mal Erfolg hatten, nie sicher und so kommt mit „Rings“ jetzt ein dritter US-Film ins Kino, der versucht, die Handlung über das Killervideo und das killende schwarzhaarige Mädchen auf eine neue Ebene zu bringen. Das ist zwar nett, aber irgendwie trotzdem nicht wirklich originell. Da helfen auch die Nebenrollen von Johnny Galecki und Vincent D’Onofrio nicht weiter.

Weiterlesen

„Blair Witch“ – Noch eine überflüssige Neuauflage!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   2,00 Sterne (1 Stimmen) Loading ... Loading ...

blairwitchAls 1999 „Blair Witch Project“ ins Kino kam, war das für den Horrorfilm in vielerlei Hinsicht revolutionär. So war nicht nur der Dokumentarstil mit „Wackelkamera“ völlig neu, auch die Promotion im Internet war einzigartig, so hielt sich tatsächlich das Gerücht, die Aufnahmen wären echt. Nach einer miesen Fortsetzung ein Jahr später ließ man die Finger davon und das war auch gut so, denn dieses als Fortsetzung ausgegebene Remake kopiert mehr schlecht als recht. Wirklich orginelle Neuerungen gibt es leider nicht, wie immer setzt man auf etwas mehr Brutalität und Terror, aber das macht den Film natürlich kein Stück besser.

Weiterlesen

„The Witch“ – Toller Indie-Horror mit verstörender Atmosphäre

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,50 Sterne (2 Stimmen) Loading ... Loading ...

Das Indie-Horror-Drama „The Witch“ bietet keinen plumpen Grusel-Schocker, sondern einen langsamen düster-atmosphärischen Albtraum im Neuengland des 17. Jahrhunderts. Die übernatürlichen Elemente des dunklen Waldes halten zwar die Siedlerfamilie wie die Zuschauer gleichermaßen in Schrecken, der Horror entsteht allerdings eher durch das streng ausgelegte Christentum der Familie, was die Familienmitglieder aus Angst vor dem Satan zermürbt. Die Geschichte um eine böse Hexe im nahen Wald ist wenig komplex, die angeschnittenen Themen um Schuld, Fanatismus und das Böse jedoch durchaus. Kameraführung, Schnitt und die Soundkulisse sind dabei wirklich überragend! Lange gab es keinen Film, der eine derart verstörende Atmosphäre erzeugen konnte.

Weiterlesen

„Yoga Hosers“ – Kevin Smith und die Bratwurst-Nazis!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   2,50 Sterne (1 Stimmen) Loading ... Loading ...

Und wieder komme ich mit meiner Frage, was eigentlich aus Kevin Smith geworden ist? Smith, der mit Klassikern wie „Dogma“ und „Mallrats“ bekannt wurde, dann nur noch Peinlichkeiten wie „Clerks 2“, „Zack And Miri Make A Porno“ oder „Cop Out“ ablieferte und irgendwann ins Horrorfach wechselte und nach den absurden Filmen „Red State“ und „Tusk“ jetzt einen Horrorfilm herausbringt, der allerdings mehr wie eine Mischung aus seinem Gesamtwerk wirkt. Zwei tumbe kanadische Yoga-Hockey-Mädchen kämpfen gegen böse Nazi-Bratwürste! Klingt total bescheuert? Ist es auch! Allerdings hier und da tatsächlich mal wieder recht witzig.

Weiterlesen