„Deepwater Horizon“ – Mark Wahlberg auf der Bohrinsel!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   6,00 Sterne (1 Stimmen) Loading...

deepwaterhorizonIm Jahr 2010 kam es zu einer der schlimmsten Umweltkatastrofen, als die BP-Ölbohrinsel Deepwater Horizon in Flammen aufging und Unmengen an Öl ins Meer flossen. Peter Berg inzeniert die Ereignisse auf der Bohrinsel als beeindruckenden Katastrofenfilm, auch seine Darsteller Mark Wahlberg, Kurt Russell, John Malkovich, Dylan O’Brien und Kate Hudson sind gut besetzt. Auf die folgenden Umweltschäden wird allerdings kaum eingegangen, der Film stellt zwar auch die Konzernführung an den Pranger, konzentriert sich aber in erster Linie auf die wirklich bildgewaltig inszenierte Explosion und das Feuer auf der Bohrinsel.

Weiterlesen

Kurz kritisiert, Vol. 6: Von fehlenden Kinofilmen 2013!

paureview4Irgendwie habe ich es zwar immer mal wieder geschafft, Filme aus diesem Kinojahr zu sehen, aber Zeit für Rezensionen hatte ich nicht so richtig. Trotzdem wollte ich kurz vor der FlimmerWAHL noch ein paar Worte zu einigen Kinofilmen aus 2013 loswerden, und zwar zu „White House Down„, „Insidious – Chapter 2„, „Fünf Freunde 2„, „Kokowääh 2„, „R.E.D. 2„, „Die Schlümpfe 2„, „Chroniken der Unterwelt – City of Bones„, „Malavita“ und „Turbo„.

Weiterlesen

„Warm Bodies“ – Endlich eine Zombie-Lovestory!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   7,50 Sterne (4 Stimmen) Loading...

Immer wieder wird im Horrorgenre auf Zombies zurückgegriffen, etwas wirkliches Neues war aber selten dabei. Ganz anders bei „Warm Bodies“, der alles mal aus Sicht eines Zombies erzählt, der noch über ein paar menschliche Züge verfügt und sich sogar in ein Mädchen verliebt. Das ist zwar hier und da etwas kitschig, aber insgesamt sehr lustig und unterhaltsam, was nicht zuletzt Hauptdarsteller Nicholas Hoult zu verdanken ist, der den gefühlvollen Zombie wirklich großartig in Szene setzt und dank Mimik, Gestik und einem grandiosen Erzählerkommentar die Lacher ganz klar auf seiner Seite hat.

Weiterlesen

„Jonah Hex“ – Terroristen im Wilden Comicwesten

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,20 Sterne (5 Stimmen) Loading...

Irgendwann fing es an, dass eine Comicverfilmung nicht unbedingt poppige Superhelden beinhalten mussten, sondern wirklich coole Ideen aus der gezeichneten Vorlage in düstere, lustige und originelle Filme umgesetzt wurden. Natürlich kenne ich (wie bei nahezu allen Comics) auch bei „Jonah Hex“ die Vorlage nicht, aber gerade die Optik des Trailers macht ein wenig Lust auf den Film …der dann aber irgendwie nie in die Kinos kam. Jetzt ist er auf DVD erschienen und wer ihn anschaut, merkt schnell, dass er auch nicht für mehr gut war. Der Film ist nicht wirklich schlecht, aber trotzdem will seine mitunter recht konfuse Story einen nicht so wirklich in ihren Bann ziehen.

Weiterlesen

„R.E.D.“ – Willis, Freeman und Malkovich schlagen zurück

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   7,14 Sterne (7 Stimmen) Loading...

Alt muss nicht unbedingt ruhig sein, das zeigen hier die in die Jahre gekommenen Schauspieler Bruce Willis, Morgan Freeman, John Malkovich und Helen Mirren, die als pensionierte CIA-Agenten noch einmal zur Waffe greifen und noch mal so richtig die Sau rauslassen dürfen. Die Comicverfilmung erfindet so zwar nicht das Rad neu, macht aber durchaus Spaß und hat einige gelungene Gags, viel Action und vor allem eine unterhaltsame Story zu bieten. Natürlich lebt der Film aber in erster Linie von seinen großartigen Darstellern.

Weiterlesen

„Der fremde Sohn“ – Bewegendes Drama!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   8,66 Sterne (3 Stimmen) Loading...

Clint Eastwood wird wohl in erster Linie der große Revolvermann des Kinos bleiben und doch überrascht er in den letzten Jahren mit wirklich großartigen Dramen wie „Million Dollar Baby“ oder jetzt „Der fremde Sohn“. Einem Raubein wie Eastwood hätte man so viel Gefühl vor einigen Jahren vermutlich gar nicht zugetraut. Und mit Angelina Jolie, die auch privat sehr in ihrer Mutterrolle aufzugehen scheint, hat er die perfekte Darstellerin für die Hauptrolle gefunden. Und wieder einmal ist es erschreckend, welche Geschichten das Leben schreibt.

Weiterlesen

„Burn After Reading“ – Witziges Coen-Filmchen

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   7,50 Sterne (8 Stimmen) Loading...

Gerade noch konnten Joel und Ethan Coen den Oscar für ihren Film „No Country For Old Men“ einsacken, da kommt schon der nächste Streich, und der ist um einiges lustiger. Wenn Stars wie George Clooney, Brad Pitt, John Malkovich oder Tilda Swinton sich mal richtig daneben benehmen wollen, schreiben die Coens halt fix das Script dazu. „Burn After Reading“ lebt wie alle ihre Filme von verrückten Charakteren und seltsamen Handlungssträngen, mal wieder eine unglaublich einfache Handlung, und doch wieder extrem verrückt.

Weiterlesen

„Die Legende von Beowulf“ – Sinnlos animiert!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,34 Sterne (6 Stimmen) Loading...

beowulf.jpgDen ersten Trailer habe ich wohl in so mieser Qualität gesehen, dass mir gar nicht aufgefallen ist, dass es sich hier um einen Animationsfilm handeln würde. Aber schon mit dem zweiten Trailer hatte der Film bei mir verloren. Ich kann Filmen nichts abgewinnen, die rein animiert sind, aber trotzdem so tun, als würden die Schauspieler tatsächlich ihre Rollen spielen. Da ich mir trotzdem etwas von der Story und der Ausstattung erwartet habe, habe ich mir den Film dann doch noch angesehen…

Weiterlesen