„Yoga Hosers“ – Kevin Smith und die Bratwurst-Nazis!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,50 Sterne (1 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Und wieder komme ich mit meiner Frage, was eigentlich aus Kevin Smith geworden ist? Smith, der mit Klassikern wie „Dogma“ und „Mallrats“ bekannt wurde, dann nur noch Peinlichkeiten wie „Clerks 2“, „Zack And Miri Make A Porno“ oder „Cop Out“ ablieferte und irgendwann ins Horrorfach wechselte und nach den absurden Filmen „Red State“ und „Tusk“ jetzt einen Horrorfilm herausbringt, der allerdings mehr wie eine Mischung aus seinem Gesamtwerk wirkt. Zwei tumbe kanadische Yoga-Hockey-Mädchen kämpfen gegen böse Nazi-Bratwürste! Klingt total bescheuert? Ist es auch! Allerdings hier und da tatsächlich mal wieder recht witzig. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

Was ist los mit Johnny Depp?!

Für mich war Johnny Depp immer einer meiner Lieblingsschauspieler und ein Garant für großartiges Schauspiel in oft sehr speziellen Rollen. Abseits von der negativen Presse zu seinem Privatleben ist auch mir schon länger aufgefallen, dass Depp seine schauspielerischen Fähigkeiten in den letzten Jahren völlig eingebüßt zu haben scheint. Daher habe ich mich auch gefragt, wann eigentlich der letzte gelungene Film mit ihm in den Kinos lief. Für mich wäre das „Sweeney Todd“ und das ist bereits über acht Jahre her! Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Alice im Wunderland 2“ – Bunte, mittelmäßige Fortsetzung!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,50 Sterne (1 Stimmen)
Loading ... Loading ...

alice2Bereits sechs Jahre ist es her, dass Tim Burton für Disney den Klassiker „Alice im Wunderland“ bunt aber nur bedingt überzeugend neu ins Kino brachte. Die Fortsetzung „Alice im Wunderland 2: Hinter den Spiegeln“ kommt wieder entsprechend bunt daher und hat zwar nicht mehr Burton hinter aber wieder Mia Wasikowska, Johnny Depp, Helena Bonham Carter, Anne Hathaway, Matt Lucas und neu dabei Sacha Baron Cohen und Rhys Ifans vor der Kamera zu bieten. Der Fantasyfilm kommt wieder etwas wirr daher und kann mit seiner Handlung auch nicht wirklich fesseln. Wer allerdings den ersten Teil mochte, für den dürfte die Fortsetzung auch reichen. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

Coole Figuren werden irgendwann uncool

Das derzeitige Phänomen, ohne Ende Fortsetzungen und Franchise-Filme etc. herauszubringen, hat so einige Nachteile. Aber einer fällt mir in letzter Zeit häufiger auf: Selbst besonders interessante oder auch einfach nur coole Figuren werden immer langweiliger, je öfter sie in Filmen vorkommen. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass das, was sie einmal einmalig gemacht hat, irgendwann nur noch routiniert abgespult und oft nicht mal mehr variiert wird. Egal ob Tony Stark, Gandalf, Jack Sparrow oder Wolverine – alle hat man bereits in 4 bis 7 Filmen gesehen und auch, wenn sie beim ersten noch großartig waren, sind sie mittlerweile nur noch langweilig und wirken manchmal schon eher wie eine Parodie ihrer selbst. Schade um die coolen Figuren, die man einst so großartig fand!

Einen Kommentar schreiben

„Black Mass“ – Johnny Depp wieder in Bestform!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,50 Sterne (2 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Lange Zeit ist es her, dass Johnny Depp wirklich überzeugen konnte, doch mit Halbglatze und speziellen Kontaktlinsen als Gangsterboss James „Whitey“ Bulger hat er endlich mal wieder die Nase vorn. Brutal, zynisch und entgegen seiner typischen Rollen kann er neben zahlreichen anderen Stars wie Benedict Cumberbatch, Joel Edgerton und Kevin Bacon am meisten überzeugen. Der Film ist rasant, spannend und skrupellos und bringt so die auf einer wahren Begebenheit beruhende Geschichte eines Deals zwischen Gangsterboss Bulger und dem FBI gut inszeniert auf die Kinoleinwand. Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

Attraktivität schützt nicht vor Talent!

attraktivitaet

Als Mann hat man eine natürlich Abneigung den Filmschönlingen gegenüber, auf die alle Frauen abfahren. Peinlich, wie man als Schauspieler anerkannt werden darf, obwohl man nur mit seinem guten Aussehen punkten kann. Irgendwann habe ich verwundert festgestellt, dass inzwischen ausgerechnet Schauspieler wie Johnny Depp, Leonardo DiCaprio, George Clooney und Brad Pitt für mich als Garant für einen guten Film gelten, obwohl diese aufgrund ihrer anfänglichen Rollen eher auf Ablehnung gestoßen sind. Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

„Tusk“ – Absurder Horror von Kevin Smith!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,00 Sterne (1 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Ich bin sehr zweigeteilt, wenn es um Kevin Smith geht. Ich liebe „Dogma“ oder auch „Mallrats“, aber die meisten anderen Filme von ihm sind mir zu zotenlastig. Zudem steht es ihm meiner Meinung nach nicht zu, so arrogant über andere Filmemacher zu urteilen, wenn er doch selber nicht viel Großartiges zustande gebracht hat. Trotzdem habe ich mir auch „Tusk“ angesehen und eigentlich zuerst einen Vampirfilm erwartet, doch dieser Film ist einfach nur absurd anders und das nicht im positiven Sinne. Wer ihn unbelastet schauen will, sollte nicht weiterlesen und sich ohne Vorkenntnisse an den Film herantrauen. Ich würde allerdings nur Freunden des ganz absurden Kinos dazu raten. Weiterlesen »

2 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

„Mortdecai – Der Teilzeitgauner“ – Johnny Depp floppt weiter!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,00 Sterne (2 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Wenn man sich einen verrückten, spleenigen Kunstganoven vorstellt, dann ist Johnny Depp nicht unbedingt die falsche Besetzung, schließlich konnte dieser fast immer mit Darstellungen skuriller Persönlichkeiten punkten. Doch auch „Mortdecai“ ist nur ein weiterer Flop, den Depp verzeichnen muss, zu sehr nerven die Charektere, zu unlustig und uninteressant kommt die Handlung daher und zu wenig Originalität bringt der Film mit sich. Auch Ewan McGregor, Paul Bettany, Gwyneth Paltrow und Jeff Goldblum können nicht gegen das Drehbuch anspielen, geben sich aber auch nicht wirklich Mühe dabei. Man muss sich bei Johnny Depp allerdings wirklich fragen, wenn er auch in diesen Rollen nicht mehr funktioniert, wobei funktioniert er überhaupt noch? Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Into The Woods“ – Disneys Märchen-Mix-Musical!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig1,25 Sterne (2 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Wenn Disney sich einen Berg alter Märchen schnappt, dazu einen Schwung bekannter Schauspieler wie Meryl Streep, Johnny Depp, Emily Blunt, Anna Kendrick oder Chris Pine packt und alles zu einem Musical verwurstet, erwartet man unbeschwertes Geträller und eine seichte Handlung. Doch „Into The Woods“ ist für Disney schon fast etwas zu düster und die Songs klingen eher nach „Sweeney Todd“ und nicht nach dem typischen Disney-Singsang. Allerdings ist die Handlung so konfus und die Musik dermaßen nervtötend, dass man sich schon fast singende Eisköniginnen und trällernde Vögel auf die Leinwand wünscht. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Transcendence“ – Johnny Depp wird digital!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,25 Sterne (4 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Der Einfluss der digitalen Welt wird immer größer, alle sind abhängig von Smartphones und dem Internet und alles wird immer mehr vernetzt. Auf dieser Entwicklung baut „Transcendence“ auf und zeigt ein Szenario, das zwar nicht unbedingt auf Logik und Realismus aufbaut, aber trotzdem angesichts unserer digitalen Welt einen interessanten Ansatz darstellt. Regisseur Wally Pfister war bisher eher als Kameramann u.a. für die letzten Filme von Christopher Nolan tätig, für seine Regiearbeit konnte er mit Johnny Depp, Morgan Freeman, Paul Bettany, Kate Mara, Cillian Murphy und Rebecca Hall eine beachtliche Starriege verpflichten. Wer nicht zu sehr hinterfragt, wird hier optisch und inhaltlich gut unterhalten. Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

„Lone Ranger“ – Jack Sparrow, der lustige Indianer!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,00 Sterne (3 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Wenn sich Regisseur Gore Verbinski und Johnny Depp nach ihrer Zusammenarbeit bei den ersten drei „Fluch der Karibik“-Filmen erneut zusammentun und Disney mal eben 250 Millionen Dollar für die Produktion zur Verfügung stellt, kann man hier schon von Potential reden. Doch wenn der eigentliche Hauptdarsteller Armie Hammer so gar nicht überzeugen kann, die Handlung so vor sich hin plätschert und nicht so recht weiß, wo sie hin will, wenn Johnny Depp den Indianer extrem an einen sehr bekannten Piraten erinnern lässt und man sich ins Gedächtnis ruft, dass die ebenso teure Disney-Produktion „John Carter“ auch ein Flop war, muss man leider feststellen, dass der Film außer ein paar netten Gags und Actionszenen nicht viel zu bieten hat. Weiterlesen »

2 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

Jack Sparrow zum Fünften: „Dead Men Tell No Tales“

Auch wenn Johnny Depp (und manch ein Kinogänger) eigentlich nicht mehr wirklich Lust hat: Der fünfte Teil der „Fluch der Karibik“-Reihe kommt 2015 in die Kinos und hat nun den Namen „Pirates of the Caribbean: Dead Men Tell No Tales“ bekommen. Passender wäre wohl eher „Totgesagte leben länger“. Weiterlesen »

4 Kommentare / Einen Kommentar schreiben

1 2 3 4 »