Neue Star-Wars-Trilogie ohne Skywalkers von Rian Johnson und eine Realserie geplant

Es ist wenig überraschend: Nach „Episode 9“ wird von Disney gleich die nächste Trilogie hinterhergeschoben. Diese soll von Rian Johnson, dem Autor und Regisseur von „The Last Jedi“, entwickelt und geschrieben werden, außerdem wird er auch den ersten Film der neuen Reihe inszenieren. Diese neue Trilogie soll sich von der episodischen Skywalker-Saga lösen, neue Figuren einführen und in Bereiche des Universums vordringen, die man zuvor noch nie gesehen hat.

Weiterlesen

J.J. Abrams springt als „Star-Wars-9“-Regisseur ein

Nachdem Colin Trevorrow als ursprünglicher Regisseur von „Episode 9“ aufgrund von kreativen Differenzen „Star Wars“ verlassen hat oder verlassen musste, steht nun fest, dass J.J. Abrams auch den dritten Teil der Sequel-Trilogie inszenieren wird. Gerüchten nach hat Rian Johnson, der „Episode 8“ gedreht hat, abgesagt. Abrams wird auch das Drehbuch (um)schreiben; als Co-Autor wird ihm dabei Chris Terrio („Argo“, „Batman v Superman“, „Justice League“) zur Seite stehen. Der Film wurde außerdem (es wird langsam Tradition) in den Dezember 2019 verschoben.

Weiterlesen

Wie befürchtet: „Star Wars“ wird zum unendlichen Franchise

Der „Wired.com„-Autor Adam Rogers wurde hinter die Kulissen von Lucasfilm eingeladen und gibt nun neue Informationen zu den Zukunftsplänen von Disney zu „Star Wars“ heraus. Und es scheint so schlimm zu kommen, wie man es befürchtet hat, was er mit der Überschrift seines Artikels gut zusammenfasst: „You Won’t Live to See the Final Star Wars Movie“. Man rede nicht mehr von ‚Fortsetzungen‘, sondern „Star Wars“ soll ein unendliches Franchise werden, was ebenso wie die Marvel-Filme niemals endet und Fließband-Produktionen hervorbringen soll.

Weiterlesen

Disney kauft LucasFilm und plant für 2015 „Star Wars 7“!

Es klingt wie ein Aprilscherz, ist aber tatsächlich wahr: George Lucas verkauft LucasFilm (bisher zu 100 % in seinem Besitz) für 4 Milliarden Dollar an Disney. Dies umfasst die Filmsparte sowie die Spiele. Somit ist Disney nicht nur u. a. im Besitz der Rechte von „Star Wars“ (und wohl auch „Indiana Jones“, „Monkey Island“ etc.), sondern kündigte auch gleich an, „Star Wars 7“ bereits 2015 in die Kinos zu bringen (Lucas wird nicht Drehbuch schreiben oder Regie führen, lediglich als kreativer Berater fungieren); weitere Teile im 2-Jahres-Abstand. Lucas sei es wichtig gewesen, den Stab noch zu Lebzeiten zu übergeben. Ich kann es nicht glauben. Ich bin völlig platt. Was sind eure Meinungen?

Quelle:
joystiq / Video-Interview mit Lucas und Kennedy

Weiterlesen