„The Great Wall“ – Matt Damon bekämpft Monster!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,00 Sterne (1 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Wenn der „Hero“-Regisseur Yimou Zhang über den Verteidigungskampf einer menschlichen Armee auf der Chinesischen Mauer gegen mystische Monsterwesen im 15. Jahrhundert dreht, klingt das eigentlich nach einem epischen Kampffilm. Doch irgendwie will „The Great Wall“ nicht funktionieren, zu wirr ist die Handlung, zu billig die Effekte, zu unepisch die Kämpfe. Und vielleicht waren Matt Damon, Pedro Pascal und Willem Dafoe auch nicht die beste Wahl, um den Film sowohl für den chinesischen als auch den US-Markt interessant zu machen. Der Film hat durchaus seine Momente, aber insgesamt versinkt er in der Mittelmäßigkeit. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Die Insel der besonderen Kinder“ – Tim Burton kann es noch!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,38 Sterne (4 Stimmen)
Loading ... Loading ...

inselbesonderekinderTim Burton war mal einer meiner Lieblingsregisseure, niemand konnte Fantasy so verfilmen wie er, vor allem Sound, Optik und Humor waren immer unverkennbar. Doch seit einigen Jahren war kein wirklicher Geniestreich mehr dabei, richtig punkten konnte er nur mit dem für ihn eher untypischen Film „Big Eyes“. Doch „Miss Peregrine’s Home For Peculiar Children“ funktioniert endlich wieder wie früher, der Film kann mit einer schaurigschönen Handlung, skurrilen Charakteren und der für Burton typischen Ausstattung überzeugen. Mit Eva Green, Asa Butterfield, Samuel L. Jackson, Judi Dench, Rupert Everett und Terence Stamp hat er auch beim Cast wieder perfekt ausgewählt, alle spielen großartig und passen perfekt zu ihren Rollen. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Lights Out“ – Bloß nicht das Licht ausschalten!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,00 Sterne (1 Stimmen)
Loading ... Loading ...

lightsoutIm Dunkeln kommt das Böse, für einen Horrorfilm nicht unbedingt ein neuer Plot, aber „Lights Out“ macht als kleiner Horrorfilm soweit alles richtig, Grusel- und Schockmomente sind gut gesetzt, der Cast um Teresa Palmer, Maria Bello und Billy Burke ist gut besetzt, die Handlung und das „Monster“ sind originell genug, um für diesen Film hervorragend zu funktionieren. Ein netter Horrorfilm, der hält, was er verspricht und einem endlich mal wieder ein flaues Gefühl im Magen verpasst, wenn man abends das Licht ausschaltet. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Gods of Egypt“ – Trashige Fantasy-Action!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,00 Sterne (1 Stimmen)
Loading ... Loading ...

godsofegyptDass „Gods of Egypt“ kein guter Film werden würde, war schon bei den Trailern klar, doch nach Rohkrepieren wie „Zorn der Titanen“, „Krieg der Götter““ oder „Hercules“ ist dieser wenigstens einigermaßen kurzweilig und tatsächlich einmal sogar durchzuhalten. Viel mit der ägyptischen Mythologie hat auch das hier nicht viel zu tun und ob Nikolaj Coster-Waldau, Gerard Butler oder Geoffrey Rush hier Glanzstücke ihrer Karriere abliefern, kann man wohl auch anzweifeln. Aber insgesamt gibt es einiges an Action und nett animierten Monstern und eine unterm Strich immerhin in sich runde Handlung, die einen zwar nicht umhaut, aber wie gesagt zum einmaligen Anschauen ausreicht. Das macht den Film aber trotzdem nicht gut! Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

Tom Cruise und Russel Crowe gegen weibliche „Mumie“

News zum „Mumie“-Reboot, mit dem das neue Universal-Monster-Franchise durchstarten soll: Tom Cruise hat die Hauptrolle inne, weiterhin wird auch Russel Crowe mitspielen. Er wird Dr. Henry Jekyll verkörpern und somit wohl den „Jekyll-und-Hyde“-Grundstein legen. Die neue Mumie wird weiblich und von Sofia Boutella gespielt. Der Film ist in der heutigen Zeit angesiedelt und soll auch vermehrt Horrorelemente besitzen und kein reiner Abenteuerfilm werden wie die Brendan-Fraser-Filme. Deutscher Kinostart ist der 8. Juni 2017.

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

„Victor Frankenstein“ – Nette Variante des Horrorklassikers

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,50 Sterne (2 Stimmen)
Loading ... Loading ...

victorfrankensteinUnzählige Male wurde die Geschichte von Victor Frankenstein und seinem aus Leichenteilen zusammengebauten und wiederbelebten Monster schon verfilmt, doch dieser Film konzentriert sich in erster Linie auf den Gehilfen Igor und seine Freundschaft zu Victor Frankenstein. Das ist gar nicht uninteressant gemacht und bringt einige neue Aspekte mit sich. Nicht zuletzt funktioniert der Film aber wegen guter Schauspieler wie James McAvoy, Daniel Radcliffe, Andrew Scott und Charles Dance. Ob er sich für Fans des Klassikers zu weit vom Original entfernt, kann ich nicht beurteilen. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Akte X: Staffel 10“ – Dürftiger Wiederbelebungsversuch

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig1,50 Sterne (2 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Die neue Miniserie „Akte X“ macht dort weiter, wo die letzten Folgen und der zweite Film aufgehört haben: Qualität bergab. Die Chance, sich auf die Stärken der Serie zurückzubesinnen und ihr eine neue Daseinsberechtigung zu geben, wird leider nicht genutzt. Stattdessen kommt ein wenig Nostalgie auf und jeder „Akte-X“-Fan freut sich, Mulder und Scully nochmal ermitteln zu sehen, aber ansonsten sind die 6 Folgen fast durchgehend Fehlgriffe und es wird deutlich: Chris Carter und sein Team haben selbst nicht die leiseste Ahnung, worauf sie in der heutigen Zeit eigentlich hinaus wollen. Schade. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Ash vs. Evil Dead“ – Großartiges Splatter-Serien-Comeback!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,00 Sterne (1 Stimmen)
Loading ... Loading ...

In den 80ern war nicht zuletzt die „Tanz der Teufel“-Trilogie der Anfang einer neuen Art von Horror, das Splattergenre war geboren. Hauptdarsteller Bruce Campbell durfte vor allem in den beiden Fortsetzungen auch sein komödiantisches Talent unter Beweis stellen, denn gerade „Tanz der Teufel 2“ zeigte, dass man Horror so sehr übertreiben kann, dass er einen schon wieder zum Lachen bringt. Doch dann war Schluss, Regisseur Sam Raimi machte Superheldenfilme, Bruce Campbell verschwand in der Welt der Nebenrollen. Das kürzlich gedrehte Remake „Evil Dead“ war gut gemacht, ihm fehlte aber die Selbstironie. Doch „Ash vs. Evil Dead“ lässt einen grandiosen Klassiker endlich wieder aufleben, nicht zuletzt dank endlich wieder echtem Splatter-Slapstick, sondern vor allem wegen einem alten, aber immer noch coolen Bruce Campbell! Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Gänsehaut“ – Jack Black als freakiger Horror-Autor!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig3,00 Sterne (1 Stimmen)
Loading ... Loading ...

gaensehautDie „Gänsehaut“-Romane von R. L. Stine sind als Horrorgeschichten für Jugendliche bei uns nicht so bekannt wie in den USA, erfreuen sich aber trotzdem einer gewissen Beliebtheit. Nach einer nicht ganz erfolgreichen Serie in den 90ern hat man sich für diesen Film eine ganz lustige Idee ausgedacht und den Autor mit seinen Kreaturen zusammen in die Handlung verpackt. Das kommt auch sehr kurzweilig und tatsächlich recht spannend daher, nicht zuletzt dank Jack Black, der endlich mal wieder in einer Hauptrolle überzeugen kann. Wirklicher Horror sieht natürlich anders aus, aber ein reiner Kinderfilm ist „Goosebumps“ auch nicht. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Gespensterjäger“ – Lustiger Gruselfilm für Kinder

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,25 Sterne (2 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Schlauer Schachzug von Kinderbuchautorin Cornelia Funke, nach der komplett vergeigten US-Verfilmung von „Tintenherz“ ihre Bücher lieber direkt in Deutschland verfilmen zu lassen. „Gespensterjäger“ ist somit eine in erster Linie auf die jüngeren Zuschauer zugeschnittene Gruselkomödie geworden, die sich von der Machart her durchaus mit der Qualität von Hollywood messen kann. Richtig überzeugen kann der Film zwar nicht, bietet aber nicht zuletzt dank den Hauptdarstellern Anke Engelke und Milo Parker sowie dem von Bastian Pastewka gesprochenen Glibbergeist Hugo kurzweilige und amüsante Unterhaltung. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„The Strain“ – Kurzweiliger Vampir-Horror in Serie!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig2,75 Sterne (2 Stimmen)
Loading ... Loading ...

strain

Guillermo Del Toro machte mit grandiosen Filmen wie „Pans Labyrinth„, „The Devil’s Backbone“ oder „Hellboy“ auf sich aufmerksam und wäre auch fast der Regisseur der „Hobbit„-Trilogie geworden, konnte aber zuletzt mit „Pacific Rim“ nicht mehr voll überzeugen. Jetzt wurde sein Horrorroman „Die Saat“ als TV-Serie adaptiert, er selber fungiert als ausführender Produzent und führte auch beim Pilotfilm Regie. Während einem der Seuchen-Vampir-Zombie-Splatter-Horror zuerst noch etwas befremdlich vorkommt, macht „The Strain“ während der ersten Staffel immer mehr Spaß. In den USA läuft bereits die zweite Staffel und eine dritte wurde bereits bestätigt. Weiterlesen »

Einen Kommentar schreiben

„Der Babadook“ – Indie-Horror mit Metaebene

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig4,00 Sterne (4 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Locke

Mit einem Jahr Verspätung ist in diesem Mai das Regiedebut „Der Babadook“ von Jennifer Kent auch in Deutschland erschienen. Und hier verbirgt sich eine kleine Horror-Perle: Vordergründig geht es um das fiktive Kinderbuch „Babadook“, dessen schreckliche Figur die Protagonistin heimsucht, hintergründig geht es allerdings eher um die Probleme von dieser, alleine als überforderte Mutter ihr schwieriges Kind zu erziehen. Inszenatorisch bietet der Film eine experimentelle Ton-Farb-Schnitt-Mischung, in der Realität und Traum miteinenander zu verschwimmen scheinen. Dieser kleine hochgelobte Film ist definitiv sehenswert, auch wenn auf Horrorseite etwas mehr dringewesen wäre. Weiterlesen »

1 Kommentar / Einen Kommentar schreiben

1 2 3 4 5 »