„Cars 3“ – Pixar schickt die Rennwagen wieder los!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   4,00 / 10,00 (1 Stimmen) Loading...

Mit „Cars“ hat Pixar vor über zehn Jahren einen seiner schwächsten Filme überhaupt auf die Kinoleinwand gebracht, allerdings gleichzeitig den beim Merchandise wohl mit erfolgreichsten. So musste fünf Jahre später eine völlig überflüssige Fortsetzung her, an die ich so gar keine Erinnerung mehr habe. Als Pixar-Fan habe ich mich dann doch noch an den dritten Teil „Cars: Evolution“ herangetraut, der erwartungsgemäß ebenfalls völlig überflüssig ist, aber immerhin wieder ein wenig mehr Herz hat und so immerhin ohne bleibende Schäden durchzuhalten ist. Immerhin endet der Film so, dass man wohl auch nicht mehr an einen vierten Teil denkt, das wäre dann doch zu viel des Guten.

Weiterlesen

„Findet Nemo 2: Findet Dorie“ – Gelungene Fortsetzung!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   7,00 / 10,00 (1 Stimmen) Loading...

findetdorieVon Pixars Klassikern war „Findet Nemo“ immer einer der besten, fast 15 Jahre später kommt jetzt doch noch eine Fortsetzung. Sequels sind nicht unbedingt Pixars Stärke, doch „Findet Dorie“ schafft es, Charme und Humor der ersten Teils wieder aufzugreifen und die Geschichte wirklich amüsant und rührend weiter zu erzählen. Neben einem Wiedersehen mit vielen alten Bekannten, sind auch die neuen Charaktere gelungen, zudem macht der Ausflug in Dories Vergangenheit vieles verständlicher. „Findet Dorie“ macht endlich wieder Spaß und lässt die alte Qualität von Pixar wieder aufleuchten.

Weiterlesen

„Arlo & Spot“ – Pixars nicht so guter Dinosaurier!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   4,00 / 10,00 (1 Stimmen) Loading...

arlospotDa hat Pixar mit „Alles steht Kopf“ doch endlich mal wieder einen gelungenen Animationsfilm ins Rennen geschickt, da ist die gute Phase schon wieder vorbei, denn „The Good Dinosaur“ ist leider nicht wirklich gut, zu schlicht und zudem zu sinnfrei ist die Handlung. Gerade für mich als Dinofan war dann auch dieser Film mit den Urzeitriesen alles andere als gelungen. Schade, anhand der gelungenen Landschaften erkennt man wieder die Fähigkeiten von Pixar, das kann aber den Plot und die vermurkste Grundidee nicht wieder wett machen. Zudem ist der deutsche Titel wieder komplett irreführend, wobei „Der gute Dinosaurier“ auch nicht viel besser gewesen wäre.

Weiterlesen

„Alles steht Kopf“ – Endlich wieder ein Treffer von Pixar!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   7,67 / 10,00 (6 Stimmen) Loading...

Jahre ist es her, dass Pixar jedes Jahr ein neues Animations-Highlight auf die große Leinwand schickte, die letzten Jahre waren geprägt von Mittelmäßigkeit und überflüssigen Fortsetzungen. „Alles steht Kopf“ ist jetzt auch kein Meilenstein, aber ist endlich wieder rund, baut eine originelle Grundidee zu einer witzigen, aber auch gefühlvollen Handlung aus und kann mit zahlreichen guten Ideen und Gags punkten. Obwohl der Trailer anderes prophezeit, befindet man sich bis auf wenige Ausnahmen nur im Kopf des kleinen Mädchens, die Ausflüge in die Köpfe der Erwachsenen sind fast nur auf die aus dem Trailer bekannte Szene reduziert, mehr wäre vermutlich auch zu viel gewesen. So passt die Mischung in jeder Hinsicht!

Weiterlesen

Die Filmstudios ruinieren den Film. Und auch sich selbst?

Schon oft wurde hier auf dem Flimmerblog über das einfallslose Hollywood und den Remake- und Fortsetzungswahn geklagt (Der Untergang der Filmindustrie?). Mittlerweile mehren sich auch negative Kommentare von angesehenen Regisseuren über die rein auf finanziellen Erfolg ausgerichtete Studiopolitik: Nach der umwerfenden „State of Cinema“-Rede von Steven Soderbergh fallen auch Robert Zemeckis, Steven Spielberg, George Lucas und Ausnahmeregisseur Danny Boyle mit kritischen Kommentaren auf. In diesem Artikel soll kurz zusammengefasst werden, was bisher über die anhaltende Blockbuster-Franchise-Politik gesagt wurde und welche kreativen Folgen diese Eingrenzung mit sich zieht.

Weiterlesen

„Die Monster Uni“ – Nettes Prequel!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   6,00 / 10,00 (6 Stimmen) Loading...

Vermutlich ist „Die Monster AG“ eins der größten Meisterwerke von Pixar, entsprechend war es kaum möglich, den Erstling zu toppen. Trotzdem ist das Prequel in Ordnung und hat so seine Momente, wenn es auch in keiner Form mit dem ersten Teil mithalten kann, da reichen ein paar lustige Gags dann eben doch nicht aus. Trotzdem können sich Fans auch hier ins Kino trauen, der Film ist lustig und kurzweilig und erzählt eine nette Vorgeschichte darüber, wie Mike und Sulley zu Freunden und dann zu Schreckern wurden. Leider wieder nicht das seit Jahren erwartete neue Highlight aus dem Hause Pixar.

Weiterlesen

„Merida – Legende der Highlands“ – Pixar in Schottland!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   4,75 / 10,00 (4 Stimmen) Loading...

Schon beim Trailer konnte man sehen, dass „Merida“ mehr im Stil des Disney-Märchens daher kommen und wohl kein neuer Meilenstein von Pixar werden würde. Dies ist dann auch so, allerdings auf gewohnt hohem Animationsniveau und mit genug Witz, um sich vom typischen Kitsch aus dem Hause Disney abzusetzen. Der Film kommt zwar mit einer recht schlichten Geschichte daher, kann aber trotzdem unterhalten und bezaubern. Bei der deutschen Synchro hat man mal wieder einen guten Riecher bewiesen, denn Nora Tschirners Stimme passt einfach perfekt zu der rebellischen und frechen Prinzessin.

Weiterlesen

„John Carter: Zwischen zwei Welten“ – Mars macht mobil!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   5,40 / 10,00 (5 Stimmen) Loading...

Was genau ist eigentlich die Grundlage von „John Carter“? Wenn ich richtig informiert bin, wohl sehr alte Comics vom „Tarzan“-Schöpfer, oder? Aber kennen musste man den irdischen Helden auf dem Mars offensichtlich vorher nicht. Selten fiel es mir bei einem Film so schwer zu sagen, ob ich ihn nun mochte oder nicht. Bombastische Aufnahmen und beeindruckende Spezialeffekte, der Inbegriff des Popcornkinos, das erwartet einen hier, allerdings mit einer recht plumpen Story und doch so einigen Längen. Bereuen tue ich den Kinobesuch nicht, aber weiterempfehlen würde ich „John Carter“ wohl auch nicht. Wirklich toll war aber eigentlich nur der schnelle Froschkatzenechsenhund Woola!

Weiterlesen