„Silence“ – Scorsese schickt Andrew Garfield nach Japan

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   7,00 / 10,00 (1 Stimmen) Loading...

Religion war in der Geschichte oft der Auslöser für Gewalttaten, so auch im Japan des 17. Jahrhunderts, als Tausende Christen von der japanischen Regierung verfolgt und brutal getötet wurden. In dieser Zeit folgt Regisseur Martin Scorsese auf Basis einer wahren Geschichte zwei portugiesischen Priestern, deren Glaube in der feindlichen Umgebung auf so manche Probe gestellt wird. Neben einer großartigen Leistung der Stars Andrew Garfield, Adam Driver und Liam Neeson bietet „Silence“ wirklich beeindruckende Bilder und regt zum Nachdenken über die Auslegung der unterschiedlichen Glaubensgrundsätze an. Der Film ist voller Bitterkeit und lässt einen mit seinem Hauptdarsteller leiden, aber trotzdem immer mit der Frage im Hinterkopf, ob dessen unerschütterlicher Glaube wirklich zum Guten führt.

Weiterlesen

„The Birth of a Nation“ – Emotionales Drama über den ersten Sklavenaufstand!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   6,00 / 10,00 (1 Stimmen) Loading...

Nat Turner gilt als einer der ersten Sklaven, der sich mit ein paar Gleichgesinnten ihren Unterdrückern entgegen stellten. Für Regisseur Nate Parker war es so ein Wunschprojekt, Turners Geschichte ins Kino zu bringen, dass er neben Regie, Produktion und Drehbuch auch noch die Hauptrolle übernahm. „The Birth of a Nation“ ist ein bitteres, provokantes, bildgewaltiges Epos, das ungeschönt das Leben der Sklaven drei Jahrzehnte vor dem amerikanischen Bürgerkrieg und ihren Versuch des Widerstands zeigt. Der Film ist brutal, zynisch und bitter, ein emotionaler Rundumschlag. Besonders interessant ist der Einfluss des christlichen Glaubens, der beide Seiten in die Position versetzt, das Richtige zu tun und letztendlich auch dem Prediger Nat Turner als Vorlage für seinen radikalen Sinneswandel dient.

Weiterlesen

„The Last Witch Hunter“ – B-Movie-Horror mit Vin Diesel!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   4,00 / 10,00 (1 Stimmen) Loading...

Wenn ein Film ein B-Movie sein will und sich auch so verhält, kommt man mit seiner Kritik nicht so richtig weiter, das ist auch bei „The Last Witch Hunter“ so. Der Film ist definitiv nicht wirklich gut und nicht logisch, aber als B-Movie doch recht unterhaltsam. Mit Vin Diesel, Elijah Wood, Michael Caine und Rose Leslie ist der Film auch recht prominent besetzt, die machen ihre Sache auch gut. Somit ist der Hexenhorror absolut mittelmäßig, aber da er auch gar nicht mehr sein will, doch ein solides B-Movie, das Genrefans problemlos schauen können und alle anderen sowieso nicht schauen würden. Mal schauen, ob man das alles noch mit überflüssigen Fortsetzungen zerstören wird.

Weiterlesen

„The Devil Inside“ – Exorzismus zum Einschlafen!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,00 / 10,00 (2 Stimmen) Loading...

Exorzismus ist schon immer ein beliebtes Element des Horrorfilms gewesen, aber außer beim Klassiker „Der Exorzist“ ist eigentlich noch nie ein Film mit der Thematik wirklich gelungen, „The Devil Inside“ unterbietet jedoch auch noch „The Rite“ und „Der letzte Exorzismus„. Der Dokucharakter ist als Stilelement einfach nichts Neues mehr, die wenigen Grusel- und Schockmomente wollen einfach nicht zünden und auch die Handlung ist so konstruiert und unlogisch, dass man sich am Ende erneut fragt, warum man dieser Thematik überhaupt noch eine Chance gibt.

Weiterlesen

„Red State“ – Kevin Smith hetzt Cops auf Fanatiker

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   6,00 / 10,00 (1 Stimmen) Loading...

Seine letzten Flops „Cop Out„, „Clerks 2“ und „Zack and Miri Make a Porno“ haben einen fast vergessen lassen, dass Kevin Smith auch für Geniestreiche wie „Dogma“ oder „Mallrats“ verantwortlich war. Mit „Red State“ betritt der Regisseur jetzt allerdings Neuland, denn trotz etwas schwarzen Humors ist sein neuer Film ein harter, brutaler Horrorfilm, bei dem religiöse Fanatiker auf rücksichtlose Cops treffen. Unbarmherzig schont Smith keinen seiner Darsteller und lässt dabei kein gutes Haar an übertriebener Gläubigkeit und befehlsgesteuerten Regierungsbeamten. Ein neuer Geniestreich ist „Red State“ zwar nicht geworden, aber für Genrefans auf jeden Fall ein Geheimtipp.

Weiterlesen

„The Rite – Das Ritual“ – Anthony Hopkins als Exorzist

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   3,50 / 10,00 (6 Stimmen) Loading...

Seit dem immer noch genialen Klassiker „Der Exorzist“ wird das Thema Exorzismus immer mal wieder gerne in Filmen verarbeitet. Während „Der Exorzismus der Emily Rose“ noch schocken konnte, wollte „Der letzte Exorzismus“ trotz eines sehr interessanten Ansatzes nicht richtig zünden. „Das Ritual“ kann zwar mit düsterer Atmosphäre und einem hervorragenden Anthony Hopkins auswarten, ruiniert sich aber selber durch den Hauptansatz, einen angehenden Priester zum Glauben zu bekehren, indem man ihn mit dem Teufel konfrontiert. Schade, ohne diese Ausrichtung hätte es ein netter Horrorfilm werden können.

Weiterlesen

„Die Säulen der Erde“ – Mittelalter-Intrigen in Serie

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   7,00 / 10,00 (2 Stimmen) Loading...

Ken Follet schrieb mit „Die Säulen der Erde“ einen Bestseller, eine Verfilmung war da natürlich sehr wahrscheinlich. Aufgrund des Umfangs der Romanvorlage entschied sich der Autor allerdings, den Inhalt nicht für die große Leinwand zu produzieren, sondern als Mehrteiler fürs Fernsehen. Das hat der Verfilmung zwar mehr Laufzeit verschafft, allerdings auch die typische Optik einer TV-Verfilmung, die mit weniger Geld auskommen musste. Mit ein paar großen Namen wie Donald Sutherland und Ian McShane und einer Menge eher unbekannter Darsteller hat „Die Säulen der Erde“ ein paar Highlights, aber auch viele Längen zu bieten.

Weiterlesen

„Der letzte Exorzismus“ – Nur bedingt spannend!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   6,50 / 10,00 (4 Stimmen) Loading...

Filme, die ihren Realismus aus wackelnden Kameras und Dokucharakter ziehen, gibt es inzwischen wie Sand am Meer, da kann auch „Der letzte Exorzismus“ nichts Neues bieten. Interessant ist hier sicher der Ansatz, dass der Priester ein Blender ist und man lange im Unklaren gelassen wird, ob es sich hier um übernatürliche Vorkommnisse handelt und wer hier eigentlich wen verarscht, aber trotzdem will sich nie wirkliche Spannung einstellen. Weder Stil, noch Drehbuch und auch nicht die Darsteller heben diesen Film aus der Masse ab, es gibt deutlich bessere „Wackelkamera“-Filme und vor allem deutlich bessere Exorzistenfilme. Netter Ansatz, nicht wirklich gelungene Umsetzung!

Weiterlesen