„Abgang mit Stil“ – Zach Braffs neuer Film schwächelt!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   7,00 / 10,00 (2 Stimmen) Loading...

Zach Braff ist vielen in erster Linie als J.D. in „Scrubs“ ein Begriff, wer allerdings auch seine Regiearbeiten „Garden State“ und „Wish I Was Here“ kennt, weiß, dass er auch hinter der Kamera richtig was drauf hat. Doch bei seinem neuen Film fehlt er nicht nur selber in einer Hauptrolle, die Handlung ist nicht besonders originell und kann bis auf wenige Momente nur mittelmäßig überzeugen. Da hilft leider auch das Altstar-Ensemble mit Michael Caine, Morgan Freeman, Alan Arkin, Christopher Lloyd und Matt Dillon nicht. Hoffen wir mal, dass er bei seiner neuen Comedyserie „Start-Up“ wieder zur alten Form aufläuft.

Weiterlesen

„Wish I Was Here“ – Auch Zach Braffs zweiter Film ist toll!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   7,00 / 10,00 (3 Stimmen) Loading...

Für die meisten wird Zach Braff für immer J.D. aus „Scrubs“ bleiben, doch wer damals seinen grandiosen Film „Garden State“ gesehen hat, weiß, dass Braff deutlich mehr drauf hat. Trotzdem hat es viele Jahre gedauert, bis mit „Wish I Was Here“ der zweite Film mit ihm vor und hinter der Kamera in die Kinos kommt. Dieser bleibt zwar etwas hinter „Garden State“ zurück, kann aber auch mit einer gefühlvollen Story, tollen Darstellern, originellen Ideen und einer gesunden Mischung aus lustigen und traurigen Szenen punkten. Man kann also nur hoffen, dass man auf Braffs nächsten Film nicht wieder so lange warten muss.

Weiterlesen

„Red State“ – Kevin Smith hetzt Cops auf Fanatiker

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   6,00 / 10,00 (1 Stimmen) Loading...

Seine letzten Flops „Cop Out„, „Clerks 2“ und „Zack and Miri Make a Porno“ haben einen fast vergessen lassen, dass Kevin Smith auch für Geniestreiche wie „Dogma“ oder „Mallrats“ verantwortlich war. Mit „Red State“ betritt der Regisseur jetzt allerdings Neuland, denn trotz etwas schwarzen Humors ist sein neuer Film ein harter, brutaler Horrorfilm, bei dem religiöse Fanatiker auf rücksichtlose Cops treffen. Unbarmherzig schont Smith keinen seiner Darsteller und lässt dabei kein gutes Haar an übertriebener Gläubigkeit und befehlsgesteuerten Regierungsbeamten. Ein neuer Geniestreich ist „Red State“ zwar nicht geworden, aber für Genrefans auf jeden Fall ein Geheimtipp.

Weiterlesen

Was macht eigentlich Zach Braff?

zachbraffNach dem Ende seiner Erfolgsserie „Scrubs“ ist es ruhig um Zach Braff geworden, obwohl man nach „Garden State“, seinem ersten Geniestreich als Regisseur und Hauptdarsteller, schon seit langem auf einen neuen Film von ihm wartet. Während „Der letzte Kuss“ noch ganz ok war, sollte man seine letzte Hauptrolle in „Dein Ex – mein Albtraum“ lieber schnell vergessen. Daher habe ich mich mal schlau gemacht, wann man „J.D.“ endlich wieder vor und auch hinter der Kamera erleben können wird und bin immerhin über zwei Filmprojekte gestolpert.

Weiterlesen

Aktueller Stand der US-Serien, „Lost“ und „24“ bald vorbei

serien

Viele Serien hat man bereits über Jahre verfolgt und doch muss man in diesem Jahr einige schmerzvolle Trennungen hinnehmen, denn nicht nur „Lost“ und „24“ strahlen in den kommenden Monaten die letzten Folgen aus, auch für „Scrubs“ und „Heroes“ scheint eine Verlängerung nicht geplant zu sein. Beim Mystery-Neuling „FlashForward“ ist ebenfalls nicht klar, ob es hier mit einer zweiten Staffel in die Verlängerung geht. Dafür gibt es bald Neues von „Dexter“, „True Blood“ und „Californication“! Ach ja, ich gehe hier nur auf die Sendedaten im US-TV ein.

Weiterlesen

Die Besten der Besten, Teil 17: Serienfinale

Manche Serien schaffen es überhaupt nicht, ein Ende zu finden, andere enden viel zu früh. Nach Debakeln wie bei „Scrubs“, wo man ein Ende auf Raten und dann doch eine Fortsetzung machte, glaubt man zwar nicht mehr daran, aber es gibt sie wirklich. Die Serienfinale, die lange vorbereitet sind und einen dann einfach vom Sessel hauen. Sollte es besser ein Finale sein, in dem alles aufgeklärt wird, oder braucht man für das gewisse Etwas dann doch Spielraum für Interpretationen und eigene Gedanken? Befriedigt es einen wirklich, wenn man mit einer Serie abschließen kann, oder denkt man insgeheim: „Wieso geht es nicht weiter? WIESO???“

Weiterlesen

Welche Serien schaut ihr euch nochmal an?

Ich habe gerade das zweite Mal „Sopranos“ hinter mir und beginne nun nochmal mit „Battlestar Galactica“. Ich frage dabei, mache nur ich sowas oder habt ihr auch ein paar Schätze, die ihr mehr als nur einmal schaut? Was bei Filmen geht, muss bei Serien ja nicht schlechter sein. Hierbei unterscheide ich zwischen Serien, die ich im Ganzen oder zumindest staffelweise schaue (zum Beispiel obige) und den anderen Serien, von denen man hier und da mal eine Folge schaut. Sei es im Fernsehen beim Zappen, nebenbei oder gezielt. Hier fallen mir spontan Serien ein wie „Scrubs“, „King of Queens“, „South Park“, „Family Guy“ oder „American Dad“. Hierbei kommt es sicher auch auf den Zusammenhang der einzelnen Folgen an. Aber wie geht ihr da vor?

Weiterlesen

Serientermine für die Zeit nach dem Sommer

Der Sommer nähert sich seinem Ende, was nicht nur negativ ist, wenn man sich man anschaut, was uns im Herbst so alles an neuen Staffeln der US-Serien erwartet. Vernünftige Termine für die deutschen Starts zu finden, ist allerdings mal wieder nicht so einfach gewesen. Hier mal die Ergebnisse meiner Serien-Recherchen:

Weiterlesen