„Snowden“ – Spannendes Biopic über den Whistleblower!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   7,00 / 10,00 (3 Stimmen) Loading...

snowdenOliver Stone hat sich schon immer gerne politischen Themen angenommen, dieses Mal widmet er sich der Geschichte von Edward Snowden, der mit den Kenntnissen über die Methoden von CIA und NSA bezogen auf die Überwachung der Bevölkerung Amerikas und der ganzen Welt damit an die Öffentlichkeit ging. Der Film ist spannend und sehr informativ, erfährt man doch sehr viel Interessantes über Snowden und die Gründe, die ihn zu seiner Entscheidung brachten. Zudem ist der Film neben einem mal wieder großartigen Joseph Gordon-Levitt mit weiteren Stars wie Shailene Woodley, Zachary Quinto, Rhys Ifans, Tom Wilkinson, Timothy Olyphant und Nicolas Cage hervorragend besetzt.

Weiterlesen

„Die Bestimmung – Allegiant“ – Der erste Teil vom Ende!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   4,00 / 10,00 (1 Stimmen) Loading...

allegiantUnd wieder wird bei einer Buchverfilmung der letzte Teil auf zwei Filme aufgeteilt, nach „Divergent“ und „Insurgent“ folgt jetzt „Allegiant“ und führt die mittelmäßige postapokalyptische Jugendbuchverfilmung langsam ihrem Ende zu. Dabei können weiterhin weder Schauspieler noch Plot überzeugen. Auch Shailene Woodley, Miles Teller, Naomi Watts und Neuzugang Jeff Daniels können nichts rausreißen. Für Fans ist dieser Teil sicher eine solife Fortsetzung, wer sich bisher nicht wirklich abgeholt fühlte, wird auch hier nicht überzeugt. Aber nach dem nächsten Teil „Ascendant“ ist dann ja auch endgültig Schluss.

Weiterlesen

„Die Bestimmung – Insurgent“ – Weiterhin nur Mittelmaß!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   4,00 / 10,00 (1 Stimmen) Loading...

Und wieder geht eine postapokalyptische Jugendbuchreihen-Verfilmung in die zweite Runde, „Insurgent“ ist die Fortsetzung von „Divergent“ und ist wie schon der erste Teil ganz nett anzuschauen, aber eben kein Überflieger. Der Film ist optisch ansprechend inszeniert, die Darsteller wie Shailene Woodley, Kate Winslet, Naomi Watts und Miles Teller geben sich Mühe, aber irgendwie wirkt die Handlung weiterhin sehr konfus und man kann einfach keine wirkliche Sympathie zu der Hauptperson aufbauen. Leider wird man auch hier wieder den letzten Roman „Allegiant“ auf zwei Filme aufteilen, hoffen wir mal, dass Regisseur Robert Schwentke dort genug Handlung hat, um den Zuschauer noch so lange bei Laune zu halten.

Weiterlesen

Kurz kritisiert, Vol. 9: Vom Schicksal, Marathon und Tod!

Und hier kommen die letzten Kurzkritiken für dieses Jahr, dabei sind dieses Mal „Katakomben„, „Grace of Monaco„, „Fünf Freunde 3„, „Das Schicksal ist ein mieser Verräter„, „Wenn ich bleibe„, „Sein letztes Rennen„, „Nymph()maniac„, „[REC] 4“ und „Monty Python Live (Mostly) – One Down Five To Go„.

Weiterlesen

„Die Bestimmung – Divergent“ – Neue Buchreihen-Verfilmung

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   5,33 / 10,00 (3 Stimmen) Loading...

Seit die „Twilight„-Filmreihe endlich ihr Ende gefunden hat, sucht man fieberhaft nach weiteren Jugendbuch-Reihen, die sich entsprechend vermarkten lassen. Nachdem „Beautiful Creatures“ und „Chroniken der Unterwelt“ nicht zünden wollten, aber „Die Tribute von Panem“ zum neuen Publikumsmagnet wurde, bot sich die ähnlich gelagerte Buchreihe „Die Bestimmung“ von Veronica Roth ebenfalls für eine Verfilmung an. Der erste Teil „Divergent“ kann dabei mit einem interessanten Szenario, einer guten Optik und engagierten Darstellern überzeugen, die beiden Fortsetzungen „Insurgent“ und „Allegiant“ sind bereits geplant.

Weiterlesen

„The Spectacular Now“ – Authentisch emotional!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   8,00 / 10,00 (3 Stimmen) Loading...

„The Spectacular Now“ ist eine der wenigen Dramödien, die es fast durchgehend schaffen, ungekünstelt zu wirken und Stereotype zu vermeiden. Es liegt dabei nicht nur an der Inszenierung von James Ponsoldt und den „(500) Days of Summer“-Drehbuchschreiben Scott Neustadter und Michael H. Weber, dass diese Buchverfilmung so glaubhaft wie selten das Gefühl des Erwachsenwerdens einfangen kann, sondern allen voran den umwerfend guten Hauptdarstellern Miles Teller und Shailene Woodley. Abgesehen vom treffend eingefangenen Coming-of-Age-Aspekt des Films hat es auch kaum ein anderer Film geschafft, Alkohol so subtil-beiläufig und gleichzeitig zum sehr präsenten Thema zu machen.

Weiterlesen