„Planet der Affen: Survival“ – Düsterer dritter Teil des Reboots!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   8,00 Sterne (1 Stimmen) Loading...

Nach den fünf Klassikern aus den 70ern und dem misslungenen Remake von Tim Burton in den 90ern wurde das „Planet der Affen“-Franchise 2011 sehr gelungen wiederbelebt. Nachdem der erste Teil „Prevolution“ die Experimente mit den Affen und den dadurch verursachten Ausbruch einer Seuche thematisierte, widmete sich der zweite Teil „Revolution“ der Konfrontation von überlebenden Menschen und intelligenten Affen, der unausweichlich zum Krieg führte. Auch im dritten Teil steht Affe Caesar im Mittelpunkt, großartig von Andy Serkis per Motion Capturing in Szene gesetzt. Der eigentlich friedliche Affe kommt dieses Mal allerdings auch an seine Grenzen, als ein von Woody Harrelson gekonnt böse gespielter Colonel mit seinen Soldaten den Affen endgültig den Garaus machen will. Auch der dritte Teil beeindruckt mit wirklich lebensecht wirkenden Affen und einer bitteren Handlung, in der man sich so gar nicht mehr mit seiner eigenen Rasse identifizieren kann. „Survival“ rundet die neue Trilogie ab und bietet ein Ende, das die Reihe sinnvoll abschließt. Eine weitere Fortsetzung würde vermutlich nicht mehr funktionieren.

Weiterlesen

„Wilson – Der Weltverbesserer“ – Woody, das freundliche Arschloch!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   6,00 Sterne (1 Stimmen) Loading...

Woody Harrelson war schon immer ein guter Kandidat für spezielle Charaktere, auch für Wilson, dessen überaus direkte Ehrlichkeit ihm nicht unbedingt Freunde beschert, ist er die perfekte Besetzung. „Wilson“ ist ein schöner Film übers Älterwerden und die Unberechenbarkeit des Lebens mit einem tollen Hauptcharakter, den man trotz seiner speziellen Art schnell ins Herz schließt. So würde die absurde Grundhandlung, wie er seiner Ex ihre damals zur Adoption freigegebene Tochter stalkt, schon für einen netten Film sorgen, doch hier gibt es doch noch die ein oder andere Wendung, die man so nicht hat kommen sehen. Mal lustig, mal traurig, ein schöner Film für Zwischendurch, der mit Woody Harrelson, Laura Dern und Judy Greer die perfekten Schauspieler besetzt hat.

Weiterlesen

Kurz kritisiert 16: Von Rennwagen, Rockstars und Revolvern!

Und hier kommt die erste Reihe von Kurzrezensionen im neuen Jahr, neben einigen Direct-to-DVD-Projekten habe ich tatsächlich mal die letzten Filme der „Fast and Furious“-Reihe nachgeholt. Insgesamt widme ich mich dieses mal den Filmen „Toni Erdmann“, „Ordinary World“, „Das Duell“, „Free State of Jones“, „Fast and Furious 5“, „Fast and Furious 6“, „Fast and Furious 7“, „Wer aufgibt ist tot“, „Sausage Party“ und „Ritter Rost – Eisenhart und voll verbeult“.

Weiterlesen

„Die Unfassbaren 2“ – Tolle Rückkehr der Magier!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   5,50 Sterne (2 Stimmen) Loading...

unfassbaren2Vor drei Jahren kam mit „Die Unfassbaren – Now You See Me“ ein kurzweiliger Film um einen Trupp großartiger Magier, die mit ihren Fähigkeiten im Stil von Robin Hood die Bösen berauben, ins Kino, der mit tollen Zaubertricks, einer hervorragenden Besetzung und einem immer wieder überraschenden Plot punkten konnte. Wer den ersten Teil mochte, wird auch am zweiten Teil viel Spaß haben. Jesse Eisenberg, Woody Harrelson, Mark Ruffalo und Dave Franco sind wieder mit von der Partie, Isla Fisher wird durch Neuzugang Lizzy Caplan ersetzt, die sich mit ihrer flippigen Art toll in den Zauberertrupp einfügt. Neben Michael Caine und Morgan Freeman ist zudem Daniel Radcliffe auf der gegnerischen Seite aktiv.

Weiterlesen

An „Zombieland 2“ wird gearbeitet!

Laut Rhett Reese und Paul Wernick wird bereits konkret an einer Fortsetzung zur spaßigen Zombiekomödie „Zombieland“ gearbeitet! Ausgezeichnet, da könnte eine Fortsetzung tatsächlich sehr nett werden! Nach jahrelanger Stille und einem gefloppten Serienversuch scheint sich tatsächlich Konkreteres zu tun. Man kann gespannt sein.

Weiterlesen

„Die Tribute von Panem – Mockingjay, Teil 2“ – Und vorbei!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   6,00 Sterne (2 Stimmen) Loading...

Das „Panem“-Franchise startete mit einem unterhaltsamen Auftakt, einer soliden Fortsetzung, um dann die dritte Romanvorlage in zwei Kinofilme aufzuteilen, von denen der erste Teil nichts mehr mit dem Stil der ersten beiden Teile zu tun hatte. Jetzt endet das Franchise, allerdings nicht mit großem Krachbumm, sondern eher mit einem Ausklingen der Handlung. Kriegskritik und solide Action sind weiterhin dabei, aber so wirklich interessieren tut einen das leider kaum noch. Selbst die vielseitige Jennifer Lawrence spielt hier die wohl mit langweiligste Rolle ihrer Karriere. Insgesamt ist die Reihe durchaus guckbar, aber mehr Filme hätten auch nicht sein müssen.

Weiterlesen

„Die Tribute von Panem – Mockingjay, Teil 1“ – Schwächelt!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   6,67 Sterne (3 Stimmen) Loading...

Dass man eine Buchreihenverfilmung streckt, indem man den letzten Teil auf zwei Filme verteilt, ist in den letzten Jahren sehr beliebt, also hat man sich auch bei den „Tributen von Panem“ dafür entschieden. So kommt nach einem soliden ersten Teil und einer spannenden Fortsetzung nun des dritten und letzten Teils erste Hälfte und die wirkt auch so, als würde sie nur eine halbe Handlung erzählen. Hinzu kommt, dass sich das komplette Setting geändert hat und man statt bunten Arenen und düsteren Wäldern fast ausschließlich graue Trümmer und triste Bunker zu sehen bekommt. Die Story wird zwar interessant weitererzählt, aber irgendwie kann einen „Mockingjay, Teil 1“ nicht mehr so gut unterhalten wie seine Vorgänger. Warten wir mal, was der Abschluss nächstes Jahr noch zu bieten hat.

Weiterlesen

„True Detective“ – Spannend, verstörend, großartig gespielt!

sehr schlechtschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigeinzigartig   8,50 Sterne (2 Stimmen) Loading...

Matthew McConaughey wurde gerade erst für seine Hauptrolle in „Dallas Buyers Club“ ausgezeichnet, da setzt er im TV noch einen drauf, seine Darstellung eines depressiven Detectives Rust Cohle ist einfach einzigartig, allerdings ist auch Woody Harrelson als sein Partner Martin Hart perfekt als Gegenpol besetzt. Nicht zuletzt diesem Duo ist es zu verdanken, dass sich „True Detective“ von der Masse an Krimiserien abhebt, allerdings geht auch die Handlung unter die Haut. Selten war eine Serie so spannend, düster und fesselnd. Schade, dass man weiteren Staffeln immer eine andere Besetzung haben wird, diesen Ermittlern hätte man gerne mehr als 8 Folgen zugesehen.

Weiterlesen