Danke, liebes Kino!

Immer müssen wir es kritisieren: Es ist zu voll, die Filmauswahl ist schlecht, die Angestellten sind einfach blöd, es ist zu teuer, bla bla … Doch ich finde, wir sollten mal an dieser Stelle all die lobenden Worte finden, um dem Medium Film bzw. in diesem Fall speziell dem Kino zu danken, weil es uns Geborgenheit in wichtigen Minuten gab oder einfach ein perfekter Ort war, um dorthin mit Date-Eroberungen zu gehen. Also sag ich: DANKE, LIEBES KINO!!! (und warte auf weitere unterstützende Kommentare)

Verwandte Artikel

8 Kommentare

  1. Stimmt, 60 Minuten Werbung vor „The Da Vinci Code“, Idioten, die angesichts hunderter Leichen im Fluss bei „Krieg der Welten“ laut loslachen, Pissgesichter, die bei „Napola“ lieber „Spaghetti Napola“ ins Kino unken statt sich der doch etwas ernsteren Thematik zu widmen, doch, stimmt, Kino ist schon echt was Tolles!!!

  2. Ach, es gibt doch auch tolle Momente, und dieser Thread ist dazu da, sich an die schönen Momente zu erinnern, statt das Kino jetzt wieder auf solche Momente runter zu reduzieren.

  3. Ok… ein ganz großes Highlight war die Premiere vom ersten Teil von „Herr der Ringe“. Meine damalige Freundin und ich waren in der Mitternachtspremiere, umringt von Unmengen als Zauberer, Elfen und Orks verkleideten Zuschauern, der Film war großartig und man war zusammen mit Unmengen von Leuten, die das genauso nachfühlen konnten, das war großes Kino! Dann erinnere ich mich an „Independence Day“, wo das ganze Publikum nach der Alienvernichtung anfing zu klatschen, als wären sie selber vor der Invasion gerettet worden, kitschig, aber toll! Manche Filme muss man im Kino sehen, das Warten auf die DVD ist scheiße und ein noch so tolles „Heimkino“ mit der besten Surround-Anlage können das einfach nicht wiedergeben. Derzeit freue ich mich tierisch auf „Fluch der Karibik 2“, das wird ein Knaller! Natürlich im Kino! Ok, lassen wir das Gemecker, ohne das Kino würde mir schon was fehlen… ;)

  4. Ich mag es in den Kinositzen so weit runterrutschen, bis ich nichts mehr sehen kann, um mich dann wieder aufzurichten.
    Ganz groß!
    Danke! =)

  5. Kino schockt einfach! Alles, was aufgezählt wurde gehört dazu. Man muss auch mal am Boden festkleben und die Sitze sind halt auch durchgesessen, aber es ist toll so. Ich finde am Kino so genial, dass es nicht perfekt ist. Also, mal istdas Bild leicht unscharf bis 20 Minuten vor schluss, oder der Ton hackelt mal. Und das rockt irgendwie bei den richtigen Filmen. Ok, bei diesen Monumentalschlachten, wie HdR, StarWars etc, da geh ich dann auch mal gerne ins 1A Kino in den großen THX Saal, aber sonst? Ich war wahrscheinlich bei Matrix 3 einer der schlimmsten, denn ich war auch einer von denen, die alles kommentieren. Ja, aber das macht auch mal laune ;-)

  6. Ich persönlich kann da nur allen Kino-Liebhabern zustimmen! Immerhin hatte ich vor kurzem die Freude, die Quentin Tarantino Folge von „CSI-Las Vegas“ im Kino ansehen zu dürfen. Das war mal wieder der eindeutige Beweis, welchen Unterschied Kino-Leinwände ausmachen! Außerdem ist die Stimmung, wenn ein ganzer Kinosaal den Serien-Theme mitträllert ziemlich cool. Mein ungeschlagenes Kino-Erlebnis bleibt aber „School of Rock“, den ich mit meinem Freund allein anschauen konnte. Das Kino war komplett leer, daher wenig Wir-Gefühle, aber ein unvergessliches Erlebnis!

  7. ja danke, besonders dafür, dass uns die letzten reihen weggenommen worden sind.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.