„Cars“ – Mittelmäßiges von Pixar

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,50 (4 Stimmen)
Loading...

autos.jpgSeitdem sie mit „Toy Story“ den Animationsfilm ins Kino brachten, war Pixar immer ein Garant für außergewöhnliches Animations-Kino, nicht nur technisch, sondern auch aufgrund der tollen Stories. Als ich den ersten Trailer zu „Cars – Autos wie wir“ gesehen habe, hatte ich allerdings zum ersten Mal das Gefühl, dass auch Pixars Top-Zeiten vorbei sein könnten. Irgendwie reizte mich dieser Film gar nicht, aber ich hatte die Hoffnung, dass Pixar noch was Besonderes daraus machen würde. Leider nicht… Vielleicht ist es ja das Thema, die Animationen waren wie immer großartig, aber irgendwie fehlte der Story etwas. Story, ach ja, es geht um einen Rennwagen, der auf dem Weg zu einem Rennen in einem runtergekommenen Kaff strandet und in den alten Autos der Stadt wirkliche Freunde findet. Der Film war nett, aber mehr leider nicht. Dann doch lieber wieder kuschelige Tiere…

Verwandte Artikel

7 Kommentare

  1. Mir hat der Film ganz gut gefallen, aber fast alle lustigen Szenen waren mal wieder schon im Trailer zu sehen. Trotzdem eine nette Geschichte und der Vorfilm ist auch sehenswert :-)

  2. Ich sage ja auch nicht, dass der Film nicht nett war, schlecht war er definitiv auch nicht, aber Pixar hatte bisher mit jedem Film das Animationsgenre revolutioniert, aber dieser Film war eben einfach nur nett…

  3. Welche Animationsfilme findet ihr denn am besten? Hmmm, ich muss grad ernsthaft überlegen, was es überhaupt gab…

  4. Die komplette Pixar-Reihe war bisher nur klasse („Toy Story 1&2“, „Das große Krabbeln“, „Monster AG“, „Findet Nemo“, „Die Unglaublichen“) und die zwei „Shrek“-Filme von Dreamworks waren auch ganz großes Kino, ach ja, und „Ice Age“ gehört auch noch zu den besseren…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.