„Lethal Weapon“ – 80er Action forever!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,00 (8 Stimmen)
Loading...

lethalweapon.jpgUnd noch ein „Classic Review“: Ich bin eigentlich kein Fan von Actionfilmen, aber als ich neulich nach langer Zeit mal wieder die vier „Lethal Weapon“-Filme gesehen habe, konnte ich nicht leugnen, dass ich wirklich gut unterhalten worden bin. Mel Gibson überzeugt als verrückter, anfangs noch suizid-gefährdeter Cop, der Partner Danny Glover seine letzten Jahre bei den Cops nicht gerade einfacher macht.

Die Filme leben in erster Linie sicher von der Action, aber was sie von anderen Filmen des Genres abhebt, ist der Humor, in erster Linie hervorgerufen durch das Zusammenspiel der verschiedenen Hauptpersonen Martin Riggs (Mel Gibson), der immer den direkten Weg geht, in einem Wohnwagen am Strand wohnt und sich auch mal gerne selber die Schulter ein- und auskugelt und Roger Murtaugh (Danny Glover), braver Familienvater, gut gekleidet, vorsichtig, besonnen und regelorientiert, bei den beiden ist die Hautfarbe noch der geringste Unterschied.

Sicher, inzwischen gibt es Unmengen dieser Filme, aber „Lethal Weapon“ wird wohl immer die originellste Reihe bleiben. Wer würde skurille Szenen vergessen, wie Murtaugh auf dem Klo mit der Bombe sitzt oder nur in Unterhose versucht, einen Irren mit Flammenwerfer „abzulenken“. Ok ok ok, und natürlich darf man hier den Ganoven Leo Getz (Joe Pesci) vergessen, der nervt zwar unglaublich, aber doch freut man sich immer, den Nervbolzen wiederzusehen.

Nostalgie pur, immer wieder gerne mal aus dem Archiv gekramt…

Verwandte Artikel

5 Kommentare

  1. YEAH! Die Helden meiner Jugend! ICh liebe diese Filme und ich würde jederzeit voller Feuer und Flamme ins Kino rennen, wenn es einen fünften Teil geben würde. Auch, wenn die Schauspieler und Figuren mitlerweile im Rentenalter sind, ist dies glaube ich eine der wenigen filmreihen, die durch Fortsetzungen nicht kaputt gemacht werden können.

    Und in Anlehnung an Riggs und Murtaugh: „Es heißt ’nichts‘ und nicht ’nüschts‘, da ist kein ‚ü‘ und kein ’sch‘!“ (Emilio Estevez in „Loaded Weapon“)

  2. Lethal Weapon sind auch für mich Kult. Sie reihen sich neben Miami Vice und Night Rider ein. Da ich eine Frau bin natürlich auch noch neben Dirty Dancing und Pretty Woman. Ich weiß, diese Filme haben nichts miteinander zutun, aber irgendwie doch schon: Sie sind Kult! Und Lethal Weapon schafft es halt sogar über so viele Teile Kult zu bleiben! Respekt!

  3. tja, ich habe neulich zum ersten mal in diese reihe reingeschaut und kann mich der euphorie nicht so ganz anschließen. sie sind ja keine schlechten actionfilme, aber ich finde an ihnen nichts besonderes. vermutlich muss man die teile noch von früher kennen. besonders nervig fand ich die musikalische untermalung und die kitschigen moral- und familienbotschaften (am ersten teil war noch klasse, dass mel gibson sich dauernd umbringen wollte).

  4. Ja, stimmt, man muss in der richtigen Zeit geboren sein. Ich denke mal, da ich mit den Filmen quasi aufgewachsen bin, bringe ich dem ganzen einfach einen Kultfaktor entgegen. Meiner Meinung nach eine der ganz großen Filmreihen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.