„Rom“ wird fortgesetzt

Wie schon mehrmals erwähnt, war ich in den letzten Jahren begeistert von HBO-Serien wie „Band of Brothers“ oder „Into The West“. Ebenfalls gut gefallen hat mir die Mischung aus Actionserie und Geschichtsunterricht bei „Rom“. Die erste Staffel handelte von Geschehnissen rund um den Aufstieg Cäsars bis zu dessen Tod. Da fragt man sich natürlich, was kommt denn jetzt, Cäsar ist doch tot?

Anfang Januar läuft jetzt in Amerika die zweite Staffel an, die dieses Mal die Karriere von Kaiser Augustus behandelt, den man in der ersten Staffel noch als kleinen Jungen mit dem Namen Octavius sehen konnte.

Erste traurige Nachricht ist, dass es noch keinen deutschen Starttermin gibt und der sich wohl auch noch etwas hinziehen könnte, die zweite, dass die Serie leider schon nach der zweiten Staffel aufhören wird.

Infos und Clips gibt es hier!

Verwandte Artikel

5 Kommentare

  1. ich kann mir eine fortsetzung vorstellen und finde es nicht sogar fast gut, dass es nun andere hauptpersonen sind, dass macht das ganze doch interessant. Aufgrund der tatsache, dass die serie ja auf geschichtlichen personen und ereignissen beruht, kann da eine fortsetzung der serie wirklich gut werden – nicht nur irgendeine blöde an den haaren herbeigezogene weiterführung von staffel 1, wie es ja sonst bei serien der fall ist. ich bin gespannt, wie sie das angehen.

  2. Dann hast du das wohl falsch verstanden, die Charaktere bleiben alle gleich und das Geschehen beginnt direkt nach den Ereignissen der ersten Staffel, wie es ja auch geschichtlich so passiert ist. Nach dem Tod Cäsars übernahm dann Octavius, den man ja bereits in der ersten Staffel sehen konnte, die Macht und wurde zum Kaiser Augustus. Die ganzen Charaktere aus der ersten Staffel wie Brutus, Markus Antonius, Atia und Octavia sind ebenfalls in diesem historischen Kontext wiederzufinden. Um alles übersichtlich zu gestalten, wird es neben den „realen“ Personen wieder die erfundenen Charaktere Lucius Vorenus und Titus Pullo geben, aus deren Sicht der Zuschauer dann das weitere Geschehen in Rom nach der Ermordung Cäsars miterleben kann.

  3. der hauptdarsteller-wechsel von cäsar zu augustus ist doch schon ein historisch gegründeter wechsel. pompeius ist auch tot… so meinte ich das. dass die anderen figuren nicht ignoriert werden würden, war mir schon klar. dennoch sollte auch ihre rolle entsprechend der geschichtlichen gegebenheiten groß oder klein ausfallen (jemand stirbt, wandert aus, et cetera). cäsar ist jedenfalls tot und octavius sollte nicht vergessen werden, soviel steht fest. nach wie vor schleierhaft ist mir nun, wann das ganze zeitlich angesiedelt ist. ist zwischen den zwei staffeln (denn während haben sie ja ohnehin sämtliche jahre zusammengelegt) nun zeit vergangen oder nicht? die rede ist hier von einem erwachsenen, zum kaiser gekrönten augustus oder von einem kleinen jungen namens octavius? spielt der gleiche darsteller wieder den jungen oder ist da ein neuer, erwachsener schauspieler?

  4. Die Karriere von Augustus beginnt direkt im Anschluss an den Mord an Cäsar, da ist er so 19 Jahre alt, also wird er vom gleichen Darsteller gespielt werden und die Handlung wird dort anknüpfen, wo die erste Staffel endet und wie schon dort sicher den ein oder anderen Zeitsprung geben. Wer schon ein wenig spoilern und mehr über Augustus wissen will, kann das hier tun…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.