„Die Rotkäppchen-Verschwörung“ – Märchen mal anders

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,20 (5 Stimmen)
Loading...

kappi.jpg

Das Märchen von Rotkäppchen, mal etwas anders erzählt: Die Polizisten aus dem Tierreich untersuchen den Kriminalfall im Wald, einen Überfall auf Großmutters Haus. Den Verdächtigen wird unter anderem Einbruch, Ruhestörung und das Tragen einer Axt ohne Genehmigung zur Last gelegt.

Wir starten genau bei diesem Überfall und nacheinander dürfen Rotkäppchen, der JägerFörsterHolzfäller, die Großmutter und auch der Wolf ihre Version erzählen, doch ist wirklich der Übeltäter?

Die Story klingt irgendwie lustig und die Idee ist klasse. Mal den Märchenhype mitnehmen und einfach „anders“ darstellen. Doch leider ist dies ein Kinderfilm und das bedeutet, dass der Humor nicht zu derbe und auch nicht zu feinsinnig sein darf. Im Zweifel muss ein Gag erklärt werden. Und ein gestresstes Nagetier hab ich doch schon mal irgendwo gesehen…

Fazit: Einmal anschauen, wenn er im Fernsehen kommt.

Verwandte Artikel

4 Kommentare

  1. Also ich muss sagen, dass mich der Film sehr gut unterhalten hat. Klar, die Animationen waren nicht der Hammer, aber die Story war originell und lustig. Und obwohl ich ja sonst kein Fan vom Singen in Filmen bin, mochte ich die Songs hier. Alleine die Szene mit dem singenden Ziegenbock ist einfach nur der Brüller! Sicher, der Film kann sich nicht mit den „großen“ Animationsfilmen messen, Spaß macht er aber auf jeden Fall und wenn man sich erstmal an den Animationsstil gewöhnt hat, fällt einem der auch nicht mehr negativ auf… „Sei bereit, sei bereit…“

  2. Auch wenn ich mittlerweile echt zuviel von diesen Animationsfilmen gesehen habe: Dieses Jahr haben sie nun wirklich übertrieben mit Produktionen im Animationsstil. Aber dieser war nach Ab durch die Hecke mal wieder richtig gut. Coole Sprüche, sehr geile Idee und ein toller Jan Delay als Ziege. Unbedingt anschauen!

  3. Mein Kommentar: Nicht warten, bis er im Fernsehen kommt. Klar waren nicht alle Ideen neu, und auch über den Stil kann man sich streiten. Meiner Meinung nach ist’s aber grade KEIN Kinderfilm, dafür ist der (richtig witzige) Humor teilweise zu suptil.

    Jan Delay als Ziege ist der Knaller, hab mir die Szene (gibt’s zum Glück als eigenen Track im Extramenu auf der DVD) wieder und wieder angeschaut und mich weggeworfen vor Lachen.

    Die Stimme von Jan Delay passt perfekt, daher ist der Song ausnahmsweise im Deutschen auch besser als im Englischen…

    Fazit: Mal was anderes, aber der Daumen geht definitiv nach oben. Ansehen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.