„The Good German“ – Hommage an alte Klassiker

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,00 (3 Stimmen)
Loading...

goodgerman.jpgWenn man nicht wüsste, dass Schauspieler wie George Clooney, Cate Blanchett oder Tobey Maguire nicht auch schon zu Zeiten von „Casablanca“ berühmte Darsteller wären, könnte manchmal vergessen, dass dieser Film nicht schon vor über 50 Jahren gedreht worden ist. Bildtechnisch hat Regisseur Steven Soderbergh eine sehr stimmige Hommage an alte Klassiker in Schwarz-Weiß geschaffen.

„The Good German“ handelt von einem Kriegskorrespondenten, der kurz vor der Friedenskonferenz in Potsdam 1945 in Berlin in einer Intrige gerät, in die alle Supermächte verwickelt zu sein scheinen. Er trifft auf eine alte Geliebte, deren Mann an der Entwicklung von Spezialraketen beteiligt war und den nun alle Seiten in die Finger bekommen möchten, um seine Fähigkeiten für sich ausnutzen zu können. Obwohl seine Vorgesetzten versuchen, ihn davon abzuhalten, recherchiert er immer tiefer und stößt auf einige Geheimnisse, die viele lieber verschwiegen hätten…

Auch wenn der Film technisch interessant umgesetzt wurde, kann die Story einen leider nicht über die volle Länge fesseln. „The Good German“ beinhaltet zwar interessanten, kritischen Stoff, wirkt aber manchmal etwas zu konfus, um Spannung und Kritik dem Zuschauer entsprechend näher zu bringen. Toll gespielt hat Tobey Maguire, der ganz offensichtlich mit seinem rüden, verschlagenen Filmcharakter sein „Lieber Junge“-Image aufbrechen wollte…

Verwandte Artikel

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.