Kinowerbung macht aggressiv!

Irgendwie war Kinowerbung schon immer nervig und hat einem eine immer längere Wartezeit auf den Film bereitet, aber der aktuelle Level beschert uns nicht nur lange Wartezeiten, sondern auch die Gefahr auf psychische Defekte. Früher hatte man nach fröhlichem „Like Ice In The Sunshine“ doch wirklich mal Lust auf ein Eis, doch der aktuelle Spot mit den verrückten Tussen, die wissen wollen, ob sie seriös, wild oder gefährlich sind, sorgt doch eher dafür, dass man Angst bekommt, sich beim Eisessen so eine Art Rinderwahnsinn zuzuziehen.

Egal, ob riesige Lippen vor weißem Hintergrund einen zum Online-Kaufen animieren wollen, Red Bull einen immer noch vom Landen auf dem Mond abhält, primitiv gemachte Billigspots von Kleinfirmen aus der Gegend oder neuerdings Shell mit einem gut 10-minütigen Spot über einen Idioten, der beim Pommesessen mit seinem Sohn angesichts eines Strohhalms eine neue Ölförderungstechnologie entdeckt, was wohl eher genervte Kinobesucher ab jetzt eher nicht mehr bei Shell tanken lässt, das alles ist nicht unterhaltsam, es nervt!

Und was war denn jetzt mit den Spots für’s Rauchen?! Früher waren sie im Kino erlaubt, dann wurden sie meiner Meinung nach auch dort verboten, jetzt sind sie wieder da! Häh?!

Leider gehöre ich zu den Fans von Kinotrailern, die mich dann doch immer schon zur „Werbezeit“ ins Kino locken. Aber wann geht man denn jetzt ins Kino, wenn man die Spots gerne verpassen will? 30 Minuten? Weit gefehlt! Da ist heute noch längst nicht Schluss!

Verwandte Artikel

11 Kommentare

  1. Wen stören diese nervigen Werbespots denn nicht? Man bezahlt schließlich schon genug Geld für’s Kino und dann muss man sich auch noch einen Schwall von Verbraucherinformationen antun lassen. Ich finde das nicht gut! Kein Wunder, dass also eine Vielzahl von Leuten die Kinosääle meiden und sich Filme im Wohnzimmer ansehn; Denkt mal drüber nach, Kinobetreiber ;) .
    Was allerdings schon an den Nervigkeitsgrad der Werbespots heranreicht, sind diese dämlichen Personen, die sich bei den blödesten Spots nen Wolf lachen. Da stellt sich die Frage, ob die das nur betrunken aushalten?
    Meine Abschlussfrage also: Womit haben wir das verdient?!

  2. Als ich in 300 war, war das wohl die längste Werbezeit, die ich je absitzen musste. Ich hätte gerne eine Uhr dabei gehabt. Es war eine gefühlte Stunde, aber in Wirklichkeit bestimmt so 40-45 Minuten. Irgendwann reicht’s auch…man sollte sich echt überlegen, ob man nicht eine halbe Stunde nach offiziellem Filmbeginn in das Kino geht. Dazu kam noch, dass die um 22:30 uhr noch aufräumen mussten, obwohl die Werbung dort hätte losgehen sollen. Naja, aber der Film war schon cool. ^^

  3. Dieser Ölförderungdreck-10-Minuten-Film ist echt die absolute Frechheit. Zum Glück ging das den meisten Kinobesuchern da wie mir und das ganze endete in Boo-Rufen…

  4. Ich kannte bisher nur ne verkürzte Version ohne den ganzen Story-Mist, aber das ist jawohl echt die Härte!

  5. der spot ist wirklich eine frechheit. der gedanke ist ja vielleicht toll, aber jeder, der diverse minuten im kino diesen mist über sich ergehen lassen musste, hat bestimmt keine positiven gedanken mehr für die sache übrig…
    die längste zeit, die ich wartend im kinosaal verbringen musste, war übrigens bis jetzt in „die zwei türme“; da waren es sagenhafte 55 minuten!
    und warum zigarettenwerbung in kinos nicht (mehr?) verboten ist, frage ich mich auch immer wieder. wobei ich sagen muss, dass sich das immerhin schon gebessert hat. ich erinnere mich an zeiten, da wechselten sich nur zigaretten- und alkoholspots ab. das empfinde ich immerhin nicht mehr ganz so schlimm.

  6. Kenne den Spot auch nur in der verkürzetn Version und werde ihn mir jetzt ernsthaft nicht zu Gemüte führen.

    Also – ich bin dagegen!
    Kinowerbung macht mich nicht aggressiv, gut wenn sie fast ’ne Stunde geht, ist das auch grenzwertig.
    Das ist dann aber keine Aggression, sondern ein wenig langweilig – aber auch nur, wenn man nicht die richtige Person dabei hat.
    Ohne die Werbung wäre Kino nicht Kino.
    Man muss ja auch erst einmal ankommen, kann mit seinen Nachbarn schnacken, Spaß haben und ganz zufällig Werberaten spielen! ;)
    Und die Zigarettenwerbung – also mal ernsthaft, ich wäre schwer traumatisiert, wenn ich keine im Kino mehr sehen dürfte, vor allem die mit den Hotte-Hüh’s. *g*

    Ihr seid doch mal echte Schwarzseher und Miesmacher! ;)
    Es ist doch nur Kinowerbung mit Zeit, die sinnvoll genutzt werden will. =)

    Lang lebe die Kinowerbung!

  7. Mist, bin ich wieder dumme Kompromisstyp :(
    Also: Die Werbung an sich nervt mich, andererseits macht sie mich nich aggressiv… Zuweilen schmunzel ich schonmal über den ein oder anderen Spot. Aber ganz klar, jeder Spot über eine Minute ist mies ;)

    Geil hingegen find cih die regionale Werbung. Das ist schon ein wahres Highlight, wie schlecht doch manche sind. Ich erinnere nur an den Versicherungskaufmann im Cowboy Look „Howdy Partner!“.. Da reißt es mich immer wieder um.

    Trailer! Ganz klar ein Grund hinzugehen! Also Leute, schaut mehr Trailer!! Ich find es absolut genial Trailer im Kino zu schauen. Ich würde auch mal zu einem Trailerevent gehen, wo man 2 Std nur Trailer von geilen Filmen schaut. Ich schweife ab…

    Also Trailer toll, Werbung blöd, regionale Werbung haha…

  8. Früher gab es echt lustige Spots von Lucky Strike, Flensburger oder ja, früher halt auch Langnese, aber heute nerven die fast komplett, vor allem, wenn man mehr als einmal im Jahr ins Kino geht.

    Aber gerne ein paar tolle Trailer (Jo, TOM, ich komme mit zu dem Trailerevent!) und dann den Film nach maximal 25 Minuten inkl. Eisverkauf… das langt dann aber auch!

    Davon sind wir aber inzwischen echt weit weg. Und da ich meistens Karten reserviere und man die dann eine halbe Stunde früher abholen muss, findet das Ankommen und Schnacken bei mir schon die halbe Stunde vor dem Werbungsbeginn statt.

    Wenn die wenigstens das Licht anlassen würden, damit man die Kinozeitschrift in Ruhe lesen kann… ;)

  9. Hehe und den Ton leiser machen, damit gut schnacken kann… nene, früher war alles besser ;p WIR SIND ALT!! Fuck!

    In HH is das schon ganz fein, da bestellste die Karten vor und ziehst im Kino wann du willst deine EC-Karte durchn Automaten und unten Purzeln die Goldenen Willy Wonka Tickets raus… *FamilyGuy Lache*

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.