Battle 4: Fox Mulder vs. Dale Cooper

b4_01.JPGDieses Mal treten die zwei größten Ermittler in Mystery-Serien gegeneinander an: Fox Mulder aus „Akte X“ gegen Dale Cooper aus „Twin Peaks“. Beide sind sie beim FBI, beide ermitteln sie in Fällen, die oft mal die Welt des Rationalen verlassen und beide gehen an ihre Fälle mit einer ganz speziellen Coolness heran … Aber wer hat die Nase vorn? Mulder, der auf fliegende Untertassen steht oder Cooper, der lieber zu gefüllten Kaffeetassen greift? Mulder, der es gerne auch mal etwas schmuddeliger mag oder Cooper, der Inbegriff von Ordnung? Mulder, der den meisten Kollegen wegen seiner seltsamen Fälle ein Dorn im Auge ist oder Cooper, der das Ansehen seiner Kollegen genießt und auch bei einem Job bei der „hiesigen Polizei“ keine Einwände hat?

Verdammt guter… Battle! ;)

Verwandte Artikel

3 Kommentare

  1. OHA! Eine äußerst schwere Frage! Beide sind sicher unter den besten Serien-Charakteren aller Zeiten einzuordnen. Mulder ist sicher auf den ersten Blick der glaubwürdigere Charakter, allerdings muss man bedenken, dass Cooper aus dem Lynch-Universum kommt.
    Also ich würde mich mit schweren Herzens für den Bartholomew entscheiden, da Fox oft mit seinem Alien-Getue etwas nervt. Seine zynisch, sarkastischen Kommentare reißen das zwar immer wieder aber diese Bessenheit is nich normal. Dale lässt zwar auf der Zielgeraden von Twin Peaks etwas nach, ist aber durch seine Art einfach einmalig. Dazu zählt natürlich, dass er jede Kleinigkeit auf Band diktiert und immer verdammt gute Laune hat.
    Dazu kommt noch, dass die Story die um die Charaktere passiert bei Coop einfach spannender und undurchsichtiger ist, bei Akte X nervt eigentlich jede Folge nur, mit der die Hintergrundstory voran geht (vorallem wenn man das (schwache) Ende schon kennt). Mir persönlich gefallen die Fälle, die nichts mit den Aliens zu tun haben, viel besser.
    Also das Fazit: Dale B. Cooper mit einer Nasenlänge vor Fox Mulder.

    Bei diesem Anlass muss ich nochmal das größere Comment-Fenster loben:
    LOB! :D

  2. Bui, dann werde ich als Unfan beider Serien mal was dazu sagen. Ich kenne nur Mulder und den auch nur aus den ersten Staffeln… lang ists her. Ich würde sagen, dass Mulder diese gewisse coolness eines Agenten fehlt. (Sind FBI Menschen eigentlich Agenten? naja, begrifflich wohl schon)

    „Akte X“ hat sich aber länger und , korrigiert mich, auch mit wesentlich größerer Fanbase gehalten… naja das sagt noch lange nichts über Qualitäten aus, muss aber seine Gründe haben. Duchovny hat, wie ich grad bei imdb.com gesehen hab auch bei „Twin Peaks“ mitgespielt. Also 2:1 für Mulder ;-)

  3. ich stimme auch für cooper. dieser ist einfach eine der genialsten personen, die je erfunden wurden. da kann mulder einfach nicht mithalten… obwohl mir dieser auch sympathisch ist. naja, er hat halt das problem, dass er in der schlechteren serie mitspielt, die sich dann im sand verläuft. „twin peaks“ … ist da schon in sich logischer, wollt ich gerade sagen, obwohl das bei „twin peaks“ vielleicht die falsche bezeichnung ist… es ist einfach was ganz besonderes, und so eben halt auch die charaktere. ganz vorne steht da natürlich unser cooper. wie er sich über kleinigkeiten freuen kann, seine skurrilen methoden als ganz selbstverständlich betrachtet: klasse. groß mauch seine anmachversuche bei annie, einfach herrlich. ich glaube, ich könnte mir die serie mir schon wieder angucken… nicht falsch verstehen, mulder ist auch klasse, hat aber gegen cooper keine chance. wer sich schon mit jeder staffel ein neues „i want to believe“-poster, was sich nur ein wenig vom vorgänger unterscheidet, an die wand hängt…
    letztlich kann ich nur sagen: in der tat ein verdammt guter battle!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.