„Primeval“ – Peinlicher Dinomüll!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,76 (24 Stimmen)
Loading...

Ja, ich bin seit meiner Kindheit ein Dinofan und so war ich doch irgendwie gespannt auf eine Serie der BBC mit Dinosauriern, die der revolutionären „Dokuserie“ aus den 90ern entstammen. Aber was ich da schon in den ersten Minuten miterleben musste, ist wohl eine der miesesten, peinlichsten Serien, die jemals im Fernsehen ausgestrahlt werden durften…

Wie kann man auch nur sechs Folgen mit einer peinlichen Story über Pseudowissenschaftler, die irgendwelche Zeittore entdecken, durch die jetzt irgendwelche schlecht animierten Urzeitwesen schlüpfen, und mit den miesesten Darstellern aller Zeiten rechtfertigen? Story und Charaktere sind so blöd, dass sie sogar den Dinotrash „A Sound of Thunder“ fast in den Schatten stellen. Die Animationen sind so grottig, die wären schon in den 90ern schlecht gewesen. Und wie immer das Schlimmste: Die meinen das ernst! Wer mal gründlich ablachen will, sollte auf jeden Fall mal in eine Folge reinschauen, das ist so doof, lachen kann man schon wieder, aber vorsicht, es tut auch genauso doll weh!

Hundeähnliche Saurier gucken durch Fenster im ersten Stock, ohne fliegen zu können, bei einem von einem mit einem Bandwurm infizierten Dodo gebissenen Typen werden auch mal die Augen grün und er spricht wie Darth Vader, blöde huttragende Trottel und Britney-Spears-Spice-Girl-Tussen dürfen mal überall rumlaufen, weil sie halt in der ersten Folge mal im selben Wald waren und weil Britney gerne nur in Unterhose rumläuft, dazu ein Professor für Wasweißich, der sich damit irgendwie auskennt und doch nicht, so eine Art Regierung, die so böse und hinterhältig ist wie Benjamin Blümchen, die verschollene Frau vom Professor lebt da irgendwie in der Nebenwelt und taucht als Tomb Raider Verschnitt immer mal auf, die britische Armee besteht da mal so aus drei Soldaten mit Plastikgewehren und und und… „Primeval“ ist echt der größte Trash der Welt!

primeval2.jpgDie Blödheiten und Peinlichkeiten, die man hier aufzählen könnte, würden kein Ende nehmen, hier passt wirklich nichts zusammen und doch dreht man derzeit eine zweite Staffel. Ein Glück, dass so eine Staffel nur aus sechs Folgen besteht, aber die Zeiten, wo die BBC für gutes Fernsehen standen, sind damit wohl endgültig vorbei. Ich frage mich, ob man als Kind, wo man so manche Peinlichkeit ja noch gar nicht wahrnimmt, diese Serie hätte toll finden können, aber vermutlich hätte man dann wenigstens interessante Urzeitwesen aussuchen sollen…

Verwandte Artikel

56 Kommentare

  1. Und heute sind auch die Presse-Rezensions-DVDs der dritten Staffel gekommen, dann werde ich damit die nächsten Tage mal starten und dieser „tollen“ Serie nach dem Anschauen der dritten Staffel mal einen neuen Post mit viel neuem Diskussionpotential gönnen. ;)

  2. @ Pau
    Wen du die Serie so schlecht findest du die ganze Zeit nur ablässterst über die Serie dan versteh ich dich net das du dir die dritte Staffel noch rein ziehst, weil wen du kein fan von der Serie bist wirst du das mit der letzten Staffel auch net.
    Ich selbst muß sagen ich find die Serie einfach nur gut und find es sehr schade das es keine vierte Staffel mehr geben wird.
    Ich hoffe ja mal das die wirklich einen Film rausbringen.

  3. paah robert
    kommst schon arg arrogant rüber
    wenn du die serie magst ist das ja ok
    aber uns deutschen das verständniss subtilen humors abzusprechen find ich schon sehr daneben

    kehr doch gleich alle über einen kamm

    zur serie:
    hab nicht viel davon gesehen
    aber ich find die serie wie eingeschlafene käsefüsse

    ende der durchsage

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.