„Primeval“ – Peinlicher Dinomüll!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,76 (24 Stimmen)
Loading...

Ja, ich bin seit meiner Kindheit ein Dinofan und so war ich doch irgendwie gespannt auf eine Serie der BBC mit Dinosauriern, die der revolutionären „Dokuserie“ aus den 90ern entstammen. Aber was ich da schon in den ersten Minuten miterleben musste, ist wohl eine der miesesten, peinlichsten Serien, die jemals im Fernsehen ausgestrahlt werden durften…

Wie kann man auch nur sechs Folgen mit einer peinlichen Story über Pseudowissenschaftler, die irgendwelche Zeittore entdecken, durch die jetzt irgendwelche schlecht animierten Urzeitwesen schlüpfen, und mit den miesesten Darstellern aller Zeiten rechtfertigen? Story und Charaktere sind so blöd, dass sie sogar den Dinotrash „A Sound of Thunder“ fast in den Schatten stellen. Die Animationen sind so grottig, die wären schon in den 90ern schlecht gewesen. Und wie immer das Schlimmste: Die meinen das ernst! Wer mal gründlich ablachen will, sollte auf jeden Fall mal in eine Folge reinschauen, das ist so doof, lachen kann man schon wieder, aber vorsicht, es tut auch genauso doll weh!

Hundeähnliche Saurier gucken durch Fenster im ersten Stock, ohne fliegen zu können, bei einem von einem mit einem Bandwurm infizierten Dodo gebissenen Typen werden auch mal die Augen grün und er spricht wie Darth Vader, blöde huttragende Trottel und Britney-Spears-Spice-Girl-Tussen dürfen mal überall rumlaufen, weil sie halt in der ersten Folge mal im selben Wald waren und weil Britney gerne nur in Unterhose rumläuft, dazu ein Professor für Wasweißich, der sich damit irgendwie auskennt und doch nicht, so eine Art Regierung, die so böse und hinterhältig ist wie Benjamin Blümchen, die verschollene Frau vom Professor lebt da irgendwie in der Nebenwelt und taucht als Tomb Raider Verschnitt immer mal auf, die britische Armee besteht da mal so aus drei Soldaten mit Plastikgewehren und und und… „Primeval“ ist echt der größte Trash der Welt!

primeval2.jpgDie Blödheiten und Peinlichkeiten, die man hier aufzählen könnte, würden kein Ende nehmen, hier passt wirklich nichts zusammen und doch dreht man derzeit eine zweite Staffel. Ein Glück, dass so eine Staffel nur aus sechs Folgen besteht, aber die Zeiten, wo die BBC für gutes Fernsehen standen, sind damit wohl endgültig vorbei. Ich frage mich, ob man als Kind, wo man so manche Peinlichkeit ja noch gar nicht wahrnimmt, diese Serie hätte toll finden können, aber vermutlich hätte man dann wenigstens interessante Urzeitwesen aussuchen sollen…

Verwandte Artikel

56 Kommentare

  1. Also ich hab mir die ersten 4 Folgen auch angesehn und war jetzt nicht so abgestoßen. Ja, die Animationen sind arg billig gemacht, geschnitten sind die Szenen auch nicht so toll und einige Entscheidungen/Aktionen der Charaktere sind nicht nachvollziehbar, aber die Story, die dahintersteckt, finde ich schon ganz interessantund teilweise sogar spannend. Was war nun mit seiner Frau, warum entstehen diese Zeitlöcher und hat die Regierung ihre Finger noch tiefer mit im Spiel?
    Okay, man merkt da wollten die Briten groß auf Amis machen mit korrupter Regierung und so, aber das kann ich noch verkraften. Also ich werd mir die letzten zwei Folgen der Staffel (wenn’s nur 6 Folgen gibt) auch noch ansehn. Is mal ne Abwechslung, dass es auch außerhalb von Amerika was Mysteriöses gibt.

    Eine Erklärung für eine 2. Staffel wäre evtl. dass die Story nach einer Staffel noch nicht abgehandelt ist und die BBC bisschen Geld übrig hat dafür oder einfach britisches Nationalgefühl, das die Leute zum Einschalten bewegt, Alarm für Kobra 11 gucken ja scheinbar auch genug Deutsche, obwohl das nach der ersten Staffel auch immer nur das gleiche war.

  2. Primeval ist extrem peinlich und mehr muss man dazu nicht sagen. Dafür aber einen extrem hohen Unterhaltungsfaktor! Also 5 Punkte.

  3. Schließe mich PAU und BATEMAN an, die Serie hatte ja vielleicht einen netten Grundgedanken, der für Unterhaltungsfernsehen hätte ausreichen können, aber die Machart war wirklich derbst schlecht… die Special-Effects unter aller Sau, die Inszenierung voller Logigfehler und insbesondere bei den Dino-oder-was-auch-immer-Angriffen lächerlich. Die Schauspieler waren mir unsympathisch bzw. fielen einfach nicht auf. Am aufdringlichsten war da noch der Britney Spears-Verschnitt, der sich einem durch auffallent große Freizüglichkeit regellrecht aufgedrängt hat (rein optisch betrachtet), was wohl aber auch eher ein Armutszeugnis ist. Da hilft auch ihre „Ocean Girl“-Synchronstimme nicht. Die Geschichte fand ich jetzt auch nicht so toll, dass das die zahlreichen anderen Mäkel ausgleichen könnte… definitv DIE Serie zu „A Sound Of Thunder“ – in jeder Hinsicht. Traurig, dass BBC da nix Besseres hinbekommen hat. Einen Punkt, mehr ist da nicht drin…

  4. Hurra, Anfang April kommt die zweite Staffel auf Pro7! Der Trash geht in die nächste Runde! AUA!!!

  5. Also ich verstehe nun wirklich nicht wie man urteilen kann wenn man nur ein paar Folgen gesehen hat und diese noch nicht einmal mit voller Spannung. Also von daher sollte man vielleicht erst einmal die kompletten Episoden schauen und dann urteilen. Ich geb zu dass ich mir so was nicht an tun wollte, so dachte ich zu mindestens am Anfang, aber nachdem ich dann die Wiederholung samstags gesehen konnte ich gar nicht mehr aufhören. Ich verstehe auch nicht wieso schlecht animiert, schließlich benutzt ITV und wie am Anfang genannt BBC hochentwickelte Software dazu, also kann ich dazu nicht schlechtes sagen. Lediglich die Stimmen gefallen mir im Englischen TV besser, aber das ist es dann auch. UND NUR NOCH MAL UM ES MIT ZU TEILEN PRIMEVAL KOMMT VON ITV ONE UND NICHT VON BBC

  6. Es ist bei den Kiddies und den Möchtegern-Intellektuellen zurzeit in Mode alles niederzumachen, was außerhalb ihres beschränkten Verstandes liegt und nicht von sinnlosen Actionszenen und Special effekts ala Hollywood strotzt.
    Ich fand die Serie sehr unterhaltsam und nichts anderes soll eine Serie. Aber das scheinen hier die meisten zu vergessen. Ich als Historiker echauffiere mich schließlich auch nicht dauernd über die vollig unrealistischen Historienfilme.
    Mir gefällt die Serie und ich habe sie mir daher auch auf DVD gekauft.
    Die Schauspieler vermochten zu überzeugen, die Urzeittiere kamen gut rüber, die Storyline ist interessant und der fein eingeflochtene britische Humor ist spitze. Allerdings kommt der in der Synchro nicht so gut rüber und die meisten Deutschen können mit subtilem Humor sowieso nicht viel anfangen.
    Zum Glück kenne ich die meisten der Filme und Serien, auf die sich diverse Andeutungen beziehen und kann mich prächtig darüber amüsieren. Zum Glück gibt es genügend Personen da draußen, die ähnlich denken wie ich und nicht alles so bierernst nehmen. Ab Januar geht Primeval daher in die 3. Runde.:)

  7. Hallo!Ich finde die Serie nicht schlecht,und freue mich schon auf die dritte Staffel.Was die Amis macht mal so drehen,ist auch nicht immer gut,denkt nur mal an Supernatural.

  8. Ich werd mir die serie anschauen, um etwas zum lachen zu haben wird sicher lustig.
    Außerdem Supernatural wird zumal immer besser die Serie ist nicht schlecht.

  9. Wenn dir tatsächlich „Supernatural“ gefällt, müsste „Primeval“ eigentlich Spitzen-TV für dich sein.

  10. Hy
    also meine Meinung zu diese Serie ist:
    Ich war am Anfang sehr aufgeregt als ich den Vorschau der Serie in der Werbung gesehen hab. Die ersten drei Folgen wollte ich nie verpassen hab sie auch aufgenommen, mit dem Gedanken das es noch besser wird in den weiteren Folgen. Aber da hab ich mich geirrt. :-(
    Die Serie hat keine Grundlage. Worum geht es da eigentlich. Keine Effekte rein nichts. Das sind einfach computergesteuerte Urzeittierchen die den Menschen Angst bereiten. Find das keine Gute Idee. Die wollten vielleicht was wie dem erfolgreichen „Jurassic Park“ nachmachen da haben sie sich aber geschnitten. Aber total. Sorry für die es nicht so denken. Dennoch schönen Tag wünscht euch FELIX ;-)

  11. Oh, meine Begeisterung bitte nicht falsch verstehen! „Primeval“ ist unglaublicher Trash, hat sich aber zu einem echten Kult entwickelt, als wir angefangen haben, die Folgen mit mehreren Leuten zu schauen. Die Serie ist unfreiwillig so lustig, weil sie so schlecht ist, das kann in der Gruppe richtig Spaß machen! ;)

  12. Nur mal so am Rande. Die Serie ist nicht unfreiwillig komisch, sondern mit Absicht so angelegt.
    Wer sich mit der BBC-Serie „Walking with Dinosaurs“ auskennt, der weiss, dass die Macher von Primeval es gar nicht nötig haben „Jurassic Park“ nachzueifern, wobei „JP 3“ sowieso schon dermaßen grottig war.

    Klar hat die Serie einige Schwächen, aber bisher ist mir keine einzige Serie, egal aus welchem Land, untergekommen, die nicht auch welche aufwies.
    Es ist übrigens nicht leicht mit so wenigen Folgen die Charaktere gut darzustellen. Die Amis haben da normalerweise die 3fache Menge an Folgen Zeit.
    Dafür ist es den Briten jedenfalls sehr gut gelungen.

    Die einzigen vernünftigen Postings scheinen mir von Frankie, Robert und Jürgen zu stammen. Die anderen klingen extrem nach Profilneurose.
    Meine Meiniung zu Personen, die Angst haben einzugestehen sie könnten die Serie mögen und fadenscheinige Begründungen suchen, warum sie sie sich doch anchauen, spar ich mir lieber.
    Trash ist die Serie auf keinen Fall.

    Ich bin etwas beunruhigt, die Serie könnte sich in eine Richtung entwickeln, die ihr nicht gut tun, nachdem ich erste Infos über die 3. Staffel gelesen habe. Man versucht offenbar
    Typen, wie jenen, die sich hier als „Kritiker“ aufspielen entgegenzukommen und mehr auf Hollywood-Kino zu machen. Ob das der serie bekommt, wage ich zu bezweifeln.

    Aber die selbsternannten Superkritiker hier können beruhigt sein. Mit der aktuellen Finanzkrise, auch bei ITV, ist eine 4. Staffel wohl sehr unwahrscheinlich. Dann müsst ihr euch was anderes suchen, über das ihr euch aufregen könnt. Vielleicht werdet ihr aber auch mal gezwungen über den beschränkten Tellerrand hinauszuschauen.

  13. Hallo Hatti,

    du schreibst einerseits, die Serie wäre kein Trash, andererseits, dass sie mit Absicht irosnisch und nicht ganz ernst ausgelegt sei, das ist doch ein Widerspruch?

    „Supernatural“ im Vergleich, sicherlich auch keine Serienperle, hat „Primeval“ dennoch einiges voraus: Erstens ist sie ganz klar auf Trash und Unterhaltung ausgelegt, alleine durch die zahlreichen ganz eindeutigen Zitate. Andererseits hat sie zeitweise tollen Humor, allen voran von dem älteren Bruder. Man kann sich die Serie also angucken unter dem Motto „Ist natürlich stumpf, aber teils echt lustig und die Horror- bzw. Fantasyszenarien sind gut in Szene gesetzt für Genrefans.“

    „Primeval“ hätte das Gleiche in grün sein können, nur das die schlechten Animationen dies schon verhindern. Und die Ironie ist für mich nicht immer erkennbar, insofern scheinen die Macher zumindest teilweise schon eine gelungene Action-Serie machen zu wollen. Und dann trifft „unfreiwillig komisch“ schon zu, denke ich. Auch der Publikumsmagnet Action mit „Sauriern“ und „Urzeittieren“ überzeugt leider nicht aufgrund die bereits genannten schlechten Animationen. Da war die BBC-Dinosaurierserie, die ich geliebt habe, viel viel besser. Und waren zum Schluss nicht dauernd irgendwelche Fantasyweswen da anstatt Urtiere?

    Und dass wir nur Hollywood-Filme mögen würden, kann schnell widerlegt werden, wenn man sich hier auf dem Blog mal umschaut.

    Prinzipiell kann man ja auch einfach sagen, dass es einem egal ist, ob da noch was kommt oder nicht, nur ich finde es schade, wenn aufgrund einer Serie, die höchstens als Trash funktioniert, andere Projekte weniger Geld zur Verfügung haben. Insofern finde ich es auch unfassbar, wie beliebt „Supernatural“ inzwischen geworden ist, denn ist ist und bleibt Trash. Und eine Serie wie „Lost“ bekommt mit jeder Staffel sichtbar weniger Geld… schade drum.

    Alles in allem ist es doch super, wenn jemand über die schlechten Animationen hinweggucken kann und die Serie mag, ein gewisser Trash-Faktor ist ihr sicherlich nicht abzusprechen. Aber ich habe immer noch nicht ganz verstanden, ob du sie jetzt unter diesem Vorsatz anguckst oder sie wirklich für eine spannende Serie hälst?

  14. Ich denke mal wir haben sehr unterschiedliche Definitionen für den Begriff „Trash“.
    ich nehm an, dass du nur 2-3 Folgen von Primeval geschaut hast, ansonsten würdest du nicht von Fantasytieren reden. Aber egal. Das sind eben die Leute, die sich anmaßen eine Meinung bilden zu können, nachdem sie mal kurz in eine Sendung reingeschnupprt haben.

    Was bei „Supernatural“ abläuft habe ich schon zig Mal in anderen Serien erlebt, von Akte X über Buffy bis Poltergeist usw. Das reisst mich absolut nicht vom Hocker. Und die billigen Gags kennt man auch schon von anderen Shows zur Genüge.
    Aber die hübschen Bubis begeistern nun mal die Teens und für die nächste Generation, die keine der gute alten Serien kennen, ist ja das sowieso alles neu. Daher auch der Erfolg von „Supernatural“.

    Für mich sind in einer Serie die Charatere wichtiger als irgendwelche Action und Animationen, wobei ich echt nicht verstehe, warum ihr letztere bei P. als so schlecht bezeichnet. Und die Charaktere sind bei Primeval nun mal gut angelegt.
    Etwas ältere Personen mit Substanz sind mir auf jeden Fall lieber als ein paar platte Hollywoodschönlinge.

    BTW die Produktion der britischen Serie „Primeval“ nimmt deinen geliebten Amiserien garantiert kein Geld weg. ROFL
    Wobei „Lost“ sich bereits dermaßen verzettelt hat, dass ich mich schon eine ganze weile frage wie die Macher noch eine plausible Erklärung liefen wollen.

    Ich sehe „Primeval“ nur im Original, daher kann ich nicht einschätzen, wie bestimmte Scherze ins Deutsche übersetzt wurden.
    Wobei mir bereits einige Anspielungen einfallen, die dem deutschen Zuschauer schwer zu vermitteln sind.
    Für mich ist Primeval gute Unterhaltung, die ich mir gerne mal wieder ansehe.
    Bei „Supernatural“ halte ich mit Mühe, meinen Kindern zuliebe, das 1. Mal Anschauen durch.

    Deiner Frage entnehme ich, dass für dich die Spannung in einer Serie zu den wichtigsten Kriterien gehört.
    Dann ist natürlich zu verstehen, warum du nichts mit britischen Nischen-Shows anfangen kannst.
    Eigentlich bin ich im Moment ganz froh zu erkennen, dass uns wirklich Welten voneinander trennen.;)

  15. Oh man, pass mal auf, ich wollte mich ja zurück halten, aber was bildest du dir eigentlich ein!

    Richtig, ein Glück, dass uns Welten trennen, aber zum einen solltest du anhand der Posts in diesem Blog erkennen, dass es sich hier bestimmt nicht um Massenware-Fans handelt, die nur auf Action und Happy-Ends stehen, zum anderen haben wir gemeinsam alle Folgen von „Primeval“ gesehen, es handelt sich hier also nicht um Reinschnuppern…

    Wenn du echt „Primeval“ so hoch einstufst, solltest du dir wirklich mal Gedanken machen, wie niedrig du deinen Level setzt! Die Serie versucht auf der einen Seite lustig und auf der anderen Seite eine Actionserie zu sein, was halt für viel mehr Lacher sorgt als die geplanten Gags.

    Meine Meinung, du hast eine andere, gut, aber warum sollte deine denn umfassend sein und wie kannst du hier über Leute herziehen nur aufgrund der Tatsache, dass sie deine geliebte Serie nicht mögen und das verallgemeinern.

    Wir haben hier nichts gegen sinnvolle Diskussionen, aber du vergreifst dich hier echt im Ton! Wenn du sonst nichts zu sagen hast, als bockig deine Serie zu verteidigen und die Leute hier zu beleidigen, dann lass das doch bitte woanders raus.

    Danke!

  16. Nochmal hallo Hatti,

    ich will gar nicht mehr lange auf „Primeval“ herumreiten, aber ich glaube schon, dass du mich sehr falsch einschätzt. Ich bin weder ein großer „Supernatural“-Fan oder generell Fan von „Amiserien“, Gegenteiliges ist fast eher der Fall. Den „Supernatural“-Vergleich habe ich gezogen, weil beide Serien ähnlich aufgebaut und gut vergleichbar sind.

    Ich bin auch Fan vom bekannten englischen, schwarzen Humor, insbesondere von Rowan Atkinson und Serien wie „Black Adder“ (auch im Original), habe also ganz sicher nicht irgendwelche Vorurteile gegen britische Produktionen, auch hier ist eher das Gegenteil der Fall, ich hatte da eher Innovation erwartet als von Hollywood, kann diese bei „Primeval“ aber nicht wirklich entdecken. Die Serie wirkt in meinen Augen eher wie der Versuch, eine Hollywood-Serie mit weniger Geld zu machen. Dass die Hauptperson ein wenig älter ist und kein Hayden-Christensen-Verschnitt, begrüße ich natürlich sehr und habe nie etwas anderes behauptet. Natürlich ist Spannung nicht alles in einer Serie, siehe erwähntes „Supernatural“, was in der Tat wenig spannend ist, aber mir persönlich mehr Spaß macht (trotz und nicht wegen Hollywoodherkunft mit jungem Teenie-Darsteller). Wobei diese junger-Darsteller-Begründung wenig zieht, ist in „Primeval“ die attraktive junge Blone doch dauernd in Unterhosen zu sehen gewesen… das ist nicht gerade weniger platt als wenn man eine jüngere Hauptperson genommen hätte.

    Ich finde es völlig okay, wenn jemand die Serie ernsthaft gut findet, aber verstehe nicht, warum du hier verbal angreifen musst, um dies zu sagen, das muss doch auch anders gehen. Ich habe ein kleines bischen das Gefühl, als wenn du (wie viele hier, ich miteingeschlossen) deinen Frust gegen das einfallslose Hollywood loswerden möchtest und dabei in meine Kommentare alles das reinprojezierst, was du darin gerne sehen möchtest, auch wenn das gar nicht zutrifft.

    Warum ich nur zwei Folgen gesehen haben soll, um darum von Fantasy-Tieren zu sprechen, verstehe ich nicht recht, am Anfang waren das doch noch Urtiere, erst mit der letzten Folge der ersten Staffel und in der zweiten Staffel dann schon öfter waren das dann irgendwelche ausgedachten Wesen „aus der Zukunft“, wenn ich mich richtig erinnere. Ich habe der Serie also auch in deiner Definition eine Chance gegeben.

    Und selbstredend ist mir schon klar, dass durch „Primeval“ „meinen geliebten Amiserien“ (wie du es so unzutreffend formuliert hast) kein Geld weggenommen wird. Es geht nur prinzipiell darum, dass ich es schade finde, wenn in immer mehr Staffeln einer (in meinen Augen) schlechten Serie Geld gesteckt wird, was man auch woanders sinnvoller hätte einbringen können. Etwas anderes wollte ich nie sagen.

    Aber darum geht es hier ja eigentlich gar nicht, also back to topic: In meinen Augen besitzt die Serie weder interessante Charktere, noch gute Action und Spannung oder gute Animationen. Und alles in einer sehr an den haaren herbeigezogenen Handlung.

    In diesem Sinne nimm mir meine Kommentare nicht übel, ich freue mich für dich, wenn dir die Serie zusagt und habe nichts dagegen, aber lass doch bitte die Anschuldigungen, die gar nicht zutreffen.

    Insofern glaube ich, dass uns gar nicht so viele Welten trennen, wie du denkst, in diesem Sinne viel Spaß mit der Serie!

  17. Ich hatte nur darauf gewartet, dass jemand aus der Richtung schießt und ihr habt mich nicht enttäuscht.:)
    Aber ich nehme es euch nicht übel. Man bemerkt eben sofort die Alters- bzw. Niveaustufe der Poster.
    Ich bin ein Serien- und Filmfreak. Ich verteidige nicht etwas blind, aber wenn für mich eine show Unterhaltungswert besitzt, dann stehe ich auch dazu.
    Bisher konnt mir hier keiner vernünftig begründen, warum denn die Effekte angeblich so furchtbar sind ua.
    Außer sinnlose Vergleiche mit budgetreichen Hollywoodproduktionen wurde hier wenig Vernünftiges angeführt.
    Ich lege normalerweise Wert auf etwas niveuvolleren Meinungaustausch.
    Daher ziehe ich mich gern in die Serien- und Movieboards zurück, die ich üblicherweise frequentiere.
    Dann könnt ihr euch hier wieder weiter darüber unterhalten, wie toll doch SU & Co. ist. ROFL

    @Robert: Falls du an einem Meinungsaustausch über die Serie interessiert bist, kannst du mich über LJ oder Twitter kontaktieren.

  18. @ Hatti,

    ich kann ehrlich gesagt nicht sehen, dass du hier bemüht warst, eine niveauvolle Diskussion anzuregen, dafür waren und sind leider deine Kommentare zu aggressiv. Bei deinem ersten Absatz des letzten Kommentares muss man ja schon fast das Gefühl haben, als würdest du absichtlich provozieren (und zwar nicht nur auf Ebene einer Filmdiskussion, wo das ja Voraussetzung ist).

    Ich erkenne in deinem Gesagten auch nicht viel mehr postive Argumente als wir negative für die Serie gebracht haben, und letztlich läuft vermutlich eh alles auf unterschiedliche Ansichten hinaus.

    Denn wie soll ich nun erklären, warum die Effekte schlecht sind; in meinen Augen sind sie das sehr offensichtlich, in deinen nicht – Was soll ich sagen? Dass die Bewegungen sehr künstlich wirkten, die Oberflächte wenig detailliert war, Licht und Schatten auf den Körpern nicht passen wollte? Ich werde nicht anfangen zu erklären, wann Visuelle Effekte grundsätzlich schlecht aussehen, das sollte jedem klar sein; und wenn du findest, dass sie bei „Primeval“ gut aussehen, kann ich dich schlecht vom Gegenteil überzeugen.

    Du sagt, die Chraktere haben Tiefe, ich finde, sie sind oberflächlich… um Genaueres darüber zu sagen, müsste ich mir die Serie nochmal angucken, so genau habe ich sie nicht mehr im Kopf. War nicht die Blonde eine Studentin, aber trotzdem immer ohne Grund dabei? Beim Gucken bin ich wirklich auf eine Menge Logikfehler gestoßen, aber ich werde die Serie jetzt nicht erneut sehen.

    Insofern einigen wir uns einfach darauf, dass wir in Bezug auf die Serie unterschiedliche Meinungen haben. Schade, wenn du nun mit einem suffisanten Lächeln, wie es scheint, den Blog wieder verlässt, aber ich denke nicht, dass du aufrichtig daran interessiert warst, eine „niveauvolle“ Diskussion anzuregen. Ich komme mir ja schon fast ein wenig dumm vor, immer wieder nett zu antworten, wenn dann im nächsten Kommentar von dir erneut arrogant wirkende, abfällige Kommentare kommen. In diesem Sinne klinke ich mich jetzt aus, da ich keine Bereitschaft von dir erkenne, wieder auf einen vernünftigen Ton zurückzukehren und wünsche dir trotzdem nochmal alles Gute und viel Spaß mit der Serie.

  19. ICH SAGE NUR ES LEBE JURASSIC PARK !!!!!!!!!!!!!!!!!
    Tausend mal besser, tausend mal effektvoller.
    PRIMEVAL IST EINE UNVERSTÄNDLICHE SERIE: AUSERDEM SCHAUE ICH EIGENTLICH NIE SERIEN!!!!!!!!!! NUR GANZE FILME!!!!!!!!!!!
    Ich finde jeder kann hier seine Meinung rein schreiben so ist das doch oder irre ich mich?
    Primeval hätte nie Oscars von mit bekommen. Jurassic hingegen 5 Millionen von mir. :-)

    ciao my friends

  20. Rofl

    Meine Güte, Felix!
    Ich kann mir bildlich vorstellen wie der kleine Junge wütend aufstampft und zu seiner Mama rennt und heult: ich hab Jurassic Park viel lieber.

    Selten so ein Display von Unreife gesehen. *kopfschüttel*

    Wenn ich hier so einige Kommentare lese, dann frage ich mich, warum reine Filmfans überhaupt Serien beurteilen.
    Um sich selber auf die Schulter zu klopfen und zu freuen, wie viel besser doch Filme gegenüber Serien sind?
    Der Blog verkommt immer mehr zur Lachnummer.

  21. Jeder kann hier seine Meinung präsentieren Kerstin. Ich hab doch meine Meinung gesagt,,, was sollte ich den machen? Weinen? Man muss was von Filmtalent wissen um beurteilen zu können, ich denke nicht das du dazu leider Gottes fähig bist. Sorry. Ich sage nur Dinomüll 100 %. Das der arme Sender das senden muss ich schon schade. Serien sind allgemein eh bescheuert, da geht man ins Kino und schaut sich einen vollständigen Film und keine 20 min vorm Fernsehen. Also echt ;)

  22. Kommt daraus welche Serien Heros, Dexter ,Dr. House oder Simpsons die sind ziemlich erfolgreich man dies nicht pauschal sagen natürlich gibt einige serien die sind einfach nur mist wie Primivel obwohl ich supernaturel mag, mag diese Serie nicht erinnert mich als einerseits abklatsch von Supernatrual oder und andererseits Sliders.

  23. Es gibt guten Trash z.B Howard the Duck,freitag der 13,Postal u.s.w
    und es gibt TrashTrash wie z.B Primeval

  24. Uhh. Hu. Hu. Hmm.

    Da muss ich jetzt ein klein wenig korrigierend eingreifen LDZ90.
    Es müsste heissen:

    Es gibt guten Trash z.B Howard the Duck,freitag der 13 u.s.w
    und es gibt TrashTrash wie z.B Primeval,Postal

    Puh. Sorry. Nun stimmts wieder. ;-D

  25. leute was habt ihr respektiert einfach die meinung anderer
    ich selbst muß sagen das mir die serie ganz gut gefällt auch wens mach andere das nicht find is aber inordung weil jeder hat seine eigene meinung.

    das was ich jetzt schreibe ist keine kritik oder irgentwelche beleidigung sondern nur ne kurze erklärung!!!

    @ Threepwood

    weil du ja geschrieben hast:
    „Warum ich nur zwei Folgen gesehen haben soll, um darum von Fantasy-Tieren zu sprechen, verstehe ich nicht recht, am Anfang waren das doch noch Urtiere, erst mit der letzten Folge der ersten Staffel und in der zweiten Staffel dann schon öfter waren das dann irgendwelche ausgedachten Wesen “aus der Zukunft”, wenn ich mich richtig erinnere. Ich habe der Serie also auch in deiner Definition eine Chance gegeben.“
    ja es sind in der letzten folge der ersten staffel wesen aus der zukunft weil sich ja die zeitfenster oder portale ,wie man sie auch nennen will, führen ja nicht nur in die vergangenheit sondern auch in die zukunft und deswegen dieses wesen aus der zukunft.

  26. Ich glaube, hier ist jedem seine Meinung gegönnt, aber schon spannend, dass hier jeder, der eine positive Meinung zu „Primeval“ hat, sich angegriffen fühlt und behauptet, man würde seine Meinung nicht akzeptieren.

    Für uns ist die Serie Trash, für euch gute Unterhaltung, damit ist das Thema eigentlich geklärt. Aber wenn jemand wie Hatti beleidigend wird, dürfen wir natürlich reagieren.

    Allerdings finde ich es schon seltsam, wieso nur aufgrund der letzten Kommentare mehrfach die Qualität unseres Blogs kritisiert wurde. Ich möchte mal darauf hinweisen, dass die Ansichten der Kommentatoren nicht die Meinung des Blogs wiedergeben müssen. Wir geben hier jedem die Chance, einen Kommentar zu schreiben und werden diese natürlich auch nicht löschen, wenn die geäußerte Meinung nicht der von uns entspricht.

    Aber bitte keine endlosen Diskussionen mehr über die „richtige“ Sichtweise zu dieser Serie. Freut euch, wenn sie euch gefällt, aber auch ihr solltet die Meinung von anderen respektieren. Also bitte beim nächsten Mal überlegen, wem ihr welches Verhalten vorwerft…

  27. Primeval …was für ein Schrott… dieses völlige Fehlen von innerer Logic schmerzt einfach – ja und was anscheinend inzwischen bei den Leuten gut ankommt ist diese Masche:
    Die Bevölkerung darf NICHTS wissen, denn alles was gefährlich ist wird immer noch viel gefährlicher wenn es irgendjemand weiß. Wir sollten AIDS, Giftpilze, Drogen und den Holocaust einfach totschweigen… is echt besser für alle… klar ——-> *IRONIE“

    wer bis hier hin Folgen konnte findet die Serie warscheinlich auch nicht so geistreich. Insofern könntich eigentlich aufhörn… eins noch —>
    Wenn einem die dahinter steckende Marktforschung in der Art ins Gesicht springt sollte man lieber die Augen schließen…

  28. Upsala. Nun wird es interessant…
    Gibt es noch andere Wege ausser der 4 dimensionalen Reise?
    Länge, Breite, Höhe und Zeit?!
    Das trifft nicht nur theoretisch sondern auch praktisch auf jede konventionelle Reise von A nach B zu, oder?
    Ausser bei einem Spaziergang – da bewegt man sich 4-dimensional von A nach A…

    :-D

  29. Also laut meiner meinung ist Primeval die beste Serie die es gibt. Das einzige schlechte an der Serie ist, dass die Dinosaurier nich gerade gut animirt sind. Aber so schlecht wie hier einige schreiben ist die animation auch wieder nicht. Ohne die Serie könnte ich milerweile nicht mehr. Es ist eine gute story und ein guter humor.

  30. Subjektive Einschätzung sie gefällt dir am besten mir zu gefällt am besten Dexter kann kaum erwarten bis die nächste staffel in deutsch kommt. Mir ist aufgefallen grundsetzlich zwei Meinungen gibt ,hmm welche hat nun recht. Ich glaube die Serie ist schlecht mehr kann ich nicht sagen.

  31. es spielt keine rolle welche meinung recht hat und welche nicht
    ob die serie jetzt schlecht ist oder gut liegt immernoch im auge des bedrachters also kan man net sagen wer recht hat und wer net.

  32. @Pau:
    Das einzige was hier momentan bekloppt ist, ist deine Einstellung.
    Nun ja, nicht jeder hat Niveau.

    Ich finds schade, dass die Serie aus finanziellen Gründen eingestellt wurde.
    Dass Warner die Filmrechte erworben hat und gewillt ist Primeval auf die große Leinwand zu bringen sollte eventuell einigen die Augen öffnen, dass die Serie ja wohl so schlecht nicht gewesen sein kann.

  33. Ich kann zu der Serie gar nichts sagen, da ich sie nicht kenne.
    Ihre Qualität allerdings danach zu beurteilen, dass sie den Sprung aussm Fernseh in den Kinosaal zu schaffen scheint zeugt m.M. nach aber auch nicht gerade von überragendem Niveau…
    Hihihi.
    Nichts für ungut – aber Obacht mit den Steinen im Glashaus…

  34. Danke, ich habe aus Vorsicht vor den immer sehr schnell beleidigten Fans der Serie das so lieber nicht mehr schreiben wollen, aber genau das gleiche gedacht… :)

  35. Aber eine Serie zu verdammen obwohl man gerade mal 2, 3 Folgen gesehen hat spricht noch weniger von Niveau.

    @JEP: Du enthälst dich wenigstens einer Wertung anstatt alles ohne Sinn und Verstadnzu verteufeln.

    BTW ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass die großen Studiobosse die Serie als wert befinden als Film umzusetzen und das in diesen Krisenzeiten, wo mehr gecancelt als produziert wird.
    Das sollte schon zum nachenken anregen.

    Die Serie ist in vielen Ländern sehr erfolgreich gewesen. Aber natürlich haben all diese Leute keinen Geschmack.*rolls eyes.
    Über soviel Arroganz kann ich nur den Kopf schütteln.

  36. Wer hat eigentlich dieses spannende Gerücht in die Welt gesetzt, ich hätte nur einige Folgen gesehen?! Ich kenne die ersten beiden Staffeln komplett und die dritte habe ich hier liegen, aber noch nicht gesehen, also weiß ich schon, worüber ich hier rede.

    Und richtig, die Studiobosse bewilligen alles, wofür die Masse offensichtlich bereit ist, Geld auszugeben, genau das wollte JeP dir doch sagen, das hat sehr selten etwas mit Qualität zu tun, genauso wie die Erfolgsquoten.

    Wenn ich die Sendungen, die im deutschen TV die höchsten Einschaltquoten erlangen, mit Qualität messen würde, da würde wohl nicht gerade ein gutes Ergebnis dabei rauskommen.

    Aber ich sage es auch gerne zum 1000. Mal: Freu dich, dass du die Serie magst, für mich ist sie Trash, na und?

    Dein Nichtakzeptieren meiner/unserer Meinung ist genauso arrogant, findest du nicht? Ich finde vor allem spannend, dass alle Fans von Primeval immer gleich persönlich beleidigt sind, ist vermutlich nicht das erste Mal, dass sie ihre positive Meinung zur Serie verteidigen mussten… ;)

  37. Die grossen Studiobosse wollen grade in Krisenzeiten in erster Linie eins: möglichst viel Geld mit möglichst wenig Aufwand.
    Eine Serie mit vielen Zuschauern ins Kino zu bringen verspricht vermutlich viel Kinogänger und somit viel Geld.
    Ich werte das (weder mit noch ohne Nachdenken) nicht als Qualitätsmerkmal.

  38. Dass ich Aufnahmen der dritten Staffel auf Pro7 hier noch liegen habe, sie aber noch nicht angeschaut habe, weil ich noch nicht dazu gekommen bin, oder was war mit der Frage gemeint?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.