„Stirb langsam 4.0“ – Er ist wieder da!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,32 (19 Stimmen)
Loading...

Stirb Langsam 4.0 - Er ist wieder da!Und das mit Schmackes! Ich hab mich gefragt, ob nach 12 Jahren Bruce Willis noch einmal genauso cool und actiongeladen auf der großen Leinwand ankommen kann, wie er es bei jedem „Stirb Langsam“ schaffte. Und ich muss sagen: Er kann!

Ich war sehr begeistert von dem Film. Die Story ist, wie bei jedem „Stirb langsam“ schnell erzählt: Böse Computerterroristen greifen Amerika an. Nicht mit Bomben, Flugzeugen oder schlechter britischer Comedy, sondern mit fiesen, von ahnungslosen amerikanischen Jugendlichen und Hobby-Hackern zusammengebauten Computerviren. Sie hacken sich so in alle wichtigen Systeme wie Verkehrssysteme, Kommunikation und Finanzen und legen alles lahm. Doch nicht mit dem analogen John McClaine, der leichte Schwierigkeiten hat, sich in der digitalen Welt zurechtzufinden. Mit der Hilfe eines dieser Computerkids nimmt er den Kampf gegen das Böse auf und spart dabei nicht mit coolen Sprüchen oder der guten alten amerikanischen Gewalt…

Hier und da ist der Film natürlich ein wenig sehr „amerikanisch“, aber das stört nicht weiter. Wer „Stirb langsam“ kennt, sollte dies gewohnt sein. Die coolen Sprüche sind gut platziert und wirken nicht übertrieben gewollt komisch, die Action ist vom feinsten. Sehen wir mal von der seltsamen Szene mit dem LKW und dem Kampfjet ab… Sehr gefreut hat mich der Gastauftritt von Kevin Smith („Silent Bob“), der ja schon eine ziehmliche Platte hat… lol

Es freut mich, dass man es geschafft hat, einen Dinosaurier in die Neuzeit zu holen. Wer die alten Filme mochte, der wird den vierten lieben! Meiner Meinung nach ist er hinter dem ersten der Zweitbeste der Reihe, vor Teil 2 und dann Teil 3. Anschauen lohnt!

Verwandte Artikel

4 Kommentare

  1. Auch wenn ich kein wirklicher Fan von Actionfilmen bin, kann ich TOM zustimmen. Dieser Film hat Spaß gemacht! Spannendes Szenario, ein alter Bruce, der versucht, seine Daseinsberechtigung in einer Welt zu finden, die für Typen wie ihn auf den ersten Blick nicht mehr gemacht zu sein scheint, tolle Action, gut platzierter Humor und verhältnismäßig wenig peinliche Übertreibungen. Ja, der Kampfjet, hmm… das ging dann leider doch in die peinliche Richtung von „Mission Impossible 3“!

    Auch die Reihenfolge sehe ich ähnlich, der erste ist definitv der beste, dann teilen sich meiner Meinung nach 2 und 4 den zweiten Platz und danach kommt irgendwann der dritte Teil, der schon alleine wegen der falschen Synchro nicht richtig war.

    Aber zurück zum vierten Teil. Also, wer Actionfilme mag, wird glücklich aus dem Kino kommen und für alle anderen sollte der Film auch noch genug bieten, um auf jeden Fall zu unterhalten.

  2. Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen!!!
    Der Film hat den Sprung in die Neuzeit wirklich bravurös gemeistert. Ich würde ihn auch etwa auf höhe des zweiten Teils stufen, wobei der zweite noch durch die stylistischen Übereinstimmungen mit dem ersten um eine Nasenlänge vorn liegt. Ich wage sogar zu sagen, dass der vierte für mich der dritte der Reihe ist :D .
    Fazit: John McClane ist nicht tot zu kriegen! Yipiyahe Schweinebacke!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.