„Enttarnt“ – Solide Verfilmung…

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,00 (2 Stimmen)
Loading...

Eine ruhig erzählte Agentenstory nach wahren Gegebenheiten. Anfang 2001 wird FBI-Anwärter Eric O’Neill (Ryan Phillippe) auf einen vermeintlichen Sexualstraftäter in den eigenen Reihen des FBI angesetzt. Er wird als neuer Assistent in das Büro des leicht seltsamen Computerexperten Robert Hanssen (Chris Cooper) versetzt und beginnt seine geheimen Ermittlungen…

Im Laufe der Ermittlungen verstrickt sich O’Neill immer weiter in die Machenschaften seines Vorgesetzten. Er stellt dessen Schuld in Frage und beginnt mit ihm zu sympathisieren. Seine Ehe leidet unter der Aufgabe und Hanssen wird misstrauisch. O’Neill scheint von seiner Vorgesetzten auf einen Doppelagenten der Russen angesetzt worden zu sein…

Keine große Story, aber ein nettes Agentenspiel ohne den typischen technischen Schnickschnack. Von großer Spannung zu sprechen wäre übertrieben, man bemittleidet die Charaktere eher, als dass man mit ihnen mitfiebert. Trotzdem sehr gut gespielt von Ryan Phillippe und einen wahrhaft überzeugender Chris Cooper. Kann man sich mal anschauen, von mir gibt es drei Sterne.

Was Wiki zu Robert Hanssen sagt:
de.wikipedia.org/wiki/Robert_Hanssen

Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.