Eine große Schauspielerin ist von uns gegangen…

Evelyn Hamann ist letzten Montag wegen einer schweren Krankheit in Hamburg gestorben. Egal, ob man großer Fan von ihr war oder nicht, so muss man zugeben, dass sie die deutsche Schauspiellandschaft nachhaltig geprägt hat. Gerade im Zusammenhang mit Loriot, aber auch mit z.B. mit „Adelheid und ihre Mörder“ wird man sie so schnell nicht vergessen. Für mich persönlich eine weitere Person aus den Kindheitstagen, die noch zu den wirklich großen Schauspielerin gehörte und etwas ungemein Menschliches und Charismatisches ausstrahlte, was den heutigen Menschen meistens fehlt.

Verwandte Artikel

4 Kommentare

  1. Oh ja, der Tod von Evelyn Hamann ist wirklich ein Verlust. Loriots zeitlose Sketche leben auch gerade durch sie und „Adelheid und ihre Mörder“ war ebenfalls klasse. Evelyn Hamann hat einfach immer etwas Positives und Sympatisches ausgestrahlt, traurig, dass sie nicht mal 70 Jahre alt werden durfte. Aber sie wird immer unvergessen bleiben…

  2. Nun, sie war ja soweit ich weiß schon seit längerem Krank. Schade ist es wirklich um jeden Menschen. Ich kenne Evelyn Hamann noch aus der „Schwarzwaldklinik“. Dort spielte sie die Haushälterin von Professor Brinckmann. Die guten alten Zeiten…
    Sie war eine wirklich sehr wandlungsfähige Schauspielerin, man konnte sie in keine Schublade stecken und ich denke das macht einen guten Schauspieler aus.

  3. Ich mochte sie auch, vermutlich bleibt ihre größte arbeit die mit loriot zusammen. schade, man hätte ihr ein höheres alter gewünscht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.