Autorenstreik! Was die Lokführer können …

Ich hatte das gar nicht so mitbekommen, aber nun ist es soweit. Die Drehbuchautoren in Amerika streiken. Laut Focus wollen sie zum Beispiel an den DVD Verkäufen beteiligt werden. Die Gegenseite beruft sich auf steigende Kosten und eine eh schon geringe Marge. Das Finale von „Scrubs“ steht auf dem Spiel, „Heroes“ soll evtl. schon nach der 11. Folge enden und wer leidet darunter? Das ist echt schon ein Bild, wie auf den deutschten Bahnhöfen derzeit.

„Den bislang letzten größeren Streik der Drehbuchautoren-Gewerkschaft WGA hatte es 1988 gegeben. Er dauerte 22 Wochen und kostete die Branche schätzungsweise 500 Millionen Dollar. Experten zufolge dürfte ein Streik von gleicher Länge diesmal doppelt so teuer werden.“

Verwandte Artikel

11 Kommentare

  1. Als ich das heut im Radio gehört hab, dachte ich zuerst das wär ein Scherz. Autorenstreik, wo gibt’s denn sowas? natürlich in Ami-land, wo auch sonst!
    Das Problem an solchen Streiks ist ja immer, dass die Streiker ja immer den Hass der Gesellschaft auf sich ziehen, mit dem Unterlassen ihrer Tätigkeit. Bestes Beispiel natürlich die Lokführer hier in der Heimat. Da fällt es natürlich schwer das ganze objektiv zu sehn, wenn man selbst betroffen ist.

    Ich weiß jetzt gar nicht wie das aussieht: Bekommen Schauspieler was von den DVD-Verkäufen? Kaufen die Macher den Autoren die Skripte mit allen Rechten darauf ab? Alles solche Fragen, die mir zeigen, das ich noch keine Stellung beziehen sollte ^^.
    Wir wollen auf jeden Fall mal nicht hoffen, dass einige Serien dafür einfach mal gekürzt werden und aprubt aufhören. Andererseits isses schon ziemlich dämlich anzufangen ne Staffel zu drehen wenn das Ende nicht mal fertig geschrieben ist :/ . In der Hinsicht hat sich jemand doch sehr abhängig gemacht.

  2. Diese Abhängigkeit bzw. diese Art Serien zu drehen hab ich eh noch nie verstanden. Auch dass Serien schon ausgestrahlt werden, obwohl erst 3 Folgen fertig sind… Was ist denn, wenn ein Schauspieler stirbt etc?

    Ich denke mal, dass dies damit zusammenhängt, dass die Studios/Sender… was auch immer… im Notfall, bei nicht super Einschaltquoten sofort die Reißleine ziehen und der Serie keine Chance mehr geben sich zu entwickeln… siehe „Jericho“.

  3. ich finde dieses prozip des filmemachens auch total furtchbar, ist man so doch abhängig vom erfolg der ersten folgen (die dann ja auch extra so geschrieben werden, dass sie schon zünden) und anfällig für alle möglichen probleme. ziemlich ätzend, wenn man eine staffel nicht als ganzes plant und auf publikumsreaktionen reagiert und mitten in der staffel dann auf die stimme des volks hört.
    aber zum streik kann ich auch nix sagen, steckt man halt nicht drin, aber für die serien ist es schon ziemlich blöd. auch „24“ und „lost“ sind ja betroffen. mist.

  4. Ist schon ätzend, wenn Serien wie „Lost“, Scrubs“, „Heroes“ und „24“ dadurch in gewissen Zügen „zerstört“ werden, falls zu lange Unterbrechungen die Darsteller zu alt werden lassen, oder irgendwelche B-Autoren versuchen, auf Krampf weiterzuschreiben.

    Ich habe mich schon immer gefragt, was passieren würde, wenn Kiefer Sutherland plötzlich einen tödlichen Autounfall hat, „24“ aber bereits 10 Folgen gesendet hat, aber noch nicht fertig abgedreht ist. Seltsames Prinzip, aber jetzt gibt es die Quittung!

    Hoffen wir mal, dass man sich da drüben schnell einigt, es kann auch nicht im Interesse der Autoren sein, dass sie Serien kaputt machen, in die sie bisher ihr Herzblut gesteckt haben!

  5. Ich denke mal, da es da drüben um Geld geht, ist es den Autoren relativ egal, was mit ihren Serien passiert. Soll heißen, ich traue es den wenigsten Menschen zu, dass sie ihr „Produkt“ oberhalb ihrer Bezahlung ansiedeln. Aber vielleicht bin ich auch nur alt, verbittert und gezeichnet vom Leben. ;-)

    Der letzte Streik mit 22 Wochen wäre in der heutigen Zeit wohl der Todesstoß für ein paar Serien. Und wenn die echt das „Scrubs“ – Finale verkacken werde ich echt pissig. Vielleicht sollte ich schon mal auf ein Flugticket und eine Pumpgun sparen? Ein Glück ist der Dollar derzeit so schwach….

  6. Gibt es hier eigentlich einen neuen Stand? Ist eine Einigung in Sicht? Weiß man, welche Serien jetzt tatsächlich und in welcher Form betroffen sein werden?

    Falls jemand was Neues weiß, würde mich das sehr interessieren!

  7. Also die Showrunner scheinen wieder zu arbeiten. Also, die, die alles andere machen, außer Drehbücher schreiben… Die Parteien verhandeln derzeit auch wieder miteinander. Vielleicht gibt es ja in den nächsten Tagen/Wochen einen Durchbruch.

  8. Hört „Heores“ denn jetzt nach der 11. Folge auf? Bekommt „Scrubs“ sein Finale? Weiß da einer was? „Heroes“ ist nämlich schon bei Folge 10…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.