Schlechte Szenen – Gute Filme…

Ich hab mir grad nochmal den letzten Teil der „Fluch der Karibik“ – Reihe angeschaut und muss mein damaliges Urteil ein wenig revidieren. Unterm Strich ein guter Film. Hier und da etwas lang, aber rundum in Ordnung und ein schöner Actionfilm. Aber eins ist mir hier nochmal besonders sauer aufgestoßen. Diese Hochzeit mitten in der Endschlacht… Was soll’n das?? Ich fand das total albern, kitschig, nervig, fehl am Platz und überflüssig! Daher meine Fragen:

  1. Geht Euch das genauso und Ihr findet diese Szene absolut Mist?
  2. Und kennt Ihr noch weitere peinliche Momente in anderen sonst guten Filmen? Szenen, die herausstechen durch ihre dummdreiste Existenz und den Film somit ein wenig was von seinem Charme nehmen.

Verwandte Artikel

3 Kommentare

  1. Natürlich, ich denke, dass selbst in den besten Filmen einem nicht alles gefallen kann. Selbst im „Herrn der Ringe“ muss Legolas schlecht animiert einen Olifanten töten oder auf einem Schild die Treppe runterrutschen. Und gerade in den „Fluch der Karibik“-Filmen kommen ziemlich oft solche Sequenzen vor, schon im ersten, aber oft in den anderen beiden. Und die neue „Star Wars“-Trilogie trieft von solchen Patzern, was gerade bei Episode 3 schade ist, denn der hätte echt gut werden können. Ob nun Marv dreimal von einem Auto überfahren wird ohne Folgen oder ob in „Harry Potter 4“ auf einmal „Do The Hippogryph“ gerockt wird… ich wüsste jetzt kaum einen Film ohne diese Elemente, die man wohl einfach verdrängen muss.

  2. Mir fällt da eine Szene in Batman Begins ein…leider. Dass Thomas Wayne, als er angechossen wurde und im sterben liegt, so verdammt kuhl geblieben ist nach dem Motto „joa..passiert“. ich weiss nicht warum, aber das stört mich ungemein ^^

  3. Ich glaube, gerade bei großen Produktionen wird man fast immer 1-2 solcher Szenen finden, die Hochzeit-im-Kampf-Szene von „Fluch der Karibik 3“ gehört natürlich dazu. Und dass George Lucas mit seiner neuen „Star Wars“-Trilogie dem Kult sicher nicht gerade positiv zuträglich war, liegt wohl auch mit daran, dass hier Unmengen dieser Nervszenen drin waren. Das gilt auch für die beiden Fortsetzungen von „Matrix“, der Zusammenstoß der LKWs sollte sicher großartig aussehen, aber das ist es auch geblieben, ein total übertriebener Effekt, der auch wie ein total übertriebener Effekt aussieht.

    Aber vermutlich erkennt man einen guten Film wirklich daran, wenn man ihm diese Entgleisungen verzeihen kann, ich persönlich mochte „Fluch der Karibik 3“, da konnte auch die Hochzeits-Szene nichts dran ändern. Und Legolas kann tun und lassen, was er will, die „Herr der Ringe“-Filme bleiben weiterhin die größten!! Hmmm, komisch, dass man bei sowas immer wieder auf Orlando Bloom stößt…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.