„1 Mord für 2“ – Theaterverfilmung

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (5 Stimmen)
Loading...

1mord2.jpgEine Sache muss ich vorweg nehmen. Diese Theaterverfilmung ist kein leichter Stoff. Leute, die nur Mainstreamsachen schauen, sollten sich diesen Film nicht antun. In dieser Theaterverfilmung geht es um zwei Männer, die ein perfides Katz-und Mausspiel miteinander treiben. 1 1/2 Stunden darf man dabei Jude Law und Michael Caine in Höchstleistung erleben.

Beide zeigen, wie dermaßen gut sie in diesem spielen können. Dabei überreicht Michael Caine Jude Law den imaginären Stab der Hauptperson, denn dieser Film ist gleichzeitig ein Remake. Im Original von 1972 wurde der Charakter Milo, jetzt verkörpert von Jude Law, von Michael Caine gespielt. Der Film ist sicher nicht für jedermann, ähnlich wie bei „Hautnah“ oder „Dogville“ sollte man sich auf einen sehr besonderen Film bereit machen, denn das, was man an Kameraeinstellungen und Dialogen erleben darf, ist komplett aus der Norm. Ich persönlich mochte den Film sehr, er bekommt allerdings nur drei Sterne, da die Perspektiven der Kamera teilweise zu merkwürdig und die Dialoge ebenfalls zu abgefahren waren. Trotzdem ein Genuss von Film, der aufgrund von einzigartigen Schauspielern hervor sticht.

Verwandte Artikel

Ein Kommentar

  1. Die schauspielerischen Leistungen von Caine und Law waren wirklich beeindruckend, dafür hätte es tatsächlich 5 Sterne geben müssen. Aber auch mir waren die Kameraeinstellungen doch oft zu experimentell und der Stoff wirkt eben trotzdem noch wie ein Theaterstück. Also tolle Schauspieler in einer nicht ganz so tollen Umsetzung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.