„Hitman“ – Computerspielkino ohne Boll!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (5 Stimmen)
Loading...

hitman.jpgDass man von Computerspielverfilmungen generell nicht so viel erwartet, ist klar, aber wenn nicht Uwe Boll als Regisseur dahinter steht, kann es ja wenigstens ein mittelmäßiger Film werden. Und das hat hier auch geklappt, „Hitman“ ist ebenfalls kein Meisterwerk, aber immerhin fehlen die peinlichen Regiefehler eines Uwe Boll. Wer also auf nettes Actionkino für zwischendurch steht, ist hier sicher gut aufgehoben. Da ich kein Gamer bin, kenne ich auch hier die Vorlage nicht, kann also nicht wirklich beurteilen, ob die Verfilmung der Story und der Stimmung der Spielvorlage entspricht, aber immerhin stellt die Hauptperson einen interessanten Charkter dar.

„Hitman“ handelt vom Agenten 47, der schon als Kind von einer Organisation zum Killer ausgebildet wurde und außer der Nummer 47, die in seinen Nacken tätowiert ist, völlig namenlos durch’s Leben geht. Dieses besteht bei ihm größtenteils aus Attentaten, denn er ist der beste Killer der Organisation, die ihre Aufträge u.a. von mächtigen Regierungsangehörigen erhält. Als Agent 47 den russischen Präsidenten ermorden soll, scheint er in eine Falle zu tappen. Nicht nur, dass ihm auf einmal jede Menge Verfolger im Nacken sitzen, auch sein todsicher getroffenes Opfer erscheint plötzlich wieder vor den TV-Kameras…

Die Story ist nicht unbedingt neu, aber der Film tut trotzdem nicht weh. Agent 47 ist mit „Deadwood“-Star Timothy Oliphant gut besetzt und wird sicher noch die ein oder andere Fortsetzung bekommen. Auch die Nebenrollen sind mit Stars aus Serien wie „Prison Break“ und „Lost“ besetzt. Man kann also schon am Cast sehen, dass hier nie ein Film der Oberliga angepeilt war, aber immerhin für die solide Mittelschicht, und das hat funktioniert. Ach ja, und wenn ich richtig informiert bin, wird die Hauptdarstellerin das nächste Bond-Girl werden…

Verwandte Artikel

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.