„Across The Universe“ – Ein Beatles-Musical!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,50 (4 Stimmen)
Loading...

across.jpgKomisch, dass man bei ABBA früher auf die Idee kam, aus dem umfangreichen Song-Repertoire ein Musical zu stricken, jetzt hat man sich der Songs der Beatles angenommen. Selbst wenn der Film nicht gerade viel an Story zu bieten hat, die Neuinterpretationen der Songs sind klasse und die tollen Aufnahmen tun ihr weiteres. Natürlich wirkt das manchmal etwas zusammengebastelt, aber die alten Klassiker in neuem Gewand zu hören, macht trotzdem Spaß. Selbst Musikergrößen wie Bono und Joe Cocker ließen es sich nicht nehmen, in Nebenrollen aufzutreten und ihre Stimmen dem Soundtrack beizusteuern, aber auch die Stimmen der Hauptdarsteller Jim Sturgess und Evan Rachel Wood können sich hören lassen.

Jude bricht von Liverpool auf in die USA, um seinen Vater zu finden. Enttäuscht, dass dieser es nicht zu mehr als zum Hausmeister gebracht hat, zieht er daraufhin mit Max, einem neuen Kumpel nach New York. Zwischen ihm und Max‘ Schwester Lucy bahnt sich die große Liebe an, bis die Geschichte dazwischen kommt. Max wird nach Vietnam geschickt und Lucy schließt sich militanten Revoluzern an. Daran scheinen Liebe und Freundschaft zu verbrechen…

…aber wenn die Botschaft „All You Need Is Love“ ist, kann ja eigentlich gar nichts schiefgehen. Also zurücklehnen und genießen, wer braucht eine Story, wenn Lennon und McCartney den Soundtrack bereichern?

Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.